Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 23/02/2021
Date de péremption : 26/03/2021
Type de procédure : Procédure négociée
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Cologne: Travaux de construction de pipelines, de lignes de communication et d'énergie, d'autoroutes, de routes, d'aérodromes et de voies ferrées; travaux de nivelage

2021/S 37-093457  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 23/02/2021 S37 Allemagne-Cologne: Travaux de construction de pipelines, de lignes de communication et d'énergie, d'autoroutes, de routes, d'aérodromes et de voies ferrées; travaux de nivelage 2021/S 037-093457 Avis de marché - secteurs spéciaux Travaux
 
 
Section I: Entité adjudicatrice
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Flughafen Köln/Bonn GmbH Adresse postale: Heinrich-Steinmann-Str 12 Ville: Köln Code NUTS: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt Code postal: 51147 Pays: Allemagne Courriel: oliver.klein@koeln-bonn-airport.de Téléphone: +49 2203/404502 Adresse(s) internet:
Adresse principale: http://www.koeln-bonn-airport.de
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.subreport.de/E74277782 Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://www.subreport.de/E74277782
I.6) Activité principale Activités aéroportuaires
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Sanierung Entwässerungssystem Teil 2 - Bauabschnitt 2
II.1.2) Code CPV principal 45230000 Travaux de construction de pipelines, de lignes de communication et d'énergie, d'autoroutes, de routes, d'aérodromes et de voies ferrées; travaux de nivelage
II.1.3) Type de marché Travaux
II.1.4) Description succincte:
Die Flughafen Köln/Bonn GmbH (FKB) plant im Frühjahr die Sanierung des vorhandenen Entwässerungssystems in dem Ortsteil 11. Die Sanierungsmaßnahme wird größtenteils in geschlossener Bauweise in nichtbegehbaren Haltungen und Anschlussleitungen ausgeführt (Robotertechnik, Inlinerverfahren etc.). Vereinzelt sind partielle Erneuerungen von Anschlussleitungen in offener Bauweise vorgesehen.
II.1.5) Valeur totale estimée
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 45232450 Travaux de construction pour système de drainage
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt Lieu principal d'exécution:
Die Sanierungsmaßnahmen sind ausschließlich auf dem Gelände des Flughafens Köln/Bonn durchzuführen. Der Sanierungsbereich 11 befindet sich vereinzelt im Sicherheitsbereich des Flughafens (hinter der Registration).
II.2.4) Description des prestations:
Die Sanierungsarbeiten erfolgen größtenteils in geschlossener Bauweise in nicht begehbaren Kanälen, Anschlussleitungen und Schächten (Robotertechnik, Inlinerverfahren etc.). Nachfolgend eine Übersicht über die zu sanierenden Entwässerungselemente.
   1.  Haltungen - Schlauchlinereinbau DN150 ca. 45 m - Schlauchlinereinbau DN200 ca. 80 m, - Schlauchlinereinbau DN300 ca. 488 m, - Schlauchlinereinbau DN400 ca. 20 m, - Reparaturstellen 40,00 St, - Stilllegung 2 St..
   2.  Anschlussleitungen - Schlauchlinereinbau DN150 ca. 86 m - davon mit einem Dimensionssprung ca. 35 m, - Reparaturstellen 29 St,, - davon in offener Bauweise 6 St.,
   3.  Schächte - Reparatur 42 St.. - Rückbau 1 St..
II.2.5) Critères d'attribution Critères énoncés ci-dessous Prix
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Début: 26/07/2021 Fin: 16/02/2022 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
a) Eigenerklärungen zum Nichtvorliegen von fakultativen Ausschlussgründen nach § 124 Abs. 1 GWB; b) Aktueller Auszug aus dem Handelsregister (max. 6 Monate alt, maßgebend ist der Schlusstermin für die Einreichung der Teilnahmeanträge); c) Eigenerklärung zur positiven Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 LuftSiG.
III.1.2) Capacité économique et financière Liste et description succincte des critères de sélection:
a) Erklärung zum Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahre des Bewerbers für vergleichbare Leistungen. Erklärung über den Umsatz des Bewerbers, der auf Leistungen entfällt, die mit den vorliegend ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind, unter Angabe des Eigenleistungsanteils, aufgeteilt für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Liste et description succincte des critères de sélection:
Der AN muss die Hauptaufgaben (70 % der Angebotssumme ohne Baustelleneinrichtungs-, Inspektions- und Stundenleistungen) mit eigenem Personal ausführen. Nachunternehmer dürfen nur für Nebenarbeiten oder zum Abdecken von Spitzen eingesetzt werden. Ansprechpartner bleibt immer der vom AN benannte Fachbauleiter. Ein weisungsbefugter Vertreter des AN muss ständig vor Ort sein. Abstimmungen, Vereinbarungen und die Ablaufplanung erfolgen ausschließlich zwischen dem AN und dem FKB und nicht mit Nachunternehmern. Alle angedachten Nachunternehmerleistungen müssen zur Angebotsabgabe benannt und angegeben werden. Das ausführende Unternehmen (Auftragnehmer sowie alle ggf. eingesetzten Nachunternehmer) muss die erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit nachweisen. Nur solche Bewerber/Bewerbergemeinschaften, welche die Mindest-Eignungskriterien erfüllen, werden im weiteren Vergabeverfahren berücksichtigt. Bewerber, welche einen derartigen Nachweis (Mindesteignungskriterien) nicht erbringen können, werden beim Vergabeverfahren nicht berücksichtigt und ausgeschlossen. a) Benennung der Anzahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten festangestellten Arbeitskräfte (für jedes Geschäftsjahr getrennt), gegliedert nach Berufsgruppen sowie nach Anzahl, welche im bewerbungsspezifischen Bereich tätig sind, in den die Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen fällt. b) Nachweis, dass der Bewerber die folgenden Beurteilungsgruppen gemäß Güteschutz Kanalbau besitzt (RAL-GZ-961): - Gruppe I: Inspektion von Abwasserleitungen und -kanälen aller Werkstoffe und Nennweite mit den dazugehörigen Bauwerken, - Gruppe R: Reinigung von Abwasserleitungen und -kanälen aller Werkstoffe und Nennweite mit den dazugehörigen Bauwerken, - Gruppe D: Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen und -kanälen aller Werkstoffe und Nennweiten mit den dazugehörigen Bauwerken, - Gruppe S: Grabenlose Sanierung von Abwasserleitungen und -kanälen aller Werkstoffe und Nennweiten mit den dazugehörigen Bauwerken, - RAL-Gütezeichen Kanalbau für die durchzuführenden Arbeiten und den angewandten Techniken. Die Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. herausgegebenen RAL - Güte- und Prüfbestimmungen GZ 961 sind zu erfüllen. Die Anforderungen sind erfüllt, wenn das Unternehmen im Besitz eines entsprechenden RAL - Gütezeichens Kanalbau ist. Ersatzweise sind die Anforderungen erfüllt, wenn das Unternehmen einen entsprechenden Nachweis gemäß Abschnitt
   4. 1 RAL-GZ 961 vorlegt und mit Beginn der Arbeiten eine Fremdüberwachung gemäß Abschnitt
   4. 3 RAL-GZ 961 besteht. c) Angaben von realisierten oder in Realisierung befindlichen Referenzprojekten aus den vor der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung vergangenen 4 Jahren, bei denen in Art und Umfang mit der vorliegend ausgeschriebenen Leistung (vgl. Ziffer II.1.5) und II.2) der Bekanntmachung) vergleichbare Leistungen durchgeführt wurden, mit den einzelnen aufgeführten Angaben. Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
Zu a) Die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter (gewerbliche Arbeitnehmer und technische Angestellte) im bewerbungsspezifischen Bereich (Bauleistung) muss mindestens 15 Mitarbeiter betragen. Zu c) Dabei müssen die drei Referenzprojekte folgende Mindestanforderungen erfüllen: - Einbau von Schlauchlinern in Anschlussleitungen (DN100 bis DN250), - Einbau von Schlauchlinern in Hauptkanälen (DN150 bis DN300), - Schachtsanierungsarbeiten, - Reparaturmaßnahme in Haltungen und Anschlussleitungen (Robotereinsatz, Kurz- und Langlinereinbau etc.).
III.1.6) Cautionnement et garanties exigés:
Gemäß Verdingungsunterlagen
III.1.8) Forme juridique que devra revêtir le groupement d'opérateurs économiques attributaire du marché:
Bietergemeinschaften sind zugelassen. Es ist aufzuzeigen, wer an der Bietergemeinschaft beteiligt ist. Dem Auftraggeber ist ein bevollmächtigter Vertreter aus der Bietergemeinschaft zu benennen. Die Übernahme der gesamtschuldnerischen Haftung ist durch jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu erklären. Im Angebot ist detailliert die aufgabenspezifische Aufteilung der Leistungserbringung darzulegen. Geforderte Nachweise sind von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen. Eine Nichtvorlage/Nichtabgabe oder unvollständige Abgabe der vor genannten Erklärungen mit dem Angebot führt für die Bietergemeinschaft automatisch zum Ausschluss vom weiteren Verfahren.
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure négociée avec appel à la concurrence préalable
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: non
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 26/03/2021 Heure locale: 11:00
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés Date: 12/04/2021
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre Durée en mois: 6 (à compter de la date limite de réception des offres)
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.3) Informations complémentaires:
Der Teilnahmeantrag/Das Angebot ist ausschließlich digital über www.subreport.de abzugeben. Weitere Informationen rund um die elektronische Vergabe erhalten Sie unter www.subreport.de oder direkt bei subreport Verlag Schawe GmbH, Buchforststr. 1-15, 51101 Köln, Tel.: 02 21/9 85 78-0, Fax: 02 21/9 8578-66, E-Mail: info@subreport.de. Der Auftraggeber weist darauf hin, dass allein der Inhalt dieser EU-weiten Veröffentlichung maßgeblich ist, wenn die Bekanntmachung zusätzlich in weiteren Bekanntmachungsmedien veröffentlicht wird und der Bekanntmachungstext in diesen zusätzlichen Bekanntmachungen nicht vollständig, unrichtig, verändert oder mit weiteren Angaben wiedergegeben wird. Es darf nur ein Angebot abgegeben werden, an dem ein Bieter entweder in einer Bietergemeinschaft beteiligt ist oder das ein Bieter alleine abgibt. Falls Angebote mit Mehrfachbeteiligungen eingehen, werden alle Angebote vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. www.subreport.de www.subreport.de info@subreport.de
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln, Spruchkörper Köln Adresse postale: Zeughausgasse 2-8 Ville: Köln Code postal: 50667 Pays: Allemagne Courriel: vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de Fax: +49 2211473116
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
§ 160 GWB Einleitung, Antrag. (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
18/02/2021
 
 
C L A S S E    C P V
45230000 - Travaux de construction de pipelines, de lignes de communication et d'énergie, d'autoroutes, de routes, d'aérodromes et de voies ferrées; travaux de nivelage 
45232450 - Travaux de construction pour système de drainage