Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 06/04/2020
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Berlin: Services de conseil en recherche et développement

2020/S 68-162101  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 06/04/2020 S68 Services - Avis d'attribution de marché - Procédure ouverte Allemagne-Berlin: Services de conseil en recherche et développement 2020/S 068-162101 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Services
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Adresse postale: Invalidenstraße 44 Ville: Berlin Code NUTS: DE300 Code postal: 10115 Pays: Allemagne Courriel: servicestelle-vergabe@bmvi.bund.de Adresse(s) internet: Adresse principale: http://www.bmvi.bund.de http://www.bmvi.bund.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Ministère ou toute autre autorité nationale ou fédérale, y compris leurs subdivisions régionales ou locales
I.5) Activité principale Autre activité: Verkehr und digitale Infrastruktur
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Wissenschaftliche Beratung und Begleitung zur Weiterentwicklung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS) Numéro de référence: 1909/G22
II.1.2) Code CPV principal 73200000
II.1.3) Type de marché Services
II.1.4) Description succincte:
Leistungsgegenstand ist die interdisziplinäre wissenschaftliche Beratung und Begleitung des BMVI im Bereich Verkehr und Mobilität aus technischer, wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht. Schwerpunkt ist die integrierte Bewertung von verkehrspolitischen Maßnahmen und deren Folgenabschätzung für Mobilität, Wirtschaft, Energie und das Klima. Die Bewertung soll zudem wesentliche Rahmenbedingungen der Energiewirtschaft mit Relevanz für den Verkehrssektor berücksichtigen. Besonderer Fokus bei der Begleitung liegt auf alternativen Kraftstoffen und Antriebstechnologien sowie deren Potenziale zur Erreichung der Energie- und Klimaschutzziele im Verkehrssektor.
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA: 2 988 500.00 EUR
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s)
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE300 Lieu principal d'exécution:
Die Leistung ist grundsätzlich am Sitz des AN zu erbringen. Abstimmungsgespräche, Sitzungen, Workshops o. ä. finden grundsätzlich am Dienstsitz des AG in Berlin, und auch in Brüssel/anderen Orten statt.
II.2.4) Description des prestations:
Die Leistungen zur wissenschaftlichen Beratung und Begleitung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS) umfassen: - Erarbeitung von Gutachten zu Einzelfragen der unter
   3. 1 genannten Themenbereiche; - Kosten- und Potenzialanalysen zu den unter
   3. 1 genannten Themenbereichen; - Erstellung von Mobilitätskonzepten zu Einzelfragen der einzelnen Themenbereiche; - Erarbeitung und Entwicklung von Förderkonzepten/-programmen zur Marktaktivierung alternativer Antriebe und Kraftstoffe; - Betreuung und Unterstützung der Marktaktivierung von alternativen Technologien; - Begleitung des Monitorings der umgesetzten Maßnahmen; - wissenschaftliche Unterstützung der Arbeiten der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM), wie z. B. die Erarbeitung und Bewertung von Maßnahmen, die Evaluierung von technischen Potenzialen und Markthochlaufkurven von Dekarbonisierungsoptionen im Verkehr; - Ad-hoc-Zuarbeiten zu aktuellen Fragen des Referates für "Alternative Kraftstoffe und Antriebe, Infrastruktur, Energie" - wie z. B. im Rahmen der AFID-Umsetzung, die i. d. R. kurzfristig zu bearbeiten sind; - Zuarbeit bei der Erstellung künftiger Broschüren für die interessierte Öffentlichkeit, die die Fortschritte der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie dokumentieren. In den folgenden Themenbereichen: - Modellgestützte Analysen in den Bereichen Mobilität und Energie (u. a. Modellierung der Endenergieverbräuche und der THG-Emissionen aller Verkehrsträger, Verkehrsanalysen und -prognosen, Szenario-Berechnungen, Nutzerverhalten); - alternative Antriebe und Kraftstoffe (u. a. Potenzial- und Kostenanalysen alternativer Antriebe im Verkehr (insb. batterieelektrische Antriebe, Brennstoffzelle und Oberleitungstechnologien) inklusive technischer Fragen, Anforderungen an eine alternative Kraftstoff- und Ladeinfrastruktur, Potenzial und Kostenanalysen im Bereich Wasserstoff, synthetischer Kraftstoffe und fortschrittlicher Biokraftstoffe); - Stärkung ÖPNV, Schienen-, Rad- und Fußverkehr (Personenverkehr) sowie Schienen- und (Binnen-)Schiffsverkehr (Güterverkehr) (u. a. Potenziale und Maßnahmen zur Verlagerungen von Verkehren, Evaluierung von Logistikkonzepten im kombinierten Verkehr sowie für den Schienengüterverkehr unterhalb