Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 06/05/2022
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure négociée
Type de document : Modification d'un marché /d'une concession en cours
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Francfort-sur-le-Main: Services d'ingénierie

2022/S 89-245081  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX:
06/05/2022 S89 Allemagne-Francfort-sur-le-Main: Services d'ingénierie 2022/S 089-245081 Avis de modification Modification d'un contrat/d'une concession en cours
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur/entité adjudicatrice
I.1) Nom et adresses Nom officiel: DB Netz AG (Bukr 16) Adresse postale: Adam-Riese-Straße 11-13 Ville: Frankfurt Main Code NUTS: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt Code postal: 60327 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Jens Mülhause Courriel: obm-team-mitte@deutschebahn.com Adresse(s) internet:
Adresse principale: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Generalplanung ABS Hanau-Gelnhausen, Leistungsphasen 3-4, optional Leistungsphasen 6-7 Numéro de référence: 18FEI32151
II.1.2) Code CPV principal 71300000 Services d'ingénierie
II.1.3) Type de marché Services
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 71300000 Services d'ingénierie
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE719 Main-Kinzig-Kreis Lieu principal d'exécution:
Strecke zwischen Hanau und Gelnhausen
II.2.4) Description du contrat au moment de la conclusion du contrat:
Die wesentlichen Maßnahmen sind: 23.000 m Neubau eines
   4.  Streckengleises 60.000 m geänderte Gleislage der 3 Streckengleise sowie Untergrundertüchtigung für V = 230 km/h 70.000 m Gleisentwässerungsanlagen und Betonkabelkanäle Ca. 97 Weichenneubauten incl. Weichenheizungsanlagen Neubau von 7 Aufzugsanlagen 80.000 m neue Oberleitungsarbeiten Anpassungen von Weichenheizstationen 17.000 m neue Schallschutzanlagen 15.000 m Schallschutzanlagen zwischen den Gleisanlagen 15 Kreuzungsbauwerke (Straßenüberführungen) 10 Eisenbahnüberführungen und 1 Überwerfungsbauwerk 6 Neubau von Verkehrsstationen incl. Beleuchtungsanlagen 4 Untersuchungen von Bestandsbauwerken 23.000 m Kabeltrassen incl. Koordination und fachdienstl. Abstimmungen Bauphasen- und Logistikkonzepte Rettungswegkonzepte für die Strecke von Hanau- Gelnhausen 4 EKrG- Kreuzungsverträge
II.2.7) Durée du marché, accord-cadre, système d'acquisition dynamique ou concession Début: 18/04/2019 Fin: 31/12/2025
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
 
 
Section IV: Procédure
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Avis d'attribution de marché relatif au présent marché Numéro de l'avis au JO série S: 2019/S 085-204620
 
 
Section V: Attribution du marché/de la concession
Marché nº: 18FEI32151_92272603
Lot nº: 1 Intitulé:
Los 1 Planung VA, IBW, TW, EEA, OL .......
V.2) Attribution du marché/de la concession
V.2.1) Date de la conclusion du marché/de la décision d'attribution de la concession:
29/04/2019
V.2.2) Informations sur les offres
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot/de la concession (au moment de la conclusion du contrat;hors TVA)
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:

