Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 02/04/2021
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Aix-la-Chapelle: Éclairage public

2021/S 65-164557  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 02/04/2021 S65 Allemagne-Aix-la-Chapelle: Éclairage public 2021/S 065-164557 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Fournitures
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Regionetz GmbH, vertreten durch die E. V. A. Energieversorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH Aachen Adresse postale: Lombardenstraße 12-22 Ville: Aachen Code NUTS: DEA2D Städteregion Aachen Code postal: 52070 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Frau Monika Jansen Courriel: eu-beschaffung@eva-aachen.de Téléphone: +49 2411814237 Adresse(s) internet:
Adresse principale: www.eva-aachen.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
Le marché est attribué par une centrale d'achat
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autre type: Energieversorgung, Versorgung/Entsorgung
I.5) Activité principale Autre activité: Versorgung und Entsorgung
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Lieferung von LED-Leuchten für Straßenbeleuchtung Baesweiler Numéro de référence: 20201123 KBB-Jan
II.1.2) Code CPV principal 34993000 Éclairage public
II.1.3) Type de marché Fournitures
II.1.4) Description succincte:
Lieferung von LED-Leuchten, die mit einem vom Auftraggeber beigestellten Telemanagementsystem ausgerüstet sind, zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet Baesweiler.
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Offre la plus basse: 596 675.00 EUR / Offre la plus élevée: 648 790.00 EUR prise en considération
II.2) Description
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEA2D Städteregion Aachen Lieu principal d'exécution:
Gemeindegebiet Baesweiler
II.2.4) Description des prestations:
Es ist geplant, die Straßenbeleuchtung im Gemeindegebiet Baesweiler auf LED-Technik inklusive Telemanagementsystem umzurüsten. Das Telemanagementsystem wird vom Auftraggeber beigestellt. Von der Umrüstung sind ca. 2 500 Leuchten betroffen. Weitere technisch einzuhaltende Parameter finden sich in der Leistungsbeschreibung. Es sind Teilabrufe von 250 bis 500 Stück vorgesehen. Die Demontage und Entsorgung der vorhandenen Straßenleuchten sowie die Montage der zu liefernden Leuchten sind nicht Gegenstand dieser Ausschreibung.
II.2.5) Critères d'attribution Coût - Nom: Gesamtpreis / Pondération: 60 Coût - Nom: Effizienz 1 (Stromkosten der Leuchten netto) / Pondération: 25 Coût - Nom: Effizienz 2 (Errichtungskosten für Netzerweiterung) / Pondération: 10 Coût - Nom: Lieferfrist / Pondération: 5
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires Bieterfragen sind ausschließlich über das in Ziffer I.3) genannte Vergabeportal einzureichen. Der Auftraggeber wird alle Fragen und Antworten auf dem in Ziffer I.3) genannten Portal zur Verfügung stellen.
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2020/S 237-582781
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché

Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
12/03/2021
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 4
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: AEC Illuminazione GmbH Adresse postale: Robert-Bosch-Straße 1 Ville: Neu-Anspach Code NUTS: DE718 Hochtaunuskreis Code postal: 61267 Pays: Allemagne Courriel: office@myaec.de Téléphone: +49 60816881579 Adresse internet: http://www.myaec.de
Le titulaire est une PME: non
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Estimation initiale du montant total du marché/du lot: 600 000.00 EUR Offre la plus basse: 596 675.00 EUR / Offre la plus élevée: 648 790.00 EUR prise en considération
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
 
1.Die gesamte Kommunikation zwischen Auftraggeber und Bietern findet ausschließlich über das in Ziffer I.3) genannte Vergabeportal statt. Der Auftraggeber wird alle Fragen und Antworten auf der in Ziffer I.3) genannten Website anonymisiert zur Verfügung stellen.
   2.  Die Angebote sind elektronisch über das in Ziffer I.3) genannte Vergabeportal einzureichen. Hierbei sind die vom Auftraggeber vorgegebenen Vordrucke zu verwenden. Diese sind an den dafür vorgesehenen Stellen vollständig auszufüllen und zu unterschreiben. Eine eingescannte Unterschrift ist ausreichend. Bieter werden gebeten, im Angebot einen Ansprechpartner mit Namen, Adresse, E-Mail und Telefonnummer zu benennen.
   3.  Bei Bietern, die allein und gleichzeitig als Teil einer Bietergemeinschaft am Verfahren teilnehmen, wird von der Rechtsprechung eine Vermutung dafür angenommen, dass ein Verstoß gegenden Geheimwettbewerb und eine vergaberechtlich unzulässige Wettbewerbsbeschränkung vorliegt. Dies gilt auch für den Fall, dass ein Bieter sich gleichzeitig an mehreren Bietergemeinschaften beteiligt. Wenn der Bieter an mehreren Angeboten beteiligt ist, selbst oder in Bietergemeinschaft, dann muss er den vermeintlichen Verstoß gegen den Geheimwettbewerb und eine vergaberechtlich zulässige Wettbewerbsbeschränkung durch Vorlage geeigneter und nachvollziehbarer Nachweise widerlegen. Als Nachweise genügen beispielsweise Eigenerklärungen zu Chinese Walls. Der Auftraggeber wird anhand der vom Bieter selbst oder in Bietergemeinschaft vorgelegten Nachweise prüfen, ob der Geheimwettbewerb tatsächlich nicht gestört ist. Gelingt dem Bieter selbst oder in Bietergemeinschaft die Widerlegung der Vermutung durch Vorlage der Nachweise nicht, wird der Bieter von der Angebotsabgabe ausgeschlossen. Die Angaben zur Zusammensetzung der Bietergemeinschaften sind grundsätzlich bindend. Ein Austausch einzelner Mitglieder der Bietergemeinschaft vor Auftragsvergabe bedarf der Zustimmung des Auftraggebers. Weitere Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen. Bekanntmachungs-ID: CXQ1YDLYKRX
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln Ville: Köln Code postal: 50667 Pays: Allemagne Courriel: vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de Téléphone: +49 2211473055 Fax: +49 2211472889
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Das Verfahren für Verstöße gegen diese Vergabe richtet sich nach den Vorschriften der §§ 160 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Zur Wahrung der Fristen wird auf die §§ 160 ff. GWB verwiesen. Insbesondere weisen wir darauf hin, dass der Nachprüfungsantrag gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, zu stellen ist. Vergabeverstöße sind nach § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB vor Einreichen des Nachprüfungsantrages innerhalb von 10 Kalendertagen, nachdem der Bieter den Verstoß erkannt hat, bei dem Auftraggeber zu rügen. Vergabeverstöße, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der Teilnahmefrist nach Ziffer IV.2.2) bei dem Auftraggeber zu rügen.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Nom officiel: Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln Ville: Köln Code postal: 50667 Pays: Allemagne Courriel: vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de Téléphone: +49 2211473055 Fax: +49 2211472889
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
30/03/2021
 
 
C L A S S E    C P V
34993000 - Éclairage public