Contact Inscription gratuite Retrouvez-nous sur
annonces appels offres marches publics
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 15/12/2016
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Max-Planck-Gesellschaft, GV, Ref. VIII d - VOB : Travaux d'installations électriques

2016/S 242-440926 (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX:
15/12/2016 S242  - - Marché de travaux - Avis d'attribution de marché - Procédure ouverte Allemagne-Munich: Travaux d'installations électriques 2016/S 242-440926 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Travaux
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Max-Planck-Gesellschaft, GV, Ref. VIII d - VOB Hofgartenstraße 8 München 80539 Allemagne Point(s) de contact: Stengl, Andrea Téléphone: +49 892108-0 Courriel: bieterfragen@gv.mpg.de Fax: +49 892108-1344 Code NUTS: DE212 Adresse(s) internet: Adresse principale: http://www.mpg.de http://www.mpg.de
I.2) Procédure conjointe
Le marché est attribué par une centrale d'achat
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autre type: Einrichtung des privaten Rechts
I.5) Activité principale Autre activité: Grundlagenforschung
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Elektrotechnik und Beleuchtung.
II.1.2) Code CPV principal 45311200
II.1.3) Type de marché Travaux
II.1.4) Description succincte:
Ca. 5 000 m Niederspannungsleitungen, ca. 340 m Brüstungskanäle, ca. 500 m Leerrohre, ca. 150 Installationsgeräte, ca. 75 Brandschotts, ca. 30 Leuchten, ca. 500 m Fernmeldeleitungen, ca. 3 000 m Datenleitungen, ca. 75 Datendoppeldosen. Da es sich bei dieser Maßnahme um eine Erweiterung einer bestehenden Installation eines Bestandsgebäudes handelt, sind aus Kompatibilitätsgründen im LV Produkte vorgegeben: Leuchten: Trilux und Pracht; Schalter- und Steckdosenprogramm unter Putz: Jung LS 990 reinweiß. Mit der Ausführung ist zu beginnen: in der 42. KW 2016, spätestens am letzten Werktag dieser KW. Die Leistung ist zu vollenden (abnahmereif fertig zu stellen): in der 15. KW 2017, spätestens am letzten Werktag dieser KW.
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA:
   1. 00 EUR
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 45311200
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE212 Lieu principal d'exécution:
Max-Planck-Institut für Biochemie, Am Klopferspitz 18, 82152 Martinsried.
II.2.4) Description des prestations:
Siehe II.1.4).
II.2.5) Critères d'attribution Prix
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires Abgabe von Angeboten in Papierform ist zulässig; In geschlossener Umverpackung wie folgt gekennzeichnet - der im Abschnitt "Angebote/Teilnahmeanträge sind einzureichen an bezeichneten Adresse zukommen zulassen: "Angebot für 01149_VOB_BIOC_30_Elektrotechnik u Beleuchtung". (Verwenden Sie den, in den Ausschreibungsunterlagen beigefügten Adressaufkleber.) Angebote per Fax oder E-Mail sind nicht zugelassen.
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte Procédure accélérée Justification:
Vorinformation.
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.6) Enchère électronique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2016/S 156-282118
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché
Marché nº: 1 Intitulé:
Elektrotechnik und Beleuchtung
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
26/10/2016
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 5
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire STS Elektro GmbH Stephanskirchen 83071 Allemagne Code NUTS: DE21K
Le titulaire est une PME: non
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Valeur totale du marché/du lot:
   1. 00 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
Sie können die Vergabeunterlagen unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt unter https://portal.deutsche-evergabe.de abrufen. Um Informationen zu Aktualisierungen und Bieterfragen zur Ausschreibung zu erhalten, ist eine kostenfreie Registrierung auf http://www.deutsche-evergabe.de/erforderlich. Nur bei einer Anmeldung für das betreffende Verfahren, ist sichergestellt, dass Sie die aktuellen Informationen zum Vergabeverfahren erhalten und bei der Angebotslegung berücksichtigen können. Für die Angebotslegung ist ausschließlich immer die aktuellste Version der Vergabeunterlagen zu verwenden. Bitte beachten Sie, dass nicht berücksichtigte Aktualisierungen oder Ergänzungen der Ausschreibungsunterlagen zum Angebotsausschluss führen können. Nur die über die Deutsche e-Vergabe abgerufenen Ausschreibungsunterlagen können als allein verbindlich betrachtet werden; Nachteile, die darausresultieren, dass diese Hinweise nicht beachtet werden, gehen zu Lasten der Bieter. https://portal.deutsche-evergabe.de http://www.deutsche-evergabe.de/erforderlich
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern Maximilianstraße 39 München 80538 Allemagne Courriel: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist, bevor die Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf Nachprüfung informiert hat (§§ 168 Abs. 2 Satz, 169 Abs. 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 15 Kalendertage nach Absendung der Bieterinformation nach § 134 Abs. 1 GWB. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße 10 Kalendertage nach Kenntnis gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB).
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
13/12/2016
 
 
C L A S S E    C P V
45311200 - Travaux d'installations électriques 

 
            

NOS SERVICES
> POUR LES ENTREPRISES
> POUR LES ACHETEURS PUBLICS
CONTACT / TELECHARGEMENTS / AIDE
> CONTACT
> TELECHARGEMENTS
> ARCHIVES
Aide / Réseau sociaux
> AIDE
RETROUVEZ-NOUS SUR