Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 22/05/2020
Date de péremption : 24/06/2020
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Berlin: Services de programmation et de conseil en logiciels

2020/S 99-238331  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 22/05/2020 S99 Services - Avis de marché - Procédure ouverte Allemagne-Berlin: Services de programmation et de conseil en logiciels 2020/S 099-238331 Avis de marché - secteurs spéciaux Services
 
 
Section I: Entité adjudicatrice
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Berliner Verkehrsbetriebe, Bereich Einkauf/Materialwirtschaft (FEM) Adresse postale: Holzmarktstraße 15-17 Ville: Berlin Code NUTS: DE300 Code postal: 10179 Pays: Allemagne Courriel: einkauf.se2@bvg.de Adresse(s) internet: Adresse principale: https://vergabekooperation.berlin https://vergabekooperation.berlin
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
Le marché est attribué par une centrale d'achat
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://vergabekooperation.berlin/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-171e525878c-2d576405d2858f40 Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://vergabekooperation.berlin/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-171e525878c-2d576405d2858f40
I.6) Activité principale Services de chemin de fer urbain, de tramway, de trolleybus ou d'autobus
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Beschaffung/Einführung eines Betriebshofmanagementsystems für den Bereich Omnibus (BMS) Numéro de référence: FEM2-0154-2020
II.1.2) Code CPV principal 72200000
II.1.3) Type de marché Services
II.1.4) Description succincte:
Beschaffung/Einführung eines Betriebshofmanagementsystems für den Bereich Omnibus (BMS).
II.1.5) Valeur totale estimée
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 72000000
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE300
II.2.4) Description des prestations:
Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind das größte Nahverkehrsunternehmen in Deutschland. Mit den Verkehrsmitteln UBahn, Straßenbahn, Omnibus und Fähren konnte die BVG im Jahr 2018 über 1 Mrd. Fahrgastfahrten erbringen. Rund 1450 Omnibusse (ca. 25 % Doppeldecker, 30 % Eindecker, 45 % Gelenkfahrzeuge) bedienen 156 Tages- und 63 Nachtlinien. (Stand 31.12.2018) Die Erbringung der geplanten und ggf. spontaner Leistung (z. B. freie Fahrzeuge für ungeplante [Schienen-] Ersatzverkehre) erfordert eine detaillierte Planung/Vorbereitung und die Bereitstellung der benötigen Ressourcen. (siehe Kapitel 8) Die Übersicht aller Ressourcen, die in das iBMS eingebunden sind, durch die Verknüpfung vorhandener als auch ggf. neuer Systeme, sowie die Optimierung und Verschlankung von Betriebsabläufen stellt eine wichtige Grundlage für die Leistungserbringung dar. Für die Omnibusbetriebshöfe ist die Einführung eines integrierten Betriebshofmanagementsystems (iBMS) geplant. Ziel ist die Sicherstellung der Bereitschaft/Einsatzfähigkeit der benötigten Fahrzeuge an Ort und Zeit für den geplanten Einsatz. Der AG arbeitet mit diversen unterschiedlichen Systemen, die häufig nicht untereinander vernetzt sind. Dies sind z. B. Personal- und Fahrzeugdisposition, ITCS, Tankdatenerfassung, SAP, Lademanagement für E-Fahrzeuge usw. Die Betriebshöfe sind rund um die Uhr in Betrieb. Es ist sicherzustellen, dass alle Systeme stets online sind und dies 24/7.Hauptziel der Einführung des iBMS ist es, die Fahrzeugverfügbarkeit und die Transparenz über den Flottenzustand herzustellen und so sicher zu stellen, dass die Fahrzeuge den Betriebshof pünktlich, sauber und mit ausreichenden Betriebsstoffen zur Bewältigung der geplanten Umläufe verlassen. Weiterhin ist vorgesehen, die Standzeiten der Fahrzeuge zu reduzieren und die Laufleistung der Elektrobusse durch intelligenten Einsatz deutlich zu erhöhen. Mit der Einführung des EEB muss vor allem der dispositive Aufwand beim Einsatz der Elektrobusse möglichst klein und somit wirtschaftlich gehalten werden und die Lücke zwischen Einsatzleitung, Leitstelle, Elektrowarte, Infrastruktur und Fahrzeug geschlossen werden. Dabei ist - eine optimale Nachladung und Erfassung von Ladezuständen (Lademanagement); - eine Fahrzeugzuteilung anhand Umlauferfordernisse und Ladezustande des Busses; - die Stellplatzzuweisung gemäß Ladezustand und Folgeeinsatz (Fahrzeugverortung); - die Nachladung zu kostengünstigen Zeiten und unter Berücksichtigung einer optimalen Nutzung des Stromnetzes (Lastenmanagement) und - eine automatische Konditionierung in Abhängigkeit von Wetterbedingungen, welche einen positiven Einfluss auf die Batteriereichweite hat (optimale Temperatur der Batterie) umzusetzen. Betriebshof Indira-Gandhi-Str. (Bf "I"): - Fläche ca. 115.000 m2; - ca. 330 Omnibusse, davon bis Ende 2020 120 E-Fahrzeuge. Die oben genannte Liegenschaft verfügt über Gebäudeflächen (Werkstatt, Service, Sozial- und Büroflächen (Randlage als auch mitten auf der Fläche)) sowie einen nicht unerheblichen Teil an Freiflächen. Die Fahrzeuge stehen in der Regel in Freiabstellung. Ferner erfolgt die Abstellung gemischt, d. h. Eindecker stehen zwischen Doppeldeckern, Gelenkwagen zwischen 12 m Fahrzeugen usw. Es kommen alle Arten von Abstellvarianten zum Einsatz (Block-, Schräg- und Fischgrätenabstellung). Es erfolgt keine permanente Versorgung mit Strom und Luft an den Abstellplätzen. Planungen-Elektromobilität: Der Betriebshof "I" ist für den Mischbetrieb von Diesel- und E-Omnibussen ausgerüstet. Bis Ende 2020 werden dort 120 E-EN, 17 E-GN und ca. 200 Dieselfahrzeuge beheimatet sein. Für die E-Fahrzeuge stehen im Endausbau 114 Ladepunkte auf dem Bf zur Verfügung. Alle Bf. verfügen über eine Anschlussleistung von 10 MW, die dann über Trafostationen auf die einzelnen Ladesäulen verteilt wird.
II.2.5) Critères d'attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Début: 01/09/2020 Fin: 31/08/2024 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: oui Description des options:
Siehe Vergabeunterlagen
II.2.12) Informations sur les catalogues électroniques
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
Für die Eignungsprüfung hat der Bieter/Bewerber für sich und ggf. für Nachunternehmer seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit nachzuweisen. Der Nachweis der Eignung kann entweder: - durch Eintrag im ULV-Berlin und zusätzlich durch Vorlage des Formblattes "Eigenerklärung zur Eignung" Variante 2; - durch Eintrag in die Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich und zusätzlich durch Vorlage des Formblattes "Eigenerklärung zur Eignung Variante 3"; - für Bieter/Bewerber die nicht in den vorgenannten Datenbanken eingetragen sind durch Vorlage des Formblattes "Eigenerklärung zur Eignung Variante 1" erfolgen. Das Formblatt (Eigenerklärungen zur Eignung; Variante 1-3) liegt den Vergabeunterlagen bei. Auf Verlangen des Auftraggebers sind die Eigenerklärungen durch Bescheinigungen der zuständigen Stellen zu bestätigen. Eigenerklärung: - zum Korruptionsregister; - Angaben zur Betriebshaftpflicht-/Berufshaftpflichtversicherung; - Zur Eintragung in das Berufs-/Handelsregister; - über das Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach §123, 124 GWB; - über die Zahlung von Steuern; - über die Zahlung der Beiträge an die Krankenkasse und sonstige Sozialversicherungsträger; - zum Gewerbezentralregister; - Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft; - dass keine schweren Verfehlungen vorliegen (Auszug gem. § 30 Abs. 5 BZRG); - Handwerks- bzw. Gewerbekarte der zuständigen Handwerkskammer oder Zugehörigkeitsbescheinigung der zuständigen Industrie- und Handelskammer. Die Erklärungen; - über Zahlung von Mindestlohn gemäß Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz(GVBl. für Berlin vom 22.07.2010, geändert mit GVBl. für Berlin vom 16.06.2012); - über die Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen gemäß Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz(GVBl. für Berlin vom 22.07.2010, geändert mit GVBl. für Berlin vom 16.6.2012); - die Erklärung gemäß Frauenförderverordnung(FFV) § 1 Abs. 2 FFV; Sind mit dem Angebot einzureichen. Die entsprechenden Erklärungen sind den Vergabeunterlagen beigefügt. Für Bewerber-/Bietergemeinschaften ist die Eigenerklärung von jedem Mitglied auszufüllen, zu unterschreiben und einzureichen. Dasselbe gilt für mit dem Teilnahmeantrag oder dem Angebot benannte Nachunternehmer. Beabsichtigt der Bewerber/Bieter zum Nachweis seiner Eignung auf die Kapazitäten eines anderen Unternehmens zu verweisen (Eignungsleihe), so muss der Bewerber/Bieter eine auch für den (jeweiligen) Eignungsleihgeber eine zutreffende Eigenerklärung gemäß den Varianten 1 bis 3 für dieses Unternehmen vorlegen sowie seine tatsächliche Zugriffsmöglichkeit auf dieses Unternehmen durch Vorlage einer Verpflichtungserklärung des Eignungsleihgebers nachweisen. Für die Verpflichtungserklärung des Eignungsleihgebers ist das in den Vergabeunterlagen enthaltene Formular "Verpflichtungserklärung" zu verwenden.
