01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 31/07/2018
Date de péremption : 03/09/2018
Type de procédure : Procédure concurrentielle avec négociation
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Hambourg: Services d'architecture, d'ingénierie et de planification

2018/S 145-332229 (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX:
31/07/2018 S145  - - Services - Avis de marché - Procédure concurrentielle avec négociation Allemagne-Hambourg: Services d'architecture, d'ingénierie et de planification 2018/S 145-332229 Avis de marché Services
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH An der Stadthausbrücke 1 Hamburg 20355 Allemagne Point(s) de contact: Einkauf / Vergabe Courriel: Einkauf@gmh.hamburg.de Fax: +49 40427310143 Code NUTS: DE600 Adresse(s) internet: Adresse principale: www.gmh-hamburg.de www.gmh-hamburg.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://fbhh-evergabe.web.hamburg.de/evergabe.Bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=BI5bABkJyEA%3d Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: http://www.bieterportal.hamburg.de
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autre type: Öffentliches Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg
I.5) Activité principale Autre activité: Bau, Betrieb und Bewirtschaftung öffentlicher und kommunaler Gebäude und Immobilien
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
GMH VgV VV 011-2018 PP - Neubau MIN-Forum und Informatik an der Bundesstraße in Hamburg - Projektsteuerung in Anlehnung an § 2 AHO Numéro de référence: GMH VgV VV 011-18 PP
II.1.2) Code CPV principal 71240000
II.1.3) Type de marché Services
II.1.4) Description succincte:
Der Universitätscampus an der Bundesstraße in Hamburg soll nach einem vorliegenden städtebaulichen Funktionsplan zu einem modernen, stadtteilintegrierten Campus umgestaltet werden. Im Zentrum des zweiten Bauabschnitts steht das Projekt "MIN-Forum und Informatik", für das die hier zu vergebenden Leistungen zu erbringen sind. Das Projekt MIN-Forum und Informatik besteht aus 2 oberirdischen Baukörpern auf einem gemeinsamen UntergeschossUG. Die Brutto-Grundfläche beträgt insgesamt rund 42 000 m2. Das Raumprogramm setzt sich zusammen aus zentralen Funktionen der MIN-Fakultät (Mensa, Bibliothek, Seminarräume und Hörsäle sowie Büros) dem Institut Informatik und dem zentralen Backup-Rechenzentrum der Universität Hamburg. Die Baukörper sind bauordnungsrechtlich in Teilen Hochhaus, in Teilen Versammlungsstätte. Die gewünschte geschossübergreifende Offenheit erfordert weitreichende Kompensationen im Brandschutzkonzept, dass planerisch umgesetzt werden muss.
II.1.5) Valeur totale estimée Valeur hors TVA: 890 000.00 EUR
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 71240000
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE600 Lieu principal d'exécution:
Hamburg
II.2.4) Description des prestations:
Die Entwurfsplanung ist in weiten Teilen abgeschlossen. Nacharbeiten erfolgen z.Z. noch in der Planung des Brandschutzes und der technischen Ausrüstung. Die Genehmigungsplanung wird sich unmittelbar anschließen und soll bis zum Beginn der hier zu vergebenden Leistungen abgeschlossen sein. Ziel ist ein Baubeginn (Verbau) Mitte November 2018. Der Rohbau, zu dem auch Leistungen für die geplante Betonkerntemperierung gehören, soll im April 2019 beginnen. Die Übergabe der Gebäude an die Universität Hamburg soll Mitte 2022 erfolgen. Die GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH (GMH) ist von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH), vertreten durch die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG), zur Zeit mit der Generalplanung beauftragt. Das Projekt wird im Rahmen des Mieter-Vermieter-Modells (MVM) fortgesetzt (vgl. Bürgerschaftsdrucksache 20/14486). Das Projekt wird sowohl von der GMH als auch von einem von ihr beauftragten externen Projektsteuerungsbüro begleitet. Die AG behält sich vor, neben eigenen, auch extern beauftragten Vertretern, sowie Personen aus dem behördlichen Kontext (bspw. der BWFG) in beratender Funktion an dem Auswahlverfahren bzw. den Vergabeverhandlungen zu beteiligen. Die zu vergebenden Leistungen bestehen aus: - Projektstufe 3 Handlungsbereiche A-E in Anlehnung an die AHO Heft Nr. 9, Projektleitungsaufgaben gem. § 2 der Schriftenreihe Nr. 9 der AHO-Fachkommission "Projektsteuerung/Projektmanagement", Optional zur Beauftragung: - Projektstufen 4 und 5 Handlungsbereiche A-E in Anlehnung an § 2 AHO Heft Nr. 9, - besondere Leistungen in allen Projektstufen Leistungsbild Projektsteuerung in Anlehnung an die AHO als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen). Die Vergabestelle lässt sich in der operativen Umsetzung dieses VgV-Verfahrens durch D&K drost consult GmbH, Hamburg, unterstützen und beratend begleiten.
