Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 14/10/2020
Date de péremption : 09/11/2020
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Cologne: Logiciels de TI

2020/S 200-484311  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 14/10/2020 S200 Allemagne-Cologne: Logiciels de TI 2020/S 200-484311 Avis de marché Fournitures
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: LVR-InfoKom Adresse postale: Ottoplatz 2 Ville: Köln Code NUTS: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt Code postal: 50679 Pays: Allemagne Courriel: cc.lvr-infokom@lvr.de Adresse(s) internet:
Adresse principale: http://www.infokom.lvr.de Adresse du profil d'acheteur: https://vergabe.lvr.de/NetServer/index.jsp
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://vergabe.lvr.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-172790f89bb-79ef42d9692bef5e Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: autre adresse:
Nom officiel: LVR-InfoKom Adresse postale: Ottoplatz 2 Ville: Köln Code NUTS: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt Code postal: 50679 Pays: Allemagne Courriel: cc.lvr-infokom@lvr.de Téléphone: +49 221809-7274 Fax: +49 221809-2165 Adresse(s) internet:
Adresse principale: http://www.lvr.de Adresse du profil d'acheteur: https://vergabe.lvr.de/NetServer/index.jsp
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://vergabe.lvr.de/NetServer/index.jsp
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Services généraux des administrations publiques
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
S4 HANA Berechtigungstool Numéro de référence: Z013-2020-0015
II.1.2) Code CPV principal 48517000 Logiciels de TI
II.1.3) Type de marché Fournitures
II.1.4) Description succincte:
LVR-InfoKom wird ab dem
   1. 1.2021 in mehreren Wellen von SAP ERP ECC6.0 auf S4 /HANA migrieren. Für das Rollendesign und auch für die spätere produktive Phase soll ein Berechtigungstool eingeführt werden. Der Auftraggeber geht davon aus, dass für Konzeptionierung und Implementierung Dienstleistungen benötigt werden. Gegenstand dieses Vergabeverfahrens ist der Abschluss eines EVB IT Überlassungsvertrages für ein Berechtigungstool unter S4 HANA und der Abschluss eines EVB IT Dienstvertrages (Kurzfassung). Der Auftraggeber kann zum jetzigen Zeitpunkt den im Anschluss an das Vergabeverfahren abzuschließenden EVB-IT Überlassungsvertrag nicht spezifizieren. Entsprechend der im Leistungsverzeichnis durch das führende Bieterunternehmen angebotenen Lizenzierung wird der Auftraggeber entweder einen EVB-IT Überlassungsvertrag Typ A oder Typ B unter Einbeziehung der entsprechenden AGB abschließen.
II.1.5) Valeur totale estimée
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt Lieu principal d'exécution:
LVR-InfoKom, Ottoplatz 2 50679 Köln
II.2.4) Description des prestations:
LVR-InfoKom wird ab dem
   1. 1.2021 in mehreren Wellen von SAP ERP ECC6.0 auf S4 /HANA migrieren. Für das Rollendesign und auch für die spätere produktive Phase soll ein Berechtigungstool eingeführt werden. Mit einer toolbasierten Lösung sollen an dieser Stelle insbesondere Berechtigungskonflikte (SoD) vermieden und ein funktionsfähiges Kontrollsystem (IKS) dauerhaft realisiert werden. Der Auftraggeber geht davon aus, dass für Konzeptionierung und Implementierung Dienstleistungen benötigt werden. Gegenstand dieses Vergabeverfahrens ist somit der Abschluss eines EVB IT Überlassungsvertrages für ein Berechtigungstool unter S4 HANA und der Abschluss eines EVB IT Dienstvertrages (Kurzfassung).
II.2.5) Critères d'attribution Critères énoncés ci-dessous Critère de qualité - Nom: Bewertungspunkte entsprechend dem Leistungsverzeichnis / Pondération: 70,00 Prix - Pondération: 30,00
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Début: 01/01/2021 Fin: 31/12/2024 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: oui
II.2.11) Information sur les options Options: oui Description des options:
Im Leistungsverzeichnis werden optionales Dienstleistungskontigent in Höhe von 40 Personentagen abgefragt.
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
Die erforderliche Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung weist der Bieter durch die Vorlage eines Handelsregisterauszugs nach. Bieter, die weder im Handelsregister noch in einem sonstigen öffentlichen Register eingetragen sind, haben auf dem Angebotsdeckblatt eine entsprechende Eigenerklärung abzugeben.
III.1.2) Capacité économique et financière Liste et description succincte des critères de sélection:
 - Haftpflichtversicherung laut Angaben auf dem Angebotsdeckblatt.
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Liste et description succincte des critères de sélection:
 - Nachweis/Zertifikat als autorisierter Händler; - Projekte und Referenzen; - Liste der Nachunternehmer. Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
Nachweis/Zertifikat als autorisierter Händler: Es wird zwingend die Zertifizierung als autorisierter Händler/Partner verlangt (bei Bietergemeinschaften für alle Mitglieder). Der Bieter muss den Status SAP Recognized Expertise (Kategorie Governance Risk and Compliance) aufweisen. Projekte und Referenzen: Es sind mindestens 3 Referenzen aus den letzten 3 Geschäftsjahren (2017-2019) anzugeben, die dem Leistungsgegenstand dieser Ausschreibung entsprechen. Dabei muss eine Referenz auf einen Kommunalverband oder höher entfallen. Als entsprechend werden Leistungen angesehen, die einen vergleichbaren Auftragsgegenstand umfassen und einen Auftragswert in Höhe von mindestens 200 000,00 EUR aufweisen.
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 09/11/2020 Heure locale: 12:00
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre L'offre doit être valable jusqu'au: 15/01/2021
IV.2.7) Modalités d'ouverture des offres Date: 09/11/2020 Heure locale: 12:01 Informations sur les personnes autorisées et les modalités d'ouverture:
Entfällt
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2) Informations sur les échanges électroniques La commande en ligne sera utilisée La facturation en ligne sera acceptée
Le paiement en ligne sera utilisé
VI.3) Informations complémentaires:
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Rheinland, c/o Bezirksregierung Köln Adresse postale: Zeughausstraße 2-10 Ville: Köln Code postal: 50667 Pays: Allemagne Courriel: vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de Téléphone: +49 221147-3055 Fax: +49 221147-2889 Adresse internet: http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Nach § 160 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
09/10/2020
 
 
C L A S S E    C P V
48517000 - Logiciels de TI