Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 11/10/2023
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure concurrentielle avec négociation
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Bad Emstal:Services de conception des systèmes de chauffage

2023/S 196-614374  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 11/10/2023 S196 Allemagne-Bad Emstal: Services de conception des systèmes de chauffage 2023/S 196-614374 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Services
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Vitos Kurhessen gGmbH Adresse postale: Landgraf-Philipp-Straße 9 Ville: Bad Emstal Code NUTS: DE734 Kassel, Landkreis Code postal: 34308 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Infrastrukturmanagement Courriel: Infrastrukturmanagement@vitos-kurhessen.de Téléphone: +49 5624/6010278 Fax: +49 5624/60710278 Adresse(s) internet:
Adresse principale: www.Vitos-Kurhessen.de
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autre type: Gemeinnützige GmbH
I.5) Activité principale Santé
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Wärmeversorgung Bad Emstal Numéro de référence: 1705-742
II.1.2) Code CPV principal 71321200 Services de conception des systèmes de chauffage
II.1.3) Type de marché Services
II.1.4) Description succincte:
TGA - Planungaleistungen
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA:
   0. 01 EUR
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 71315210 Services de conseil en installations techniques de bâtiment
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE734 Kassel, Landkreis Lieu principal d'exécution:
34308 Bad Emstal
II.2.4) Description des prestations:
Die Vitos GmbH und der Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV) sind Gesellschafter der Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH. Diese betreibt am Standort Bad Emstal verschiedene Einrichtun-gen der Erwachsenenpsychiatrie, der forensischen Psychiatrie und eine Schule für Gesundheitsbe-rufe sowie angegliederte Verwaltungsgebäude. Für die Wärmeversorgung dieser Einrichtungen betreibt Vitos Kurhessen eine Nahwärmeversorgungsanlage samt entsprechendem Wärmelei-tungsnetz. Diese Anlage liefert Wärme für die Heizung und die jeweils gebäudespezifische Trink-warmwasserbereitung. Gemäß baulich-energetischer Zielplanung für den Standort Bad Emstal konnte in den letzten Jah-ren der zentral beheizte Gebäudebestand deutlich reduziert werden. Vor der Reduzierung wurde die Nahwärme durch eine Holzhackschnitzelheizanlage erzeugt. Diese Anlage war altersbedingt nicht mehr funktionsfähig und konnte insbesondere deshalb stillgelegt werden, da sie nach der Gebäude-Reduzierung überdimensioniert war. Die Wärmeversorgung des verbleibenden verringerten Ge-bäudebestandes wurde in den letzten Jahren über zwei in der Heizzentrale ursprünglich als Redun-danz und zur Spitzenlastversorgung vorgehaltene Ölbrenner sichergestellt. Für eine zukunftssichere und energetisch nachhaltige Energieversorgung muss jedoch wieder ein regenerativer Energieträger zum Einsatz kommen. Aus diesem Grunde wurde in einer um-fangreichen Machbarkeitsstudie untersucht, wie die Nahwärmeversorgung in Bad Emstal kon-zeptionell neu aufgestellt und dabei an den veränderten Gebäudebestand angepasst werden kann. Es wurde in mehreren Varianten insbesondere geprüft, inwieweit sich vollständig auf den Energie-träger Öl verzichten lässt. Als Ergebnis dieser Prüfung wurde eine Variante gewählt, die den voll-ständigen Verzicht auf den Energieträger Öl und die komplette Substitution durch den Energieträger Holzhackschnitzel vorsieht. Dabei kann die neue Holzhackschnitzelheizzentrale im bereits vorhan-denen Alt-Gebäudebestand etabliert werden. Der Standort der Nahwärmezentrale der Liegenschaft würde nicht verändert, die Anbindung ans Nahwärmeleitungsnetz erfolgt über die vorhandene Zent-ralverteilung, und die vorhandene Beschickungsinfrastruktur kann nachgenutzt werden. Die Maßnahme wird zu 45% mit Mitteln des Energie- und Klimafonds (EKF) durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert (Bemessungsgrundlage: förderfähige Kos-ten). Ein entsprechender Förderantrag wurde bereits im Zuge der konzeptionellen Planung gestellt und mit Mitteilung der BAFA vom 09.11.2022 bewilligt. Auf diese Weise können noch die bis August 2022 geltenden höheren Fördermittelsätze erreicht werden. Die Umsetzungsdauer der Maßnahme wird mit 94 Wochen veranschlagt. Folgende Anlagen sind vom Auftragnehmer zu planen:
   1.  Einbau zweier Heizkessel zur Verfeuerung von Holzhackschnitzeln, jeweils mit Brenner, Rauchgasanlage, Abgasfilterung, Automatische Entaschung, Regelung, Schaltschrank, Schornsteinanschluss, Pufferspeicher, Einbindung in die Hydraulik und Gebäudeautomati-on, Anpassung der vorhandenen Austragungstechnik, Beschickung, Schornsteinanlage, Stahlbauleistungen, Elektroleistungen. Wärmeleistung: Kessel 1 mit
   1. 100 kW, Kessel 2 mit
   1. 500 kW
   2.  Noteinspeisung für mobilen Heizcontainer über Rohranschlussstutzen, einschließlich mobiler Tankanlage für Heizöl, Einbindung in die Hydraulik und Gebäudeautomation, inkl. Lieferung, Aufstellen und Anschließen einer mobilen Heizzentrale. Diese Lösung soll auch als Proviso-rium während der Umbaumaßnahmen in der Zentrale zur Anwendung kommen, angenom-mene Mietzeit 6 Monate.
   3.  Demontageleistungen - Kompletter Rückbau der Ölkesselanlagen, Öltankanlage, Holzhack-schnitzelkessel, Behälter Druckhaltung, Verrohrung, Schornsteine, Abgassysteme, MSR und Elektrik. Bauseitige Hochbauarbeiten werden gesondert geplant und sind nicht Gegenstand dieser Ausschreibung.
II.2.5) Critères d'attribution Prix
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure concurrentielle avec négociation
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2023/S 099-308751
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché
Marché nº: 1 Intitulé:
Wärmeversorgung Bad Emstal
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
26/09/2023
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 1 Nombre d'offres reçues de la part de PME: 1 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'autres États membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'États non membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues par voie électronique: 1
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: DÖRING Beratende Ingenieure GmbH Adresse postale: Druseltalstraße 15 Ville: Kassel Code NUTS: DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt Code postal: 34131 Pays: Allemagne Courriel: doering@doering-kassel.de Téléphone: +49 561/930840 Fax: +49 561/9308450
Le titulaire est une PME: oui
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Estimation initiale du montant total du marché/du lot: 300 000.00 EUR Valeur totale du marché/du lot:
   0. 01 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Adresse postale: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 Ville: Darmstadt Code postal: 64283 Pays: Allemagne Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation Nom officiel: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Adresse postale: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 Ville: Darmstadt Code postal: 64283 Pays: Allemagne Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Nom officiel: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Adresse postale: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 Ville: Darmstadt Code postal: 64283 Pays: Allemagne Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
06/10/2023 Wärmeversorgung Bad Emstal 11/10/2023 DEU National
 
 
C L A S S E    C P V
71315210 - Services de conseil en installations techniques de bâtiment 
71321200 - Services de conception des systèmes de chauffage