II.2.5) Critères d'attribution Critères énoncés ci-dessous Critère de qualité - Nom: Fachlicher Wert / Pondération: 15 Critère de qualité - Nom: Qualität / Pondération: 35 Critère de qualité - Nom: Kundendienst / Pondération: 15 Critère de qualité - Nom: Ausführungszeitraum / Pondération: 5 Coût - Nom: Pauschalpreis / Pondération: 30
II.2.6) Valeur estimée Valeur hors TVA: 890 000.00 EUR
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Durée en mois: 43 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.9) Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer Nombre minimal envisagé: 3 Nombre maximal: 5 Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:
Alle Bewerber, die einen Teilnahmeantrag fristgerecht elektronisch eingereicht haben und die formellen Mindestkriterien/ -anforderungen erfüllen, sind für die Wertung der Auswahlkriterien zugelassen. Der Auftraggeber wählt anhand der erteilten Auskünfte über die Eignung der Bewerber sowie anhand der Auskünfte und Formalien, die zur Beurteilung der von diesen zu erfüllenden wirtschaftlichen und technischen Mindestanforderungen erforderlich sind, unter den Bewerbern, die nicht ausgeschlossen wurden und die die genannten Anforderungen erfüllen, diejenigen aus, die er zur Verhandlung auffordert. Die Auswahl erfolgt anhand der für den Leistungsbereich der Projektsteuerung eingereichten 2 Referenzprojekte, welche innerhalb der vergangenen 8 Jahre (Stichtag
   1. 1.2010) mit Übergabe an die Nutzer realisiert worden sind, jeweils in den Kriterien vergleichbare Größe (0-2 Punkte), vergleichbare Bauaufgabe (0-5 Punkte), vergleichbares Leistungsbild (0-3 Punkte), vergleichbare angestrebte Qualität (0-2 Punkte) und jeweils die Vorlage eines Referenzschreibens oder Referenzbestätigung, das/die nach Abschluss der beauftragten Leistungen ausgestellt wurde (0-1 Punkt). Insgesamt können mit den Referenzen zusammen maximal 26 Punkte erreicht werden. Näheres hierzu siehe Abschnitt
   3.  des Auswahlbogens. Um die eingereichten Referenzprojekte anhand der vorgegebenen Kriterien prüfen zu können ist es wichtig, die dafür notwendigen Parameter der Referenzprojekte zu benennen. Wir bitten darum, die Referenzprojekte anhand der in den Bewerbungsbogen vorgegebenen Formulare zu dokumentieren. Der bei der Auswahl verwendete Auswahlbogen mit den Formalen Kriterien, Mindestanforderungen und Auswahlkriterien wird zusammen mit dem Bewerbungsbogen zur Verfügung gestellt. Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde gelegten Kriterien zu hoch, behält sich die Vergabestelle vor, die Teilnehmeranzahl analog § 75 (6) VgV unter den verbliebenen Bewerbern zu losen.
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: oui Description des options:
 - Projektstufen 4 und 5 Handlungsbereiche A-E in Anlehnung an § 2 AHO Heft Nr. 9 als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen), - Besondere Leistungen in allen Projektstufen in Anlehnung an die AHO Heft Nr. 9 als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen)
II.2.12) Informations sur les catalogues électroniques
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires Bietergemeinschaften sind zugelassen, wenn jedes Mitglied der Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch haftet und dem Auftraggeber ein Ansprechpartner benannt und mit unbeschränkter Vertretungsbefugnis ausgestattet wird.
