Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 06/04/2020
Date de péremption : 11/05/2020
Type de procédure : Procédure restreinte
Type de document : Avis de concours
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Aschaffenburg: Services de conseil en architecture

2020/S 68-162302  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 06/04/2020 S68 Services - Avis de concours - Procédure restreinte Allemagne-Aschaffenburg: Services de conseil en architecture 2020/S 068-162302 Avis de concours
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur/entité adjudicatrice
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Stadt Aschaffenburg, Adresse postale: Pfaffengasse 11 Ville: Aschaffenburg Code NUTS: DE261 Code postal: 63739 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft Courriel: johannes.hessberger@aschaffenburg.de Téléphone: +49 60213301221 Fax: +49 6021330683 Adresse(s) internet: Adresse principale: www.aschaffenburg.de www.aschaffenburg.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.wettbewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/ov/305 Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: autre adresse:
Nom officiel: BSMF Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung Adresse postale: Uhlandstraße 11 Ville: Frankfurt am Main Code NUTS: DE712 Code postal: 60314 Pays: Allemagne Courriel: hanne@bsmf.de Téléphone: +49 6940587352 Fax: +49 6940587340 Adresse(s) internet: Adresse principale: www.bsmf.de www.bsmf.de
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://www.wettbewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/ov/305
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Affaires économiques et financières
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Realisierungswettbewerb (RPW 2013) für die "Aufwertung und Neugestaltung des Schloßufers - Aufzugsanlage mit Verbindung zur Oberstadt"
II.1.2) Code CPV principal 71210000
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 71220000
II.2.4) Description des prestations:
Die Stadt Aschaffenburg plant im Rahmen der Aufwertung und Neugestaltung des Schloßufers die Errichtung einer Aufzugsanlage mit Verbindungsbrücke vom Mainufer zum Schloß Johannisburg. Der Aufzug soll die historische Befestigungsanlage barrierefrei erschließen und so das Mainufer mit der Oberstadt verbinden. Der Höhenunterschiede beträgt ca. 14 m, darüber hinaus soll durch die Verbindungsbrücke die Suicardusstraße am Fuße der Schloßanlage überwunden werden. Das Aufzugsbauwerk befindet sich im denkmalgeschützten Bereich, weshalb Eingriffe in die Sandstein-Stützmauer zu minimieren sind. Der Aufzug soll 2 Haltestellen aufweisen und mindestens 13 Personen befördern können. Das Kabinen-Mindestmaß von ca. 110 x 210 cm ist vorgesehen. Die Fördergeschwindigkeit soll 1,0 m/sec. betragen. Das Projekt ist durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat als Premiumprojekt in das Bundesförderprogramm "Nationale Projekte des Städtebaus" aufgenommen. Nationale Projekte des Städtebaus zeichnen sich durch eine besondere nationale btw. internationale Wahrnehmbarkeit, sehr hoher fachlicher Qualität, überdurchschnittlichem Investitionsvolumen und hohem Innovationspotenzial aus. Dieser Status muss berücksichtigt werden, insbesondere bei der Qualität des Projektprozesses, dessen Transparenz und der Vermittlung an die Öffentlichkeit.
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.10) Critères de sélection des participants:
Eine Bewerbung ist nur über die Vergabeplattform von "Wettbewerbe aktuell" möglich. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt. Die geforderten Referenzen gelten in Summe im falle der Bewerbung mit Nachunternehmern. Die wesentlichen Informationen zu Nachunternehmern sind in Form von Eigenerklärungen mitzuteilen und über die Eingabemaske der Vergabeplattform hochzuladen. Soweit darüber hinaus beabsichtigt ist, sich zum Nachweis der Eignung auf die Kapazitäten eines Nachunternehmers zu stützen (sog. Eignungsleihe), ist außerdem ein Nachweis beizufügen, aus dem hervorgeht, dass die Kapazitäten des Nachunternehmers im Falle der Zuschagserteilung auch tatsächlich zur Verfügung stehen (z. B. Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers) Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt aufgrund von formalen Anforderungen (A) und von fachlichen Anforderungen (B) unter Einreichung der geforderten Referenzprojekte. Zulassungsbereich: Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten der Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie die Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen. Erklärungen/Angaben zum Zwecke der Auswahl: Von der Bewerbern sind im Teilnahmeantrag folgende Angaben zu machen und Eigenerklärungen einzureichen: A) Formale Anforderungen: - Erklärung, daß keine Ausschlußgründe nach § 123 und 124 GWB vorliegen; - Erklärung, daß er selbst bzw. ein nach Satzung oder Gesetzt für den Bewerber Vertretungsberechtigter in den letzten 2 Jahren nicht: Gemäß §§ 19, 21 und 98 c mit einer Freiheitsstrafe von mehr als frei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder mehr als 2 500 EUR belegt worden ist. B) Fachliche Anforderungen: - Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung durch beigefügte Kopie der Eintragungsurkunde in die Architektenkammer; - Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung, Deckungssumme mind. 3,0 Mio. EUR für Personenschäden und 3,0 Mio. EUR für sonstige Schäden; - Nachweis von 2 in etwa vergleichbaren, realisierten Objekten innerhalb der letzten 10 Jahre (einschließlich 2010), bei den seitens des Bewerbers jeweils mindestens die Leistungsphasen 2 bis 5 HOAI selbst erbracht wurden und jeweils die Nettobausumme der Kostengruppe 300 und 400 nach dIN 276 den Betrag von 0,5 Mio. EUR überschreitet. Bei Referenzprojekten handelt es sich um zur ausgeschriebenen Planungsleistung vergleichbare Vorhaben (z. B. Brücken-Neubau für Fußgänger/Radfahrer, Aufzugsanlagen, Bauen im denkmalgeschützten Bereich, Bauen im Bestand o. ä.) Zu beiden Referenzprojekten sind die in der Eingabemaske angeführten Angaben (z. B. Projektbezeichnung, Auftraggeber, Zeitpunkt der Fertigstellung, Baukosten, bearbeitete Leistungsphasen gemäß HOAI) zu machen. Sollten Bewerber die geforderten Referenzprojekte verantwortlich in anderen Büros erbracht haben, ist hierfür eine Bestätigung des für das Referenzprojekt beauftragten Büros erforderlich. Aus der Bestätigung muss hervorgehen, ob eine verantwortliche Tätigkeit (z. B. Projektleiter des benannten Referenzprojektes) erbracht werden. - sollten mehr als die 2 geforderten Referenzobjekte ausgeführt werden, werden jeweils die ersten beiden benannten Projekte bewertet; - Erklärung, dass die Ausschlußkriterien des § 4 VOF nicht bestehen (siehe Eingabemaske). Bewerbergemeinschafteb sind nicht zulässig. Teilnahmeberechtigung: Eine Bewerbung ist nur über die Vergabeplattform von "Wettbewerbe aktuell" möglich. Auswahl der Bewerber: Der Auftraggeber lädt aus den unter Berücksichtigung der Formerfordernisse und § 4 VGV zugelassenen Bewerbern insgesamt 15 Teilnehmer sowie 3 Nachrücker ein, die sich aufgrund der geforderten Nachweise qualifiziert haben. Im Rahmen eines Losverfahrens werden 10 Teilnehmer (bei 5 gesetzten Teilnehmern) und 3 Nachrücker ausgewählt. Teilnahmeberechtigt sind nur die gelosten und gesetzten Büros. Bewerber die ausgewählt bzw. gelost worden sind, erhalten bis zum 22.5.2020 eine schriftliche Einladung zur Wettbewerbsteilnahme.
III.2) Conditions liées au marché
III.2.1) Information relative à la profession La participation est réservée à une profession particulière: oui Indiquer la profession:
Architekt*innen: Teilnahmeberechtigt sind natürlich und juristische Personen, welche die in der Auslobung geforderten fachlichen Anforderungen sowie sonstigen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. - Erklärung der Berechtigung zur Führung der in III.2.1. geforderten Berufsbezeichnung. Sofern in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt ist, so erfüllt die Anforderungen, wer über ein Diplomprüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung über die Richtlinie 2013/55/EU (Berufsqualifikationsrichtlinie) gewährleistet ist; - Ist der Bewerber eine juristische Person, ist dieser nur dann teilnahmeberechtigt, wenn der verantwortliche Berufsangehörige die an die natürliche Persond gestellten Anforderungen erfüllt. Bewerber oder verantwortliche Berufsangehörige juristischer Personen, die die entsprechende Berufsbezeichnungnach dem Recht eines anderen Mitgliedsstaates tragen, erfüllen die fachlichen Voraussetzungen dann. a) wenn sie sich dauerhaft im Bundesgebiet der Bundesrepublik Deutschland niedergelassen haben und berechtigt sind, die deutschen Berufsbezeichnungen nach den deutschen Fachgesetzen aufgrund einer Gleichstellung mit nach der Richtlinie 2013/55/EG zu tragen oder b) wenn sie vorübergehend im Bundesgebiet tätig sind und ihre Dienstleistungserbringung nach Richtlinie 2013/36/EG haben. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewernsleistung verantwortlich ist.
