Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 09/06/2021
Date de péremption : 06/07/2021
Type de procédure : Procédure concurrentielle avec négociation
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Halle: Services de conception technique

2021/S 110-289284  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 09/06/2021 S110 Allemagne-Halle: Services de conception technique 2021/S 110-289284 Avis de marché Services
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Autobahn GmbH des Bundes, NL Ost Adresse postale: Magdeburger Straße 51 Ville: Halle Code NUTS: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt Code postal: 06112 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Abteilung B4 Zentrale Vergabestelle Courriel: vergabe.ost@autobahn.de Téléphone: +49 345/94099/344 Adresse(s) internet:
Adresse principale: www.autobahn.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
Le marché est attribué par une centrale d'achat
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://vergabe.deges.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-179d0a581b4-eefe443461baac7 Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://vergabe.deges.de/NetServer
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autre type: Die Autobahn GmbH des Bundes
I.5) Activité principale Autre activité: Planung, Bau, betrieb und Erhaltung von Bundesautobahnen
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Streckenplanung, LPh 5+6 VerkPl + ObjPl Numéro de référence: A14605006011
II.1.2) Code CPV principal 71320000 Services de conception technique
II.1.3) Type de marché Services
II.1.4) Description succincte:
BAB 14, VKE
   1. 5+2.1, Streckenplanung LPh 5+6.
II.1.5) Valeur totale estimée
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEE0D Stendal Lieu principal d'exécution:
BAB A 14, VKE
   1. 5 und
   2. 1
:
Anschlussstelle (AS) Lüderitz im Anschluss an die VKE
   1. 4 bis zur AS Osterburg
II.2.4) Description des prestations:
Das geplante Bauvorhaben stellt einen Abschnitt des ca. 155 km langen Lückenschlusses der BAB 14 zwischen Magdeburg und Schwerin dar und ist Bestandteil des Gesamtmaßnahmenkonzeptes - der so genannten "Hosenträgervariante", das eine zweite Nord-Süd-Autobahnverbindung zwischen Lüneburg und Wolfsburg im Zuge der BAB 39 sowie den Neubau der B 190n als West-Ost-Querspange im Großraum Salzwedel - Seehausen vorsieht. Mit dem Lückenschluss der BAB 14 als Hauptbestandteil des vorgenannten Gesamtmaßnahmenkonzeptes werden die Regionen Altmark in Sachsen-Anhalt sowie Prignitz in Brandenburg und Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern optimal an das übergeordnete, großräumige Fernstraßennetz angeschlossen. Gleichzeitig wird mit dem Lückenschluss der BAB 14 zwischen den Oberzentren Magdeburg und Schwerin eine überregionale Fernstraßenverbindung zwischen den mitteldeutschen Wirtschaftsräumen und den Ost- und Nordseehäfen sowie weiteren europäischen Zielen in Skandinavien, Großbritannien, Tschechien und Ungarn hergestellt. Gegenstand dieser Ausschreibung ist der Lückenschluss bzw. Neubau der Bundesautobahn (BAB) 14 im Land Sachsen-Anhalt in der Verkehrseinheit (VKE)
   1. 5 und
   2. 1 von der Anschlussstelle (AS) Lüderitz im Anschluss an die VKE
   1. 4 bis zur AS Osterburg. Die Baustrecke der VKE
   1. 5 und
   2. 1 beginnt in Höhe der Ortslage Lüderitz westlich der B 189 und führt in Nordrichtung bis Osterburg. Die Städte Stendal und Osterburg liegen östlich der Trasse und werden über Anschlussstellen an die neue Autobahn angeschlossen. Die Gesamtbaukosten betragen ca. 330 Mio. EUR (brutto). Innerhalb des Streckenabschnitts befinden sich 34 Brückenbauwerke, jeweils 17 in der VKE
   1. 5 und
   2. 1. Dazu kommen zahlreiche Ingenieurbauwerke für den Lärmschutz sowie Kollisions- bzw. Irritationsschutz. Weiterhin sind insgesamt 11 Entwässerungsbecken herzustellen (Regenrückhaltebecken und Retentionsbodenfilterbecken), davon 4 in der VKE
   1. 5 und 7 in der VKE
   2. 1. Die Brückenbauwerke und die Kollisions- und Irritationsschutzwände/Lärmschutzwände werden als gesonderte Lose jeweils separat ausgeschrieben. Die Entwässerungsbecken sind Bestandteil des Streckenbaus.