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
Angaben der Bewerber gemäß § 122 GWB ff. bzw. § 75 VgV. Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Unterlagen und Erklärungen elektronisch einzureichen: - ausgefüllter Bewerbungsbogen, - Anlage 1A: Nachweis über die Eintragung im Berufs- bzw. Handelsregister nach Maßgabe der jeweiligen Rechtsvorschrift (in Kopie), - Anlage 1B: Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (Vordruck), - Anlage 1C: Eigenerklärung, ob und auf welche Art der Bewerber auf den Antrag bezogen in relevanter Weise mit anderen zusammenarbeitet (Vordruck), - Anlage 1D: Eigenerklärung zur Verpflichtung gem. Verpflichtungsgesetz (Vordruck), - Anlage 1E: Eigenerklärung zur Tariftreue und zur Zahlung eines Mindestlohnes gemäß Hamburgisches Vergabegesetz (Vordruck), - Anlage 1F: Scientology Erklärung (Vordruck), - Anlage 1G: Erklärung zu einer vergaberechtlichen Fortbildung mit dem Schwerpunkt VOB Teile A/B/C für den vorgesehenen Projektleiter (Vordruck), - Anlage 1H: Eigenerklärung zur Bevollmächtigung des Vertreters bei Bietergemeinschaften (Vordruck), - Anlage 1I: Eigenerklärung zu Auftragsteilen in einer Bietergemeinschaft (Vordruck), - Anlage 1J: Eigenerklärung zur Bereitschaft zum Abschluss einer gesonderten Versicherung für Bietergemeinschaften im Auftragsfalle (Vordruck), - Anlage 1K: Eigenerklärung über die Leistungsbereitstellung bei Unterauftragnehmern (Vordruck), - Anlage 2A: Bescheinigung über eine abgeschlossene Berufshaftpflichtversicherung mit den unter III.1.2 genannten Deckungssummen (in Kopie) und Nachweise zur Erhöhung im Auftragsfall (für Bietergemeinschaften siehe Ziffer III.1.2), - Anlage 2B: Eigenerklärung über den Umsatz des Bewerbers (Vordruck), - Anlage 3A1: Nachweis durch Bescheinigung der beruflichen Befähigung des Bewerbers (in Kopie), - Anlage 3A2: Nachweis der Qualifikation der verantwortlichen Projektleitung - Anlage 3B: Darstellung von 2 vergleichbaren Referenzprojekten für Leistungen in Anlehnung an die AHO (siehe III.1.3 sowie II.2.9) mit Referenzschreiben, - Anlage 3C Eigenerklärung über die Beschäftigtenanzahl (Vordruck). Die aufgezählten Nachweise müssen aktuell (bis auf Kammerurkunden, Diplom-Urkunden, Fortbildungsnachweise und Referenzschreiben) nicht älter als 12 Monate und noch gültig sein. Mehrfachbeteiligungen in personell identischer Form werden nicht zugelassen. Bewerbungen per E-Mail sind nicht zulässig. Die Bewerbungsfrist ist zwingend einzuhalten. Die geforderten Unterlagen sind bei Bietergemeinschaften für alle Mitglieder vorzulegen, wobei jedes Mitglied seine Eignung für die Leistung nachweisen muss, die es übernehmen soll; die Aufteilung ist anzugeben. Bei Bewerbungen mit Unterauftragnehmern sind die geforderten Unterlagen für den Bewerber sowie für alle Unterauftragnehmer vorzulegen. Ausländische Bewerber können an der Stelle der geforderten Eignungsnachweise auch vergleichbare Nachweise vorlegen. Sie werden anerkannt, wenn die nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, erstellt wurden. Bestätigungen in anderen als der deutschen Sprache sind in Übersetzung vorzulegen. Die Darstellung der Referenzen muss im Format DIN A3 