einer Containerkomplettladung, Entwicklung von Modell- und Demonstrationsvorhaben in Städten und im ländlichen Rau); - Digitalisierung und neue Mobilitätskonzepte (u. a. Potenziale der Minderung von Verkehrsleistung und CO2-Emissionen durch automatisiertes und vernetztes Fahren/Verkehrsverflüssigung/innovative Mobilitätsformen, Untersuchung infrastruktureller und rechtlicher Rahmenbedingungen); - rechtliche Beratung/Begleitung zu verkehrspolitischen Maßnahmen mit besonderem Fokus auf alternative Kraftstoffe und Antriebstechnologien sowie im Hinblick auf Energie und Klimaschutz (u. a. in den Rechtsbereichen Regulierung, Vergaberecht, Vertragsrecht, Öffentliches Recht, Straßen- und Straßenverkehrsrecht, Energiewirtschaftsrecht, Recht der Erneuerbaren Energien, Gesellschaftsrecht, Förder- und Beihilferecht). Zudem soll die Bearbeitung der Themenbereiche europäische und internationale Entwicklungen in Bezug nehmen (insb. durch die ständige Beobachtung und Begleitung der regulatorischen Aktivitäten auf Ebene der Europäischen Union im Bereich Verkehr und Mobilität mit dem Schwerpunkt auf Kraftstoffe und Antriebstechnologien sowie Energie und Klimaschutz, und den Abgleich mit den Aktivitäten anderer (europäischer) Staaten.)
II.2.5) Critères d'attribution Critère de qualité - Nom: Leistungskonzept zur Vorgehensweise im Themenbereich Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs / Pondération: 20 Critère de qualité - Nom: Leistungskonzept zur Vorgehensweise im Themenbereich Markthochlauf synthetischer Kraftstoffe / Pondération: 20 Critère de qualité - Nom: Personalkonzept / Pondération: 15 Critère de qualité - Nom: Bieterpräsentation (Persönliche Präsentation, Fragenkatalog) / Pondération: 15 Prix - Pondération: 30
II.2.11) Information sur les options Options: oui Description des options:
Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit: Der AG ist berechtigt, ohne Durchführung eines Vergabeverfahrens eine neue Vergütungsobergrenze gem. den Bestimmungen des Vertrags festzusetzen.
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit: Der AG ist berechtigt, ohne Durchführung eines Vergabeverfahrens eine neue Vergütungsobergrenze gem. den Bestimmungen des Vertrags festzusetzen.
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
Le marché implique la mise en place d'un accord-cadre
IV.1.6) Enchère électronique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: non
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2019/S 190-462316
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché
Marché nº: 1909/G22 Intitulé:
Wissenschaftliche Beratung und Begleitung zur Weiterentwicklung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS)
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
31/03/2020
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 2 Nombre d'offres reçues de la part de PME: 0 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'autres États membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'États non membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues par voie électronique: 2
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) Ville: München Code NUTS: DE212 Code postal: 80686 Pays: Allemagne
Le titulaire est une PME: non
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Valeur totale du marché/du lot: 2 988 500.00 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes Adresse postale: Villemombler Str. 76 Ville: Bonn Code postal: 53123 Pays: Allemagne
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB (siehe z. B.: https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/_160.html) hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. § 160 GWB lautet: (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein; (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht; (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt. Die Vergabestelle wird gemäß § 134 GWB (siehe z. B.: https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/_134.html)die Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, hiervon vor Zuschlagserteilung nach Maßgabe des §134 Abs. 1 GWB informieren. Bei schriftlicher Information darf der Vertrag erst 15 Kalendertage, bei Information auf elektronischem Weg oder per Fax erst 10 Kalendertage nach Absendung der Information geschlossen werden (§ 134 Abs. 2 S. 1 und S. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an (§ 134Abs. 2 S. 3 GWB). https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/_160.html https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/_134.html
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
02/04/2020
 
 
C L A S S E    C P V
73200000 - Services de conseil en recherche et développement