Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 22/05/2020
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure concurrentielle avec négociation
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Cologne: Services de literie hospitalière

2020/S 99-238181  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 22/05/2020 S99 Services - Avis d'attribution de marché - Procédure concurrentielle avec négociation Allemagne-Cologne: Services de literie hospitalière 2020/S 099-238181 Services sociaux et autres services spécifiques - marchés publics Avis d'attribution de marché Services
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Kliniken der Stadt Köln gGmbH Adresse postale: Neufelder Straße 34 Ville: Köln Code NUTS: DEA23 Code postal: 51067 Pays: Allemagne Courriel: ausschreibung@kliniken-koeln.de Adresse(s) internet: Adresse principale: http://www.kliniken-koeln.de/ http://www.kliniken-koeln.de/
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autre type: Sonstiger öffentlicher Auftraggeber i. S. v. § 99 Nr. 2 GWB
I.5) Activité principale Santé
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Textilversorgung der Kliniken der Stadt Köln gGmbH Numéro de référence: Ia2/18/19
II.1.2) Code CPV principal 85112100
II.1.3) Type de marché Services
II.1.4) Description succincte:
Gegenstand des Auftrags ist die externe Textilversorgung für die Klinikstandorte der Kliniken der Stadt Köln gGmbH (im Folgenden: "Kliniken Köln"). Die Textilversorgung der Kliniken Köln wird derzeit von dem klinikeigenen Wäschereibetrieb erbracht und soll in Zukunft, voraussichtlich ab dem
   1. 7.2020, auf den zukünftigen Auftragnehmer übertragen werden. Das Vergabeverfahren beinhaltet 2 unterschiedliche Auftragsalternativen, die Textilvollversorgung und die Auftragswäsche (diese sind in der jeweiligen Leistungsbeschreibung für jede Alternative beschrieben), für die die Bieter jeweils ein eigenständiges Angebot abgeben können. Im Laufe des Vergabeverfahrens, spätestens aber mit der Aufforderung zur Abgabe eines finalen, verbindlichen Angebots, wird der Auftraggeber sich auf eine Alternative festlegen und dies den Bietern mitteilen.
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA:
   0. 01 EUR
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s)
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEA23
II.2.4) Description des prestations:
Gegenstand des Auftrags ist die externe Textilversorgung für die Klinikstandorte: - Krankenhaus Köln-Merheim, Ostmerheimer Str. 200, 51109 Köln; - Krankenhaus Köln-Holweide, Neufelder Str. 32, 51067 Köln; - Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße, Amsterdamer Str. 59, 50735 Köln; und - Rehabilitatsklinik RehaNova, Ostmerheimer Str. 200, 51109 Köln. Der Kliniken Köln. Der Auftrag wird entweder in der Alternative "Textilvollversorgung" oder in der Alternative "Auftragswäsche" vergeben. Die Umstellung auf eine externe Textilversorgung für die Klinikstandorte soll (je nach beauftragter Alternative sukzessive) voraussichtlich ab dem
   1. 7.2020 durchgeführt werden. Die Alternative "Textilvollversorgung" umfasst die Gestellung der in den Anlagen "Anforderungen an das Stationswäschesortiment" und "Anforderungen an das Berufs- und Bereichskleidungssortiment" aufgelisteten Textilien durch den Auftragnehmer, deren Wiederaufbereitung, die Ersatzbeschaffung, die Reparatur sowie die textile Logistik und Service- und Controllingleistungen. Auch Organisationsleistungen und der Betrieb des auftraggebereigenen Berufskleiderausgabesystems durch den Einsatz LF-basierter Erfassungs- und Ausgabesysteme sind wesentliche Bestandteile der textilen Vollversorgung. Mittels dieser, beim Auftraggeber bereits vorhandenen, Systeme sollen die Warenströme der Berufskleidung in den Einrichtungen des Auftraggebers kontrolliert und gesteuert werden können. Die Alternative umfasst demnach die bedarfsgerechte Versorgung mit auftragnehmereigener Stationswäsche und Berufsbekleidung sowie in sukzessive geringer werdendem Umfang (siehe Umsetzungsplan unter Ziff.
   3. 8 in Anlage "Leistungsbeschreibung Alternative Textilvollversorgung") auch die Aufbereitung und den Transport von in bestimmtem Umfang noch in der Nutzung verbleibenden auftraggebereigenen Textilien der in den Vergabeunterlagen aufgeführten Standorte (siehe im Einzelnen Anlage "Leistungsbeschreibung Alternative Textilvollversorgung"). Die Alternative "Auftragswäsche" ist die Textilpflege der auftraggeber eigenen Krankenhauswäsche. Zu den maßgeblichen Leistungspflichten des Auftragnehmers gehören Abholung, sachgemäße Aufbereitung, Reinigung, Desinfektion, Finish und Rücklieferung von auftraggebereigener Krankenhauswäsche (Stationswäsche und Berufsbekleidung). Die Abholung der Schmutzwäsche erfolgt von einer bzw. 2 Übergabestelle(n) je Klinikstandort, und die sortenreine Rücklieferung der Frischwäsche erfolgt an eine bzw. 2 Übergabestelle(n) je Klinikstandort. Die Kommissionierung und Feinverteilung auf dem jeweiligen Klinikgelände liegt bei dieser Alternative im Verantwortungsbereich des Auftraggebers. Im Laufe des Vergabeverfahrens, spätestens aber mit der Aufforderung zur Abgabe eines finalen, verbindlichen Angebots, wird der Auftraggeber sich auf eine Alternative festlegen und dies den Bietern mitteilen.
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires Der Auftraggeber hat sich nach Abgabe der Indikativen Angebote und den Verhandlungs-/Bietergesprächen mit den Bietern für die Alternative "Auftragswäsche" entschieden.
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Forme de la procédure Procédure impliquant des négociations
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre
IV.1.10) Identification des règles nationales applicables à la procédure:
IV.1.11) Principales caractéristiques de la procédure d'attribution:
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2020/S 014-028617
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché

Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
11/05/2020
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 2
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: Elis GmbH Ville: Hamburg Code NUTS: DE60 Pays: Allemagne
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Valeur totale du marché/du lot:
   0. 01 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Köln Adresse postale: Zeughausstr. 2-10 Ville: Köln Code postal: 50667 Pays: Allemagne Téléphone: +49 221 / 147-3116 Fax: +49 221 / 147-2889
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
160 GWB lautet: § 160 Einleitung, Antrag: (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt. 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
19/05/2020
 
 
C L A S S E    C P V
85112100 - Services de literie hospitalière