Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 22/05/2020
Date de péremption : 08/06/2020
Type de procédure : Procédure restreinte
Type de document : Informations complémentaires
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Bonn: Services d'architecture

2020/S 99-238018  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
22/05/2020
S99
Services - Informations complémentaires - Procédure restreinte
Allemagne-Bonn: Services d'architecture

2020/S 099-238018

Rectificatif

Avis d'information complémentaire ou avis rectificatif

Services

(Supplément au Journal officiel de l'Union européenne, 2020/S 090-215281)

Section I: Pouvoir adjudicateur/entité adjudicatrice

I.1)
Nom et adresses
Nom officiel: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Abt.
   5. 3
Numéro national d'identification: DEA22
Adresse postale: Regina-Pacis-Weg 3
Ville: Bonn
Code NUTS: DEA22
Code postal: 53113
Pays: Allemagne
Courriel: weberg@verwaltung.uni-bonn.de
Téléphone: +49 228-73-7610
Fax: +49 228-73-9696 Adresse(s) internet: Adresse principale: http://www3.uni-bonn.de/

http://www3.uni-bonn.de/
Section II: Objet

II.1)
Étendue du marché
II.1.1)
Intitulé:
Architektenwettbewerb: Neubau Lehr- und Forschungsforum (LuF) der Rheinischen Friedrichs-Wilhelms-Univesität Bonn

Numéro de référence: 015-20

II.1.2)
Code CPV principal
71200000

II.1.3)
Type de marché
Services

II.1.4)
Description succincte:
Verfahren: Einstufiger interdisziplinärer Realisierungswettbewerb (mit Objektplanung und Technischer Gebäudeausrüstung) in Form eines nicht offenen Planungswettbewerbs nach RPW 2013 mit maximal 20 Teilnehmern. Die Teilnehmer des Wettbewerbs werden in einem vorgeschalteten Auswahlverfahren ausgewählt. Im Anschluss an den Planungswettbewerb wird ein VgV Verhandlungsverfahren mit den Preisträgern durchgeführt. Das Wettbewerbsverfahren ist anonym (RPW1.4). Aufgabe der Beschaffung: Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine moderne Forschungsuniversität und wurde vor rund 200 Jahren gegründet. Mit 250 Gebäuden ist die Universität derzeit über die ganze Stadt Bonn verteilt. Eine vorliegende Master- und Bauleitplanung sieht vor, in den nächsten Jahren baulich- strukturelle Veränderungen vorzunehmen, die in ihrer Summe die funktional- organisatorischen Zusammenhänge von Forschung und Lehre neu ordnen sollen. Die zukünftige Entwicklung wird sich dabei im Wesentlichen auf 3 Standorte konzentrieren. - Campus City; - Campus Poppelsdorf; - Campus Endenich. Die anderen dezentralen Standorte im Stadtgebiet sollen aus funktionalen, logistischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten Zug um Zug aufgegeben werden. Aufgabe dieses Realisierungswettbewerbs ist die Planung des neuen Lehr- und Forschungsforums auf dem Campus Poppelsdorf. Entstehen soll ein weiterer zentraler Forschungsort sowie ein Wissenschafts- und Kommunikationszentrum. Aufgrund seiner prägnanten Lage - am zentralen Campusplatz - spielt der Neubau für den Campus eine wichtige Rolle. Dies soll auch in der Architektur zum Ausdruck gebracht werden: Sowohl nach innen durch eine inspirierende und motivierende Arbeitsumgebung als auch nach außen durch ein akzentuiertes und hochwertiges Erscheinungsbild unter Berücksichtigung aller städtebaulichen Anforderungen. Auf die Außeneinflüsse (vorhandene Bebauung, Wegebeziehungen, Verkehrsanbindung, Grünstrukturen etc.) ist angemessen zu reagieren. Es soll eine zukunftsorientierte Planung und Bauweise im Vordergrund stehen, welche den Herausforderungen, die mit dem Wandel von Arbeitswelten bzw. Veränderungen im Lehr- und Forschungsbetrieb verbunden sind, Rechnung trägt. Ziel der Universität ist es, den Studierenden und jungen Forschenden ein hohes Maß an Bildung und Unterstützung zu bieten und ein Umfeld zu schaffen, das der freien akademischen Diskussion und dem wissenschaftlichen Austausch förderlich ist. Lehre und Forschung soll übergreifend eine Einheit bilden. Folgende Nutzer sollen in das neue Lehr- und Forschungsgebäude einziehen: - Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (Institute, Administrative Einheiten, ECONtribute, BGSE); - Beyond Slavery and Freedom; - Hausdorff Center for Mathematics (HCM); - ImmunoSensation2; - High Performance Computing and Analytics (HPCA) + Digital Science Center (DiCe); - Allgemeinflächen (Plenarsäle, Hörsäle, Bibliothek, Seminarräume...). Die derzeit vorgesehenen Baukosten betragen 31,2 Mio. EUR brutto.