II.2.5) Critères d'attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Durée en mois: 73 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.9) Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer Nombre minimal envisagé: 3 Nombre maximal: 5 Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:
 - Referenzen des Bewerbers (Unternehmen): 25 %, - Referenzen/Erfahrungen des Projektleiters: 20 %, - Referenzen/Erfahrungen des Hauptobjektplaners Verkehrsanlagen (Lph 5): 15 %, - Referenzen/Erfahrungen des Hauptobjektplaners Verkehrsanlagen (Lph 6): 15 %, - Referenzen/Erfahrungen des Hauptobjektplaners Ingenieurbauwerke (sonstige Bauwerke): 10 %, - Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags: 5 %, - Gesamteindruck der Bewerbung: 10 %. Nähere Angaben zu den Anforderungen siehe Dokument "Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb", Ziffer
   7. 2 "Maßgebende Kriterien und Wichtungen für die Wertung der Teilnahmeanträge".
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires Die Auswahl der Bewerber, die zur Verhandlung/Angebotsabgabe aufgefordert werden, erfolgt in einem mehrstufigen Prozess.
   1.  Zunächst werden alle Bewerbungen hinsichtlich form- und fristgerechter Einreichung geprüft.
   2.  Anschließend erfolgt die Eignungsprüfung der Bewerber hinsichtlich Fachkunde und Leistungsfähigkeit auf der Grundlage der vorgelegten Angaben und Unterlagen. Es wird geprüft, ob die Bewerber die geforderten Mindeststandards (siehe Nr. III.1 "Teilnahmebedingungen" und III.2 "Bedingungen für den Auftrag" der Bekanntmachung) erfüllen.
   3.  Ist die Zahl der geeigneten Bewerber größer als 3 behält sich der Auftraggeber das Recht vor, den Bewerberkreis zu beschränken (mind. 3, max. 5). In diesem Fall wird anhand der vorgelegten Unterlagen geprüft, welche Bewerber besonders geeignet sind und zum Verhandlungsverfahren eingeladen werden sollen. Die zur Bewerberauswahl genutzten Kriterien und deren Gewichtung sind unter Nr. II.2.9) der Bekanntmachung angegeben.
   4.  Ist nach der Bewerberauswahl anhand der Kriterien die Anzahl der Bewerber zu hoch, weil z. B. mehrere Bewerber die gleiche Punktzahl erreicht haben, behält sich der Auftraggeber vor, ein Losverfahren durchzuführen, um die Bewerberzahl abschließend zu reduzieren.
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
Juristische Personen haben einen aktuellen Handelsregisterauszug bzw. eine gleichwertige Bescheinigung des Herkunftslandes, nicht älter als 3 Monate, beizubringen.
III.1.2) Capacité économique et financière Liste et description succincte des critères de sélection:
 - Bescheinigung über den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung oder Erklärung der Versicherung, dass im Auftragsfalle eine Berufshaftpflichtversicherung mit der Mindestdeckungssumme abgeschlossen wird. Nachweis mittels Vorlage einer Bescheinigung über den Abschluss einer entsprechenden Versicherung oder Deckungszusage durch den Versicherer, siehe auch Vordruck "D03_A14-VKE-1.5-2.1_OP-VA_Eigenerklaerung-Eignung", - Nachweis des Jahresumsatzes (Gesamtumsatz und Umsatz im Tätigkeitsbereich des Auftrages) des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre. Nachweis mittels Angabe im Vordruck "D03_A14-VKE-1.5-2.1_OP-VA_Eigenerklaerung-Eignung". Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
 - Versicherungsschutz: Nachweis, dass im Auftragsfall durch eine Haftpflichtversicherung eine Deckungssumme für Personenschäden in Höhe von 3,0 Mio. EUR und für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) in Höhe von 5,0 Mio. EUR gegeben ist. Es ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistungen mind. das Zweifache der Versicherungssumme pro Jahr beträgt. Bei Bewerbergemeinschaften ist der Nachweis für jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft vorzulegen, - Mindestjahresumsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags: Der Bewerber muss im Mittel der letzten 3 Jahre mind. einen Umsatz von 0,8 Mio. EUR aufweisen.