   1. ) Seit dem 19.04.2017 ist bei Vergaben gemäß SektVO nur noch die Übermittlung von Angeboten/Teilnahmeanträgen über das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG zulässig. Auflistung nach og. und u.g. Reihenfolge in einer Anlage (eine pdf-Datei) kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht. Alle unter III.1.3 und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Dazu wird kein Form vorgegeben, ledglich für den Qualitätsprüfer ist die "Anlage 16_Formblatt Nachweis der Fachkunde 20080501" zu verwenden. Bitte versuchen Sie sich wirklich kurz zu halten und fassen Sie die Erklärungen auf maximal 30 Seiten zusammen . Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren sind so rechtzeitig zu stellen, dass dem Auftraggeber unter Berücksichtigung interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spätestens sechs Tage vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeanträge möglich ist. Der Auftraggeber behält sich vor, nicht rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als sechs Tagen vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeanträge zu beantworten.
   2. ) Erklärung, ob und in wieweit wir mit dem/den unten genannten weiteren vom AG für dieses Projekt beauftragten Unternehmen verbunden (gesellschaftsrechtlich verbunden im Sinne § 18 AktG / verwandtschaftlich) oder wirtschaftlich abhängig sind. Bei Bietergemeinschaften gilt diese Verpflichtung bezogen auf jedes einzelne Gemeinschaftsmitglied. Beauftragte Unternehmen:
   1.  KREBS+KIEFER Ingenieure GmbH in 64295 Darmstadt
   2.  BUNG Ingenieure AG aus 69126 Heidelberg
   3.  KREBS+KIEFER FRITZ AG aus 64295 Darmstadt
   4.  Vermessungsbüro Riemenschneider GbR aus 63096 Rodgau
   5.  GTU Ingenieurgesellschaft mbH aus 30179 Hannover
   6.  ahu AG Wasser, Boden, Geomatik aus 52066 Aachen
   7.  Planungsbüro Dr. Huck aus 63571 Gelnhausen
   8.  Planungsgemeinschaft Bahn Mitte c/o PlanB aus 37249 Neu-Eichenberg
   9.  Nebel & Partner, Vermessung und Geoinformation aus 24837 Schleswig 10. Planungsgruppe Natur & Umwelt GbR aus 60486 Frankfurt am Main Weitere Nachweise brauchen nicht vorgelegt werden! Bitte beachten Sie, dass Sie zur Angebotslegung die nachfolgend dargestellten Erklärungen tätigen müssen (in der Angebotserklärung zum Ingenieurvertrag):
   3. ) Erklärung, dass der Bewerber/Bieter den DB-Verhaltenskodex für Geschäftspartner ( http://www.deutschebahn. com/ lieferantenqualifizierung _ downloads) oder die BME-Verhaltensrichtlinie ( https://www.bme. de/ fileadmin/_ horusdam/ 2065- BME- Code_ of_ Conduct_ deutsch. pdf) oder einen eigenenVerhaltenskodex, der im Wesentlichen vergleichbare Prinzipien verbindlich für ihn festlegt, einhalten wird
   4. ) Erklärung zur Kartellrechtlichen Compliance- und Korruptionsprävention
   5. ) Erklärung, dass er nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen ist.
   6. ) Erklärung über die Beschäftigung von Mitarbeitern des DB Konzerns (aktive und nicht mehr aktive - wie Pensionäre und Rentner) sowie über die wirtschaftliche oder finanzielle Beteiligung am Unternehmen des Bieters von Personen, die außerdem ein Beschäftigungsverhältnis zu einer Gesellschaft des DB Konzerns unterhalten.
   7. ) Erklärung, dass das Unternehmen zu keinem Zeitpunkt in einem Vergabeverfahren der Deutsche Bahn AG oder eines mit ihr gemäß §§ 15 ff. AktG verbundenen Unternehmens a) versucht hat, die Entscheidungsfindung in unzulässiger Weise zu beeinflussen, b) versucht hat, vertrauliche Informationen zu erhalten, durch die es unzulässige Vorteile beim Vergabeverfahren erlangen könnte, oder c) irreführende Informationen übermittelt hat, die die Vergabeentscheidung beeinflussen konnte bzw. dies versucht hat http://www.deutschebahn https://www.bme
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer des Bundes Adresse postale: Villemomblerstr. 76 Ville: Bonn Code postal: 53123 Pays: Allemagne
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
03/05/2022
 