gut erkennbar sein. Für die geforderten Angaben sind die Vordrucke sowie der Bewerbungsbogen auszufüllen. Diese Unterlagen sind unter der folgenden Adresse herunterzuladen: http://www.hamburg.de/lieferungen-und-leistungen/ Es sind nur Bewerbungen mit vollständig ausgefülltem und unterschriebenem Bewerbungsbogen sowie den beigefügten Vordrucken und den darin geforderten Angaben und Anlagen einzureichen. Der Bewerbungsbogen und die Vordrucke sind in den Originalen an den gekennzeichneten Stellen zu unterschreiben. Die Vergabestelle behält sich vor, weitere Angaben zu fordern. Nachforderungen in der Bewerbungs- und Angebotsphase, die nicht firstgerecht eingehen, führen zum Ausschluss am weiteren Verfahren. http://www.hamburg.de/lieferungen-und-leistungen/
III.1.2) Capacité économique et financière Liste et description succincte des critères de sélection:
Aktueller Nachweis (nicht älter als 12 Monate und noch gültig) über eine bestehende Berufshaftpflichtversicherung (mind. 1,5 Mio. EUR für Personenschäden, mind. 0,5 Mio. EUR für sonstige Schäden). Es ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung mindestens das Zweifache der Versicherungssumme beträgt. Mit der Bewerbung ist die schriftliche Bestätigung der Versicherung des Bewerbers, im Auftragsfall die Haftpflichtversicherungssummen auf mind. 1,5 Mio. EUR für Personenschäden und mind. 1,0 Mio. EUR für sonstige Schäden, jeweils 2-fach maximiert anzuheben, in Verbindung mit einer Eigenerklärung des Bewerbers eine solche Versicherung im Auftragsfall abzuschließen einzureichen. Versicherungsnachweise bei Bietergemeinschaften müssen von jedem Mitglied einzeln und jeweils in voller Deckungshöhe nachgewiesen werden. Es ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung mindestens das Zweifache der Versicherungssumme beträgt, d.h. die Versicherung muss bestätigen, dass für den Fall, dass bei dem Bewerber mehrere Versicherungsfälle in einem Jahr eintreten (z. B. aus Verträgen mit anderen Auftraggebern), die Obergrenze für die Zahlungsverpflichtung der Versicherung bei mindestens dem Zweifachen der obenstehenden Versicherungssummen liegt. Mit den Bewerbungsunterlagen ist eine Erklärung der Bietergemeinschaft einzureichen, im Auftragsfalle eine zusätzliche Versicherung gemeinsam mit allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft abzuschließen. Eine Eigenerklärung ist als Nachweis zulässig. Die Eigenerklärung ist von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft zu unterzeichnen. Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
Erklärung über den Teilumsatz des Bewerbers für den Leistungsbereich Projektsteuerung in Anlehnung an § 2 AHO Heft Nr. 9 in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (in der Regel vorr. je Jahr; 2015, 2016, 2017). Der Jahresteilumsatz muss mindestens 500 000 EUR (netto) erreichen. Sofern in Bietergemeinschaft bzw. mit Unterbeauftragungen angeboten wird, muss die Jahresgesamtsumme aller Bieter der Gemeinschaft bzw. inkl. der Unterauftragnehmer zusammen den genannten Mindestwert erreichen. In der Erklärung sind die Umsatzzahlen jeweils pro Mitglied der Bietergemeinschaft oder Unterbeauftragung einzeln anzugeben.