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Liste et description succincte des critères de sélection:
 - Referenzen des Bewerbers (gemäß § 46 (3) Nr. 1 VgV): Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Nachweis mittels Angaben im Vordruck "D03_A14-VKE-1.5-2.1_OP-VA_Eigenerklaerung-Eignung" und ggf. mittels eigener Angaben zu den Referenzen, - Leistungsfähigkeit der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen inkl. berufliche Befähigung (gemäß § 46 (3) Nr. 2 VgV). Nachweis der beruflichen Befähigung mittels Vorlage von Studienbescheinigungen bzw. sonstigen Bescheinigungen, Lebenslauf und Nachweis bzgl. Referenzen mittels eigener Angaben zu persönlichen Referenzen. - Angabe der Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 Jahren (gemäß § 46 (3) Nr. 8 VgV). Nachweis mittels Angaben im Vordruck "D03_A14-VKE-1.5-2.1_OP-VA_Eigenerklaerung-Eignung". - Angabe der Leistungen anderer Unternehmen (gemäß § 46 (3) Nr. 10 VgV). Falls zutreffend: Nachweis mittels Angaben im Vordruck "D05_A14-VKE-1.5-2.1_OP-VA_Unterauftragnehmer", Vordruck "D06_A14-VKE-1.5-2.1_OP-VA_Verpflichtung-Unterauftragnehmer" und Vordruck "D07_A14-VKE-1.5-2.1_OP-VA_Ausschlusskriterien-Unterauftragnehmer". Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
 - Mindeststandard zu Referenzen des Bewerbers: Der Bewerber (Unternehmen) muss mindestens einmal Objektplanung Verkehrsanlagen im Rahmen eines Straßenbauprojektes und einmal Objektplanung Ingenieurbauwerke für sonstige Bauwerke (z. B. Regenrückhaltebecken, Durchlässe, Amphibiendurchlässe) erbracht haben, - Mindeststandard zur Leistungsfähigkeit der technischen Fachkräfte: Der Projektleiter muss mind. 1 persönliche Referenz mit Erfahrung in der Objektplanung Verkehrsanlagen im Rahmen eines Straßenbauprojektes vorlegen. Der Hauptobjektplaner Verkehrsanlagen (Lph 5) muss mind. 1 persönliche Referenz mit Erfahrung in der Objektplanung Verkehrsanlagen (Lph 5) im Rahmen eines Straßenbauprojektes vorlegen. Der Hauptobjektplaner Verkehrsanlagen (Lph 6) muss mind. 1 persönliche Referenz mit Erfahrung in der Objektplanung Verkehrsanlagen (Lph 6) im Rahmen eines Straßenbauprojektes vorlegen. Der Hauptobjektplaner Ingenieurbauwerke (sonstige Bauwerke*) muss mind. 1 persönliche Refe-renz mit Erfahrung in der Objektplanung Ingenieurbauwerke für sonstige Bauwerke* vorlegen. *sonstige Bauwerke: z. B. Regenrückhaltebecken, Durchlässe, Amphibiendurchlässe Die Angabe einer Person für mehrere Aufgaben (z. B. Projektleiter und Hauptobjektplaner Verkehrsanlagen (Lhp 5)) ist möglich. - Mindeststandard zur Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 Jahren: Der Bewerber muss nachweisen, dass mindestens 6 Ingenieure für die Objektplanung Verkehrsanlagen zur Verfügung stehen (z. B. angestellte Ingenieure, Eignungsleihe). Bei Bewerbergemeinschaften sind je Bewerber mind. 2 Ingenieure für die Objektplanung Verkehrsanlagen nachzuweisen, - Mindeststandard zu Leistungen anderer Unternehmen: Der Bewerber ist nur dann geeignet, wenn die von ihm benannten Unterauftragnehmer den Mindeststandards für die übernommenen Leistungen genügen. Dies betrifft die zu den Referenzen des Bewerbers und der Leistungsfähogkeit der technischen Fachkräfte genannten Mindeststandards.
