Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 02/12/2022
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Berlin:Travaux d'équipement du bâtiment

2022/S 233-669332  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX:
02/12/2022 S233 Allemagne-Berlin: Travaux d'équipement du bâtiment 2022/S 233-669332 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Travaux
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Bezirksamt Pankow von Berlin Adresse postale: Storkower Str. 113 Ville: Berlin Code NUTS: DE300 Berlin Code postal: 10407 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Bezirksamt Pankow von Berlin, Abt. WiFiPersFM, SE FM, Fachbereich Hochbau Courriel: vergabe-hochbau@ba-pankow.berlin.de Téléphone: +49 30902954610 Fax: +49 30902954603 Adresse(s) internet:
Adresse principale: https://my.vergabeplattform.berlin.de Adresse du profil d'acheteur: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Services généraux des administrations publiques
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Gebäudeautomation Numéro de référence: HB_BL_19 22 OV
II.1.2) Code CPV principal 45300000 Travaux d'équipement du bâtiment
II.1.3) Type de marché Travaux
II.1.4) Description succincte:
Gebäudeautomation für Sanierung und Ausbau einer Grundschule
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA: 229 741.10 EUR
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 45315700 Travaux d'installation de postes de sectionnement
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE300 Berlin Lieu principal d'exécution:
Charlottenstr. 19-21, 13156 Berlin
II.2.4) Description des prestations:
Es wird ein eigenständiges GA-Netzwerk errichtet. Auf der Managementebene ist eine Manage-ment- und Bedieneinrichtung (MBE, ehemals GLT) vorgesehen. Als Kommunikationsprotokoll zwi-schen der Automations- und Managementebene sowie auf der Automationsebene BACnet/IP mit einer Übertragungsrate von mind. 100Mbit/s festgelegt. Es werden alle Anlagen der Anlagen- und Raumautomation gesteuert, geregelt und überwacht. KG 481/482 - Automationseinrichtungen/Schaltschränke Anlagenautomation Zur Automation der Zentralanlagen Heizung, Kälte, Sanitär, Lüftung sind zwei Schaltanlage (Stan-dard-Reihenschranksystem 800/2000/400) vorgesehen. Die Schaltschrank-Einspeisung erfolgt über dem AV-Netz ohne USV. Raumautomation Zur Realisierung der Raumautomation sind über die Geschosse neun Etagenverteiler (Standard-Wandschranksystem 800/800/300) installiert. Die Schaltschrank-Einspeisung erfolgt über dem AV-Netz ohne USV. Weiter erfolgt die Automation auf der Etage über einen Feldbus und Feldbusmo-dulen mit abgesetzten E/A-Baugruppen. KG 483 - Automationsmanagement Management- und Bedieneinrichtung Die Bedienung und Beobachtung der Anlagen erfolgt über eine im Hausmeisterbüro platzierte Mangemant- und Bedieneinrichtung (MBE, ehemals GLT). Das System stellt alle gängigen Bedien- und Managementfunktionen einer modernen MBE bereit. Kommunikation Die Anlagen mit integrierter Regelung (autarke units), die Automationsschwerpunkte und die Eta-genverteiler werden über das genormte Datenkommunikationsprotokoll BACnet/IP auf die MBE aufgeschaltet. KG 484 - Kabel, Leitungen und Verlegesysteme Die Gewerkeverkabelung einschließlich der Kleinmaterialien zum Endausbau im Gewerk Gebäude-automation berücksichtigt. In Abstimmung mit dem Gewerk Elektro werden die Elektrokabeltras-sen und -schächte für die Kabelwege genutzt. Kabel, Leitungen und Kunststoff-Elektroinstallationsmaterialien sind halogenfrei vorgesehen. KG 485 - Datenübertragungsnetze Mittels Datendose (RJ45) im ISP02 (Raum A0.11 Heizung) wird das GA-Netzwerk in das strukturierte Datennetz des Gebäudes eingebunden. Die Datendose gehört zum Leistungsumfang der KG 450. Für die Vernetzung der Automationsstationen und Anbindung an die MBE wird mittels Ethernet TCP/IP ein eigenständiges GA-Netzwerk errichtet. Die Anbindung erfolgt über Installationsswitche in den GA-Schaltanlagen. Diese werden mittels vorkonfektionierten Patchkabels (Cu) verbunden. Die notwendigen Installationsswitche gehören zum Leistungsumfang der KG 480.
