Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 15/09/2021
Date de péremption : 12/10/2021
Type de procédure : Procédure restreinte
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Essen: Travaux d'installation de matériel de chauffage, de ventilation et de climatisation

2021/S 179-464927  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 15/09/2021 S179 Allemagne-Essen: Travaux d'installation de matériel de chauffage, de ventilation et de climatisation 2021/S 179-464927 Avis de marché Travaux
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Universitätsklinikum Essen AÖR Adresse postale: Hufelandstr. 55 Ville: Essen Code NUTS: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt Code postal: 45147 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Dez. 04.7 - Technisches Controlling Courriel: vergabe-dez04@uk-essen.de Téléphone: +49 0201/723-2689 Fax: +49 0201/723-5982 Adresse(s) internet:
Adresse principale: http://www.uk-essen.de/aktuelles/ausschreibungen
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYAYY0Y/documents Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYAYY0Y
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Organisme de droit public
I.5) Activité principale Santé
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
KIK Wärme- und Kälteanlagen Numéro de référence: 04.7-037-2021
II.1.2) Code CPV principal 45331000 Travaux d'installation de matériel de chauffage, de ventilation et de climatisation
II.1.3) Type de marché Travaux
II.1.4) Description succincte:
Die Heizungs- und Kälteinstallation erstreckt sich über alle Ebenen des Gebäudes. Heizung Die erforderliche Wärmeleistung (Winter, inkl. Reserve) beträgt ca.
   2. 750 kW. Die Versorgung erfolgt aus dem Fernwärmenetz über eine Fernwärmeübergabestation. Das Heizungsnetz ist auf folgende Stränge aufgeteilt: - Einspeisung: DN 150, Winter 130GradC, Sommer 75GradC, ca.2.750kW - Warmwasserbereitung (nicht abgehend vom Hzgs.-Verteiler) DN65, ca. 200kW - Wandheizung OP-Räume DN32, 60/50GradC, ca. 9,0/10kW (20% Reserve) - Fußbodenheizung, DN50, 40/30GradC, ca. 25/30kW (20%Reserve) - Sommer Heizung Nasszellen DN50, 70/50GradC, ca. 57,4/64kW (20% Reserve) - Türluftschleieranlage DN40, 60/40GradC, ca. 49kW - Statische Heizung DN100, 70/50GradC, ca. 410,6/448kW (10% Reserve) - Statische Heizung DN 100, 70/50GradC, ca. 390/453kW (10% Reserve) - Dyn. Heizung DN100, 70/50GradC, ca. 433,6/452kW (5% Reserve) - Dyn. Heizung DN125, 70/50GradC, ca. 800/880kW (10% Reserve) - Havarieeinspeisung Dyn. Hzng. DN100, 70/50GradC ca. 429kW Kälte Der Kältebedarf ist durch zwei Kompressionskältemaschinen in der Ebene 02 zu decken. Die zugehörigen Rückkühleinrichtungen in Form von adiabaten Rückkühlern sind auf dem Dach in der Ebene 05 aufzustellen. Kälteleistung der Kälteerzeugung: - Kompressionskältemaschine 1 (KKM 1), 700 kW - Kompressionskältemaschine 2 (KKM 2), 700 kW Adiabate Rückkühler RKW 1,434 kW, Temperatur 33/37 GradC, Freie Kühlung 300 kW bei 0 GradC RKW 2,434 kW, Temperatur 33/37 GradC, Freie Kühlung 300 kW bei 0 GradC RKW 3,434 kW, Temperatur 33/37 GradC, Freie Kühlung 300 kW bei 0 GradC RKW 4,434 kW, Temperatur 33/37 GradC, Freie Kühlung 300 kW bei 0 GradC Die Kälteverteilung besteht aus zwei Pufferspeichern, mit jeweils 5000l, Verteilern und Wärmetauschen. Das Kältenetz ist auf folgende Stränge aufgeteilt: - Gerätekühlung ca. 70/90kW (Reserve ca. 25%) - Umluftkühler trocken ca. 271,5/345kW (Reserve ca. 20%) - Umluftkühler nass ca. 222/260kW (Reserve ca. 20%) - RLT-Geräte ZNK ca. 299,7/330kW (Reserve ca. 10%) - RLT-Geräte LVE ca. 464,1/555kW (Reserve ca. 20%) - Türluftschleieranlage ca. 10/15 kW (Reserve ca. 50%) - Reserve ca.80 kW - Havarie Ein- und Rückspeisung
II.1.5) Valeur totale estimée
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt Lieu principal d'exécution:
Universitätsklinikum Essen AÖR Hufelandstr. 55 45147 Essen Kinderklinik KIK
II.2.4) Description des prestations:
2 Stk. Fernwärme-/ Wärmeübergabestation 4200 m Stahlrohr Stahl -Heizung bis DN150 12650 m Kupfer Rohr -Heizung bis DN25 704 Stk. Heizkörper 550m2 Fußbodenheizung 2 Stk. KKM - 700 kW 4 Stk. RKW - 436 kW 6785m Stahlrohr Stahl - Kaltwasser bis DN250 500m Stahlrohr Stahl - Kühlwasser bis DN300 190 Stk. Umluftkühlgeräte mit F7 Filter 76 Stk. Umluftkühlgeräte
II.2.5) Critères d'attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Début: 17/03/2022 Fin: 09/05/2023 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.9) Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer Nombre minimal envisagé: 3 Nombre maximal: 5
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: oui
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.2) Capacité économique et financière Critères de sélection tels que mentionnés dans les documents de la consultation
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Critères de sélection tels que mentionnés dans les documents de la consultation
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure restreinte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 12/10/2021 Heure locale: 14:00
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés Date: 13/10/2021
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.3) Informations complémentaires:
Fragen an die Vergabestelle sind ausschließlich schriftlich über die Vergabeplattform Vergabe NRW zu richten. Das LV ist nur zur Info dabei. Es muß nicht bepreist werden. Bekanntmachungs-ID: CXS0YYAYY0Y
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Rheinland, c/o Bezirksregierung Köln Adresse postale: Zeughausstr. 2-10 Ville: Köln Code postal: 50667 Pays: Allemagne Courriel: vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de Téléphone: +49 2211473055 Fax: +49 2211472889 Adresse internet: https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen Die Vergabestelle weist nachfolgend auf die zulässigen Rechtsbehelfe und durch einen Bieter einzuhaltenden Fristen hin. Statthafte Rechtsbehelfe sind gem. §§ 160 ff. GWB die Rüge sowie der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen Vergabekammer. Eine Rüge ist an die in Ziffer I.1) genannte Vergabestelle zu richten. Die zuständige Stelle für ein Nachprüfungsverfahren ist in Ziffer VI.4.1) genannt. Statthafter Rechtsbehelf ist gem. § 160 GWB der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen Vergabekammer (Ziff. VI.4.1). Der Antrag ist unzulässig, soweit
   1.  der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,
   2.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   3.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   4.  mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 GWB Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt. Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen.
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
10/09/2021
 
 
C L A S S E    C P V
45331000 - Travaux d'installation de matériel de chauffage, de ventilation et de climatisation