III.1.2) Capacité économique et financière Critères de sélection tels que mentionnés dans les documents de la consultation
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Critères de sélection tels que mentionnés dans les documents de la consultation
III.1.4) Règles et critères objectifs de participation Liste et brève description des règles et critères:
Die Prüfung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Bewerber/der Bewerbergemeinschaft erfolgt anhand der nachfolgend vorgegebenen Anforderungen. Dazu sind im Rahmen der Einreichung folgende Unterlagen einzureichen: - Eigenerklärung zur Eignung,Eigenerklärung ILO, Eigenerklärung Frauenförderbogen; - Formblatt; eine der 3 Varianten ist auszufüllen und zu unterzeichnen Referenzen; - Siehe Formblatt - Eigenerklärungen zur Eignung; - Formlatt; auszufüllen und zu unterzeichnen; - Vertragserfüllungsbürgschaft; - Formlatt; auszufüllen und zu unterzeichnen; - Verpflichtungserklärung Eignungsleihe; - Formblatt; auszufüllen und zu unterzeichnen; - Formblatt Nachunternehmer; - Formblatt; auszufüllen; - Vertraulichkeitserklärung; - Formblatt; unterzeichnen; - Bewertungsmatrix inklusive Konzepte; - Auszufüllen; - Preisblatt; - Auszufüllen und zu unterzeichnen; - Angebotsschreiben; - Auszufüllen und zu unterzeichnen; - Die vorgenannten Unterlagen sind den Vergabeunterlagen beigefügt.
III.1.5) Informations sur les marchés réservés
III.1.6) Cautionnement et garanties exigés:
Siehe Vergabeunterlagen
III.1.7) Modalités essentielles de financement et de paiement et/ou références aux textes qui les réglementent:
Siehe Vergabeunterlagen
III.1.8) Forme juridique que devra revêtir le groupement d'opérateurs économiques attributaire du marché:
Gesamtschuldnerisch haftend
III.2) Conditions liées au marché
III.2.1) Information relative à la profession
III.2.2) Conditions particulières d'exécution:
 - Vertrag nebst seinen Anlagen; - die Leistungsbeschreibung des AG zzgl. der hierzu übergebenen Anlagen; - das Zuschlagsschreiben des AG und die darin in Bezug genommenen Dokumente, insbesondere das Angebot des AN einschließlich des Preisblattes; - die Zusätzlichen Vertragsbedingungen der BVG für die Ausführung von Leistungen; - die VOL/A in der bei Vertragsschluss gültigen Fassung; - das BGB unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
III.2.3) Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché Obligation d'indiquer les noms et qualifications professionnelles des membres du personnel chargés de l'exécution du marché
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
Le marché implique la mise en place d'un accord-cadre Accord-cadre avec un seul opérateur
IV.1.4) Informations sur la réduction du nombre de solutions ou d'offres durant la négociation ou le dialogue
IV.1.6) Enchère électronique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: non
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 24/06/2020 Heure locale: 10:00
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre L'offre doit être valable jusqu'au: 30/09/2020
IV.2.7) Modalités d'ouverture des offres Date: 24/06/2020 Heure locale: 10:00 Informations sur les personnes autorisées et les modalités d'ouverture:
Entfällt
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2) Informations sur les échanges électroniques La commande en ligne sera utilisée
VI.3) Informations complémentaires:
Es handelt sich bei dem Ausschreibungsverfahren um ein "Offenes Verfahren mit PoC". Für weitere Informationen über Inhalt und Ablauf bitte wir jeden Bieter die Allgemeine Verfahrenshinweise zu sichten.
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer des Landes Berlin Adresse postale: Martin- Luther- Str. 105 Ville: Berlin Code postal: 10825 Pays: Allemagne Téléphone: +49 30-9013-8316 Fax: +49 30-9013-7613
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
§ 160 GWB (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
18/05/2020
 
 
C L A S S E    C P V
72000000 - Services de technologies de l'information, conseil, développement de logiciels, internet et appui 
72200000 - Services de programmation et de conseil en logiciels