 
Section VII: Modifications du contrat/de la concession
VII.1) Description du contrat après les modifications
VII.1.1) Code CPV principal 71300000 Services d'ingénierie
VII.1.2) Code(s) CPV additionnel(s) 71300000 Services d'ingénierie
VII.1.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE719 Main-Kinzig-Kreis Lieu principal d'exécution:
Strecke zwischen Hanau und Gelnhausen
VII.1.4) Description des prestations:
Die wesentlichen Maßnahmen sind: 23.000 m Neubau eines
   4.  Streckengleises 60.000 m geänderte Gleislage der 3 Streckengleise sowie Untergrundertüchtigung für V = 230 km/h 70.000 m Gleisentwässerungsanlagen und Betonkabelkanäle Ca. 97 Weichenneubauten incl. Weichenheizungsanlagen Neubau von 7 Aufzugsanlagen 80.000 m neue Oberleitungsarbeiten Anpassungen von Weichenheizstationen 17.000 m neue Schallschutzanlagen 15.000 m Schallschutzanlagen zwischen den Gleisanlagen 15 Kreuzungsbauwerke (Straßenüberführungen) 10 Eisenbahnüberführungen und 1 Überwerfungsbauwerk 6 Neubau von Verkehrsstationen incl. Beleuchtungsanlagen 4 Untersuchungen von Bestandsbauwerken 23.000 m Kabeltrassen incl. Koordination und fachdienstl. Abstimmungen Bauphasen- und Logistikkonzepte Rettungswegkonzepte für die Strecke von Hanau- Gelnhausen 4 EKrG- Kreuzungsverträge
VII.1.5) Durée du marché, accord-cadre, système d'acquisition dynamique ou concession Début: 18/04/2019 Fin: 31/12/2025
VII.1.6) Informations sur le montant du marché/du lot/de la concession (hors TVA)
VII.2) Informations sur les modifications
VII.2.1) Description des modifications Nature et étendue des modifications (avec indication des éventuels changements préalablement apportés au contrat):
NT66: Die bereits vor den Planungen zur ABS Hanau-Gelnhausen planfestgestellte Maßnahme zur Bahnübergangsbeseitigung Heideäcker Weg mit der Variante als Straßenüberführung kann auf der Grundlage der aktuellen Regelwerke (Barrerefreiheit) nicht wie geplant umgesetzt werden. In der vorliegenden Machbarkeitsuntersuchung zur Bahnübergangsbeseitigung hat sich eine Straßenüberführung als Trogbauwerk mit einer Eisenbahnüberführung als regelwerkskonforme Lösung erwiesen. Diese Variante soll den weiteren Planungsstufen zu Grunde gelegt werden. Grundsätzlich ergibt sich die Notwendigkeit zur Bahnübergangsbeseitigung aus dem zukünftigen Betriebsprogramm der Ausbaustrecke Hanau-Gelnhausen, wonach der Bahnübergang mehr als 50 Minuten pro Stunde geschlossen wäre. Dieser Umstand ist für den Straßenbaulastträger unzumutbar.
VII.2.2) Raisons de la modification Modification rendue nécessaire par des circonstances qu'un pouvoir adjudicateur/une entité adjudicatrice diligent(e) ne pouvait pas prévoir [article 43, paragraphe 1, point c), de la directive 2014/23/UE; article 72, paragraphe 1, point c), de la directive 2014/24/UE; article 89, paragraphe 1, point c), de la directive 2014/25/UE] Description des circonstances ayant rendu la modification nécessaire et explication du caractère imprévu de ces circonstances:
Die Bahnübergangsbeseitigung und die Errichtung der Ersatzmaßnahme sind zwingende Voraussetzung für die Inbetriebnahme der Ausbaustrecke Hanau-Gelnhausen, da ab diesem Zeitpunkt das neue Betriebskonzept gilt. Dieser Sachverhalt führt zu Bahnübergangsschließzeiten von mehr als 40 bis 50 Minuten je Stunde, was dem Straßenbaulastträger nicht zugemutet werden kann. Diesen technischen Zusammenhang berücksichtigend, ist die Bahnübergangsbeseitigung sowie der dazugehörigen Ersatzmaßnahme zwingender Planungsbestandteil des Gesamtvorhabens Ausbaustrecke Hanau- Gelnhausen und wird als deren Bestandteil auch planrechtlich beantragt.
VII.2.3) Augmentation de prix Allemagne-Francfort-sur-le-Main: Services d'ingénierieType d'acheteur: Service d'utilité publiqueType d'avis: Modification d'un marché /d'une concession en coursType de procédure: Procédure négociéeType de marché: Services 06/05/2022 DE National
 
 
C L A S S E    C P V
71300000 - Services d'ingénierie