III.2) Conditions liées au marché
III.2.1) Information relative à la profession La prestation est réservée à une profession déterminée Références des dispositions législatives, réglementaires ou administratives applicables:
Ngenieur o. vgl. gemäß § 75 Vg
III.2.3) Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché Obligation d'indiquer les noms et qualifications professionnelles des membres du personnel chargés de l'exécution du marché
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure concurrentielle avec négociation
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.5) Informations sur la négociation
Le pouvoir adjudicateur se réserve le droit d'attribuer le marché sur la base des offres initiales sans mener de négociations
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 06/07/2021 Heure locale: 23:59
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés Date: 18/08/2021
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre L'offre doit être valable jusqu'au: 21/01/2022
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2) Informations sur les échanges électroniques La facturation en ligne sera acceptée
VI.3) Informations complémentaires:
 - Senden Sie Anfragen zum Verfahren bitte ausschließlich über die oben genannte Plattform (siehe auch Punkt I.3)), - Der Teilnahmeantrag ist elektronisch über die oben genannte Vergabeplattform (siehe auch Punkt I.3) in Textform gemäß § 126b BGB einzureichen, - Wichtiger Hinweis: Der Teilnahmeantrag inkl. aller Bewerbungsunterlagen ist ausschließlich über die entsprechende Funktion der Vergabeplattform einzureichen. Hierzu ist ausreichend Zeit einzuplanen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung keinesfalls in Papierform, per E-Mail oder über die Kommunikationsfunktion der Vergabeplattform. Berücksichtigen Sie ggf. die Größenbegrenzungen der Vergabeplattform bezüglich der einzelnen Dateien sowie der gesamten Bewerbung. Sollten Probleme beim Hochladen der Bewerbungsunterlagen auftreten, wenden Sie sich bitte umgehend an den Betreiber der Vergabeplattform, protokollieren Sie dies und informieren Sie zusätzlich die Vergabestelle, - Die Angabe der zur Vertretung des Teilnehmers berechtigten natürlichen Person (Geschäftsführer oder sonstiger Bevollmächtigter) ist zwingend erforderlich. Die auszufüllenden Dokumente sind nicht zu unterschreiben und mit einem Stempel zu versehen. Stattdessen geben Sie bitte ausschließlich den Vornamen und Nachnamen des bevollmächtigten Vertreters in Druckbuchstaben an, - Weitere Informationen zu den formalen Vorgaben entnehmen Sie bitte der bereitgestellten Datei "00_A14-VKE-1.5-2.1_OP-VA_Information", - Nach Eingangsschluss erfolgt die Auswertung der Teilnahmeanträge. Gemäß Punkt II.2.9) werden 3 bis maximal 5 Teilnehmer/Bewerber zur Verhandlung/Erstangebotsabgabe aufgefordert.
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Bundeskartellamt - Vergabekammern des Bundes Adresse postale: Villemombler Straße 76 Ville: Bonn Code postal: 53123 Pays: Allemagne Courriel: vk@bundeskartellamt.bund.de Téléphone: +49 228/94990 Fax: +49 228/9499/163
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation Nom officiel: Die Autobahn GmbH des Bundes Adresse postale: Friedrichstraße 71 Ville: Berlin Code postal: 10117 Pays: Allemagne Courriel: recht@autobahn.de Téléphone: +49 30403680800 Fax: +49 30403680810 Adresse internet: www.autobahn.de
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Nom officiel: Autobahn GmbH des Bundes, NL Ost Adresse postale: Magdeburger Straße 51 Ville: Halle Code postal: 06112 Pays: Allemagne Adresse internet: www.autobahn.de
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
04/06/2021 Allemagne-Halle: Services de conception techniqueType d'acheteur: AutresType d'avis: Avis de marchéType de procédure: Procédure concurrentielle avec négociationType de marché: Servicesservices 06/07/2021 09/06/2021 DE National
 
 
C L A S S E    C P V
71320000 - Services de conception technique