II.2.5) Critères d'attribution Prix
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: non
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2022/S 136-387856
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché
Intitulé:
Gebäudeautomation
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
24/10/2022
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 5 Nombre d'offres reçues de la part de PME: 5 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'autres États membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'États non membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues par voie électronique: 5
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: RHS Automatisierungs GmbH Adresse postale: Stallstr. 1 Ville: Podelzig Code NUTS: DE409 Märkisch-Oderland Code postal: 15326 Pays: Allemagne
Le titulaire est une PME: oui
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Estimation initiale du montant total du marché/du lot: 312 940.87 EUR Valeur totale du marché/du lot: 229 741.10 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
VI.3.1)Es werden folgende Erklärungen für das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß § 6e EU VOB/A verlangt: - dass keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit des Bieters in Frage stellt, - dass das Unternehmen nicht zahlungsunfähig ist, bzw. ob ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Unternehmens oder ein vergleichbares Verfahren beantragt oder eröffnet worden ist, die Eröffnung eines solchen Verfahrens mangels Masse abgelehnt worden ist, sich das Unternehmen im Verfahren der Liquidation befindet oder seine Tätigkeit eingestellt hat. Es wird gemäß § 6e EU VOB/A der Nachweis verlangt, dass das Unternehmen seinen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung nachgekommen ist. Nachweisführung zur Eignung auch für vorgesehene andere Unternehmen: siehe Pkt. III.1.1.) VI.3.2) Der Auftraggeber wird für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, die Abfrage beim Wettbewerbsregister machen (soweit die gesetzlichen Voraussetzungen zur Abfrage entsprechend den Vorgaben des § 6 WRegG vorliegen). Gemäß § 6 Abs. 1 WRegG sind öffentliche Auftraggeber nach § 99 Nr. 1 bis 3 GWB verpflichtet, ab einem geschätzten Auftragswert von 30.000 Euro ohne Umsatzsteuer, vor Erteilung des Zuschlags abzufragen, ob im Wettbewerbsregister für den Bieter, der den Auftrag erhalten soll, Eintragungen gespeichert sind. Der Auftraggeber wird auf der Grundlage der EU-Sanktionsverordnungen zur Bekämpfung des Terrorismus und zur Durchsetzung von Embargos (EG) Nr. 881/2002 vom 27. Mai 2002, 753/2011 vom
   1.  August 2011 sowie 2580/2001 vom 27.12.2001 eine Abfrage in den Finanz-Sanktionslisten (www.finanz-Sanktionsliste.de/fisalis/jsp/index.jsf) veranlassen. VI.3.3 Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen: Die Bewerbung und der Erhalt der Vergabeunterlagen sind über die Vergabeplattform des Landes Berlin unter https://my.vergabeplattform.berlin.de möglich. Die Vergabeunterlagen werden gemäß § 12a EU Absatz 1 VOB/A ab dem Tag der Veröffentlichung einer Auftragsbekanntmachung oder dem Tag der Aufforderung zur Interessensbestätigung unentgeltlich und vollständig als PDF-Dokumente auf den Plattformen angeboten. Achtung: Die Einreichung/Abgabe der Angebote ist nur elektronisch in Textform zugelassen. Für den Erhalt der elektronischen bearbeitbaren Vergabeunterlagen ist eine einmalige, kostenlose Registrierung auf der Internetseite http://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/registrierung-firma/ notwendig, wenn der Bewerber nicht bereits registriert ist. Nach der erfolgreichen Registrierung kann mit dem selbstvergebenen Benutzer-Login die sofortige Nutzung der Funktionen, wie der Download der Unterlagen und die Einstellung elektronischer Angebote erfolgen. Bitte beachten Sie, dass alle Bewerber/Bieter eigenverantwortlich die weitere Entwicklung zum Verfahren wie z. B. die Ergänzung oder Änderung der Vergabeunterlagen und die Einstellung von beantworteten Bieterfragen durch selbstständige Einsicht verfolgen müssen. Einzusehen unter: http://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekannmachungen/ Die Frist für rechtzeitig beantragte Auskünfte über die Vergabeunterlagen gemäß § 12a EU Absatz 3 VOB/A endet am 08.08.2022, um 11:00 Uhr. www.finanz-Sanktionsliste.de/fisalis/jsp/index.jsf https://my.vergabeplattform.berlin.de http://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/registrierung-firma/ http://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekannmachungen/
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer des Landes Berlin Adresse postale: Martin-Luther-Str. 105 Ville: Berlin Code postal: 10825 Pays: Allemagne Courriel: vergabekammer@senweb.berlin.de Téléphone: +49 3090138316 Fax: +49 3090137613 Adresse internet: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zur rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen (§ 160 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Die o.a. Fristen gelten nicht, wenn der Auftraggeber gemäß § 135 Absatz 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union (EU) vergeben hat, ohne dass dies aufgrund der Gesetze gestattet ist. Setzt sich ein Auftraggeber über die Unwirksamkeit eines geschlossenen Vertrages hinweg, indem er die Informations- und Wartepflicht missachtet (§ 134 GWB) oder ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der EU vergeben hat, ohne dass dies aufgrund der Gesetze gestattet ist, kann die Unwirksamkeit nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrages, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung im Amtsblatt der EU (§ 135 GWB).
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Nom officiel: Vergabekammer des Landes Berlin Adresse postale: Martin-Luther-Str. 105 Ville: Berlin Code postal: 10825 Pays: Allemagne Courriel: vergabekammer@senweb.berlin.de Téléphone: +49 3090138316 Fax: +49 3090137613 Adresse internet: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
29/11/2022 Gebäudeautomation 02/12/2022 DEU National
 
 
C L A S S E    C P V
45300000 - Travaux d'équipement du bâtiment 
45315700 - Travaux d'installation de postes de sectionnement