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.2) Type de concours Restreint Nombre de participants envisagé: 15
IV.1.7) Noms des participants déjà sélectionnés:
 - Menges Scheffler Architekten PartGmbB, Frankfurt am Main  - Schlicht Lamprecht Schröder Architekten PartGmbB, Schweinfurt  - Grellmann, Kriebel, Teichmann + Partner PartGmbB, Würzburg  - AV 1 Architekten, Kaiserslautern  - Ferdinand Heide Architekt Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
IV.1.9) Critères d'évaluation des projets:
 - Städtbauliche Einbindung in die Umgebung unter Berücksichtung des Denkmalschutzes; - architektonische Konzeption; - gestalterische und räumliche Qualität; - Erfüllung der funktionalen Anforderungen; - Tragwerkskonzept; - Barrierefreiheit.
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2) Date limite de réception des projets ou des demandes de participation Date: 11/05/2020 Heure locale: 12:00
IV.2.3) Date d'envoi des invitations à participer aux candidats sélectionnés Date: 22/05/2020
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans le projet ou la demande de participation:
allemand
IV.3) Récompenses et jury
IV.3.1) Information sur les primes
Une ou des prime(s) sera/seront attribuée(s): oui Nombre et montant des primes à attribuer:
 -
   1.  Preis 10 000,00 EUR; -
   2.  Preis 6 000,00 EUR; -
   3.  Preis 4 000,00 EUR; - 1 Anerkennung 2 500,00 EUR; - zuzüglich Mehrwertsteuer.
IV.3.2) Détail des paiements à verser à tous les participants:
IV.3.3) Contrats faisant suite au concours Le(s) lauréat(s) du concours sera/seront attributaire(s) des marchés de services faisant suite au concours: oui
IV.3.4) Décision du jury La décision du jury est contraignante pour le pouvoir adjudicateur/l'entité adjudicatrice: oui
IV.3.5) Noms des membres du jury sélectionnés:
Fachpreisrichter  - Herr Dirk Kleinerüschkamp, Aschaffenburg  - Herr Jon Prengel, Frankfurt am Main  - Herr Till Schneider, Frankfurt am Main  - Frau Prof. Kerstin Schulz, Reichelsheim-Laudenau  - Herr Prof. Jürgen Hauck, Würzburg  - Frau Barbara Langer, Aschaffenburg  - N. N.
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
Der Auslober wird gemäß § 8 Abs. 2 RPW 2013 unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einen der Preisträger mit der Bearbeitung weiterer Planungsleistungen gemäß § 35 LPH 2- 5 HOAI beauftragen, sofern kein wichtiger Grund der Beauftragung widerspricht.
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Regierung von Unterfranken, VOB-Stelle Adresse postale: Petersplatz 9 Ville: Würzburg Code postal: 97070 Pays: Allemagne Courriel: poststelle@reg-ufr.bayern.de Téléphone: +49 9313801427 Fax: +49 9313802462
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation Nom officiel: Bayerische Architektenkammer Adresse postale: Waisenhausstraße 4 Ville: München Code postal: 80637 Pays: Allemagne
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
 1)Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB müssen erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem AG gerügt werden. 2) Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aus diesem Bekannmachungstext erkennbar sind, innerhalb der in der Bekanntmachung benannten Angebots- bzw. Bewerbungsfrist gegenüber dem AG gerügt werden. 3) Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aus erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, innerhalb der Angebots- bzw. Bewerbungsfrist gegenüber dem AG gerügt werden. 4) Hilft der AG der Rüge nicht ab, kann ein Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer der Regierung von Unterfranken unter der o. g. Anschrift innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des AG, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden. Der Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit die Voraussetzungen des § 160 Abs. 3 GWB vorliegen. 5) Der AG weist zugleich auf die Vorschriften der §§ 134, 135 GWB hin. Insbesondere sind die Fristenregelungen in § 135 Abs. 2 GWB zur Geltendmachung der in § 134 Abs. 1 GWB genannten Verstöße zu beachten.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Nom officiel: Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern Adresse postale: Postfach 606 Ville: Ansbach Code postal: 91511 Pays: Allemagne Courriel: vergabekammer.nordbayern@reg-mrf.bayern.de Téléphone: +49 981531277 Fax: +49 981531837
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
02/04/2020
 
 
C L A S S E    C P V
71210000 - Services de conseil en architecture 
71220000 - Services de création architecturale