Section VI: Renseignements complémentaires

VI.5)
Date d'envoi du présent avis:
18/05/2020

VI.6)
Référence de l'avis original
Numéro de l'avis au JO série S: 2020/S 090-215281

Section VII: Modifications

VII.1)
Informations à rectifier ou à ajouter
VII.1.2)
Texte à rectifier dans l'avis original
Numéro de section: VI.3)

Endroit où se trouve le texte à rectifier: Zusätzliche Angaben:

Au lieu de:

Aufforderung der ausgewählten/gelosten Bieter - 26 KW Rückfragenkolloquium vor Ort - 27/28 KW

Lire:

Aufforderung der ausgewählten/gelosten Bieter - 25 KW Rückfragenkolloquium vor Ort - 26 KW

Numéro de section: II.2.4)

Endroit où se trouve le texte à rectifier: Beschreibung der Beschaffung:

Au lieu de:

Lire:

Gebäude und Fläche: Die Nutzfläche beträgt insgesamt 7 723 m².

Numéro de section: II.2.4)

Endroit où se trouve le texte à rectifier: Beschreibung der Beschaffung:

Au lieu de:

Mit 250 Gebäuden [...]

Lire:

Mit 350 Gebäuden [...]

Numéro de section: III.1.10)

Endroit où se trouve le texte à rectifier: Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

Au lieu de:

- Die Referenzprojekte müssen vergleichbar sein; es muss sich um Neubauten, mind. Honorarzone IV handeln; - Die Baukosten (KG 300-400) müssen mindestens 10,0 Mio. EUR (brutto) betragen;

Lire:

-Die Referenzprojekte müssen vergleichbar sein; es muss sich um Neubauten, mind. Honorarzone III handeln. -Die Baukosten (KG 400) müssen mindestens 5,0 Mio. EUR (brutto) betragen.

Numéro de section: IV.3.1)

Endroit où se trouve le texte à rectifier: Angaben zu Preisen

Au lieu de:

Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Als Wettbewerbssumme stehen insgesamt 275 000,00 EUR (inkl. MwSt.) zur Verfügung. Die Aufteilung der Wettbewerbssumme ist wie folgt geplant: Preisverteilung:
   1.  Preis 110.000,00 EUR,
   2.  Preis 68.500,00 EUR,
   3.  Preis 41.250,00 EUR,
   1.  Anerkennung: 27.500,00 EUR,
   2.  Anerkennung: 27.500,00 EUR. Das Auswahlgremium behält sich vor, durch einstimmigen Beschluss eine Änderung der Verteilung der Preissummen vorzunehmen. Dabei bleibt die Gesamtsumme des Preisgeldes unverändert.

Lire:

Preisverteilung:
   1.  Preis 70 000.00 EUR;
   2.  Preis 43 750.00 EUR;
   3.  Preis 26 250.00 EUR;
   1.  Anerkennung: 10 000.00 EUR;
   2.  Anerkennung: 10 000.00 EUR. Das Auswahlgremium behält sich vor, durch einstimmigen Beschluss eine Änderung der Verteilung der Preissummen vorzunehmen. Dabei bleibt die Gesamtsumme des Preisgeldes unverändert. Es ist beabsichtigt, einen Teil der Wettbewerbssumme (115 000 EUR) in Form von Aufwandsentschädigungen auszuschütten und zu gleichen Teilen auf die Teilnehmer für die Erfüllung der in der Auslobung definierten Leistungen zu verteilen (siehe IV.3.2)).

Numéro de section: IV.3.2)

Endroit où se trouve le texte à rectifier: Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:

Au lieu de:

Es werden keine Zahlungen an die Bewerber vorgenommen, es sei denn, sie erhalten Preise für den ersten bis dritten Platz oder eine von 2 Anerkennungen.

Lire:

Ein Teil der ermittelten Wettbewerbssumme von 270 000.00 EUR (inkl. MwSt.) wird als Aufwandsentschädigung (115 000.00 EUR) zu gleichen Teilen an die Teilnehmer des Wettbewerbs für die Erbringung der in der Auslobung definierten Leistungen - einschließlich Modell - ausgezahlt (bei fristgerechter Einreichung und einer prüfungsfähigen Wettbewerbsarbeit und vollständiger Erbringung der geforderten Wettbewerbsleistungen).

VII.2)
Autres informations complémentaires:
 
 
C L A S S E    C P V
71200000 - Services d'architecture