Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 22/05/2020
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure négociée
Type de document :
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Francfort-sur-le-Main: Services d'ingénierie

2020/S 99-238155  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 22/05/2020 S99 Services - Modification d'un marché /d'une concession en cours - Procédure négociée Allemagne-Francfort-sur-le-Main: Services d'ingénierie 2020/S 099-238155 Avis de modification Modification d'un contrat/d'une concession en cours
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur/entité adjudicatrice
I.1) Nom et adresses Nom officiel: DB Netz AG (Bukr 16) Adresse postale: Theodor-Heuss-Allee 7 Ville: Frankfurt am Main Code NUTS: DE712 Code postal: 60486 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Schuster, Martina Courriel: silvia.weck@deutschebahn.com Téléphone: +49 6926543721 Fax: +49 6926543457 Adresse(s) internet: Adresse principale: http://www.deutschebahn.com/bieterportal http://www.deutschebahn.com/bieterportal
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Planung von Fels- und Hangsicherungen an der Strecke Köln - Bingen und Wiesbaden-Ost - Niederlahnstein, Lph 3-4, opt. 6,7 Numéro de référence: 18FEI34348
II.1.2) Code CPV principal 71300000
II.1.3) Type de marché Services
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
Planung von Fels- und Hangsicherungen an der Strecke Köln - Bingen und Wiesbaden-Ost - Niederlahnstein, Lph 3-4, opt. 6,7
Lot nº: 1
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 71300000
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEB1A
II.2.4) Description du contrat au moment de la conclusion du contrat:
Als Ergebnis von Sonderbegutachtungen und nach Auswertung von Befliegungen der Bahnstrecken Köln - Bingen und Wiesbaden-Ost - Niederlahnstein wurden Risiken aus dem Hangbereich, in Form von lokalen Instabilitäten festgestellt. Aus diesem Grund plant die DB Netz AG 12 Fels- und Hangsicherungsmaßnahmen zur Sicherung des Eisenbahnbetriebes vor Gefahren aus dem Hangbereich. Diese Sicherungsanlagen können in Form von Steinschlagbarrieren, Murgangbarrieren oder Böschungsstabilisierungen erfolgen. Mit der Beauftragung sollen die Leistungen der Objekt- und Tragwerksplanung in den Lph 3-4 für die Planung von 12 Fels- und Hangsicherungsmaßnahmen erarbeitet werden. Eine Begehung der betroffenen Hangbereiche ist die Voraussetzung für die Planung und Bemessung der o. g. Sicherungsanlagen. Desweiteren sollen die optionalen Leistungen der Lph 6-7 für Vorbereitung der Vergabe und die Mitwirkung bei der Vorgabe mit angeboten werden. In einzelnen handelt es sich um: - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Meerbach"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Steinbruch"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Rheinhelle I"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Oberste Kaderich"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Hirschkopf"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Wöhrsbach"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Seelenbach"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Rheinhelle II"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Naelsberg I"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Edlerberg"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Im Bill"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Lennigshöhl"; an den Strecken 2630 und 3507.
II.2.7) Durée du marché, accord-cadre, système d'acquisition dynamique ou concession Début: 07/11/2018 Fin: 12/01/2022
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
 
 
Section IV: Procédure
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Avis d'attribution de marché relatif au présent marché Numéro de l'avis au JO série S: 2019/S 012-025264
 
 
Section V: Attribution du marché/de la concession
Marché nº: 18FEI34348 Intitulé:
Planung von Fels- und Hangsicherungen an der Strecke Köln - Bingen und Wiesbaden-Ost - Niederlahnstein, Lph 3-4, opt. 6, 7
V.2) Attribution du marché/de la concession
V.2.1) Date de la conclusion du marché/de la décision d'attribution de la concession:
07/11/2018
V.2.2) Informations sur les offres
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot/de la concession (au moment de la conclusion du contrat;hors TVA)
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer des Bundes Adresse postale: Villemomblerstr. 76 Ville: Bonn Code postal: 53123 Pays: Allemagne
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
19/05/2020
 
 
Section VII: Modifications du contrat/de la concession
VII.1) Description du contrat après les modifications
VII.1.1) Code CPV principal 71300000
VII.1.2) Code(s) CPV additionnel(s) 71300000
VII.1.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEB1A
VII.1.4) Description des prestations:
Als Ergebnis von Sonderbegutachtungen und nach Auswertung von Befliegungen der Bahnstrecken Köln - Bingen und Wiesbaden-Ost - Niederlahnstein wurden Risiken aus dem Hangbereich, in Form von lokalen Instabilitäten festgestellt. Aus diesem Grund plant die DB Netz AG 12 Fels- und Hangsicherungsmaßnahmen zur Sicherung des Eisenbahnbetriebes vor Gefahren aus dem Hangbereich. Diese Sicherungsanlagen können in Form von Steinschlagbarrieren, Murgangbarrieren oder Böschungsstabilisierungen erfolgen. Mit der Beauftragung sollen die Leistungen der Objekt- und Tragwerksplanung in den Lph 3-4 für die Planung von 12 Fels- und Hangsicherungsmaßnahmen erarbeitet werden. Eine Begehung der betroffenen Hangbereiche ist die Voraussetzung für die Planung und Bemessung der o. g. Sicherungsanlagen. Desweiteren sollen die optionalen Leistungen der Lph 6-7 für Vorbereitung der Vergabe und die Mitwirkung bei der Vorgabe mit angeboten werden. In einzelnen handelt es sich um: - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Meerbach"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Steinbruch"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Rheinhelle I"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Oberste Kaderich"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Hirschkopf"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Wöhrsbach"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Seelenbach"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Rheinhelle II"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Naelsberg I"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Edlerberg"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Im Bill"; - Fels- und Hangsicherungsmaßnahme "Lennigshöhl"; an den Strecken 2630 und 3507.
VII.1.5) Durée du marché, accord-cadre, système d'acquisition dynamique ou concession Début: 07/11/2018 Fin: 12/01/2022
VII.1.6) Informations sur le montant du marché/du lot/de la concession (hors TVA)
VII.2) Informations sur les modifications
VII.2.1) Description des modifications Nature et étendue des modifications (avec indication des éventuels changements préalablement apportés au contrat):
Nachtrag 01: Anpassung des Honorars auf Grundlage der im Zuge der Kostenberechnung in der abgeschlossenen Entwurfsplanung angepassten anrechenbaren Kosten.
VII.2.2) Raisons de la modification Modification rendue nécessaire par des circonstances qu'un pouvoir adjudicateur/une entité adjudicatrice diligent(e) ne pouvait pas prévoir [article 43, paragraphe 1, point c), de la directive 2014/23/UE; article 72, paragraphe 1, point c), de la directive 2014/24/UE; article 89, paragraphe 1, point c), de la directive 2014/25/UE] Description des circonstances ayant rendu la modification nécessaire et explication du caractère imprévu de ces circonstances:
Die Beauftragung erfolgte auf Grundlage der anrechenbaren Kosten nach HOAI. Diese basieren auf den jeweiligen Kostenschätzungen aus der Vorplanung. Nach Abschluss der Entwurfsplanung, mit der Festlegung der Sicherungsanlagen, wurden Kostenberechnungen neu aufgestellt. Somit verändern sich die anrechenbaren Kosten der Beauftragung.
VII.2.3) Augmentation de prix
 
 
C L A S S E    C P V
71300000 - Services d'ingénierie