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Liste et description succincte des critères de sélection:
A) Nachweis der beruflichen Befähigung der vorgesehenen Projektleitung, der für die Leistung vorgesehenen Personen, hier: Einschlägiger Studienabschluss (mindestens FH) zur Ausführung der Projektsteuerung; Juristische Personen sind zugelassen, wenn sie für die Durchführung der Aufgabe verantwortliche Berufsangehörige gemäß vorangegangenem Satz benennen; B) Angaben zur Qualifikation des verantwortlichen Projektleiters hinsichtlich der Erfahrung mit vergleichbaren Projekten: 1) Bestätigung zur Erfahrung mit öffentlichen Auftraggebern; 2) Bestätigung über mindestens 5-jährige Erfahrung in der Projektsteuerung als Projektverantwortlicher; 3) Nachweis der Kenntnisse im Vergaberecht mit dem Schwerpunkt VOB Teile A/B/C durch Teilnahmebestätigung oder verbindliche Anmeldung zu einer entsprechenden Fortbildungsmaßnahme in angemessener Aktualität (ältestens Januar 2016) ist abzugeben. C) Nachweis der erbrachten Leistungen für 2 Projekte für den Leistungsbereich Projektsteuerung in Anlehnung an § 2 der Schriftenreihe Nr. 9 der AHO-Fachkommission "Projektsteuerung/Projektmanagement". Die Projekte müssen innerhalb der vergangenen 8 Jahre (Stichtag
   1. 1.2010) mit einer Übergabe an die Nutzer realisiert worden sein (vgl. § 46 (3)
   1.  VgV). Entsprechende Referenzen sind unter der Angabe der Projektbeschreibung, Angabe des Bauherrn mit Ansprechpartner und Telefonnummer, Angabe der erbrachten Leistungen in Anlehnung an § 2 der Schriftenreihe Nr. 9 der AHO-Fachkommission "Projektsteuerung/Projektmanagement" (Projektstufen und Handlungsbereiche), Angabe des Leistungszeitraums von Beginn bis Übergabe des fertigen Bauwerks an den Nutzer, Angabe der anrechenbaren Kosten netto (KG 300+KG 400 gem. DIN 276), Angabe der bearbeiteten BGF in m2 (BGF gem. DIN 277) und Referenzschreiben oder Referenzbestätigung des Bauherrn einzureichen. Die 2 vergleichbaren Referenzprojekte sind auf maximal je einem Blatt DIN A3 detailliert vorzustellen. Aus den eingereichten Referenzen soll die Qualifikation des Bewerbers hinsichtlich Erfahrung mit vergleichbaren Projekten ersichtlich werden. Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
Angabe der im Jahresdurchschnitt beschäftigten Mitarbeiter (inklusive Führungskräfte) mit der entsprechenden fachlichen Qualifikation der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (in der Regel vorr. je Jahr; 2015, 2016, 2017). Hiervon sind im Bereich Projektsteuerung in Anlehnung an § 2 der Schriftenreihe Nr. 9 der AHO-Fachkommission "Projektsteuerung/Projektmanagement" mind. 5 Mitarbeiter/innen im Durchschnitt der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre nachzuweisen.
III.1.5) Informations sur les marchés réservés
III.2) Conditions liées au marché
III.2.1) Information relative à la profession
III.2.2) Conditions particulières d'exécution:
Die Durchführung der Leistungen soll gem. § 6 (2) VgV unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgen. Der Auftragnehmer sowie sämtliche mit der Ausführung befassten Beschäftigten desselben werden nach Maßgabe des Gesetzes über die förmliche Verpflichtung nichtbeamteter Personen (Verpflichtungsgesetz) vom
   2. 03.1974, geändert durch das Gesetz vom 15.8.1974, durch die zuständige Stelle der Auftraggeberin gesondert verpflichtet.
III.2.3) Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure concurrentielle avec négociation
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.4) Informations sur la réduction du nombre de solutions ou d'offres durant la négociation ou le dialogue
IV.1.5) Informations sur la négociation
IV.1.6) Enchère électronique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 03/09/2018 Heure locale: 14:00
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
Allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre
IV.2.7) Modalités d'ouverture des offres
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2) Informations sur les échanges électroniques
VI.3) Informations complémentaires:
Die Bekanntmachung sowie die Bewerbungsunterlagen und die Auskunftserteilungen finden Sie auf der Zentralen Veröffentlichungsplattform unter: http://www.hamburg.de/lieferungen-und-leistungen/ Hinter dem "Link Bieterportal" sind im Bieterportal die Bewerbungsunterlagen für die hier ausgeschriebene Leistung zum Download kostenfrei hinterlegt. Dort gelangen Sie auch in die elektronische Vergabe. Nach Registrierung im Bieterportal reichen Sie Ihre Bewerbung bitte rein elektronisch ein. Teilnahmeanträge und Angebote können ausschließlich elektronisch abgegeben werden. Ein Versand der Auskunftserteilungen per E-Mail erfolgt automatisch aus der elektronischen Vergabe, sofern Sie als Bewerber/Bieter im Bieterportal registriert sind und als solcher angemeldet auf die Ausschreibung zugegriffen haben. Die Bekanntmachung sowie die Auskunftserteilungen während des öffentlichen Teilnahmewettbewerbs finden Sie zudem auf der Homepage des Unternehmens GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH unter: http://www.gmh-hamburg.de/ausschreibungen Es erfolgt kein Versand der Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail. An alle Interessierten, die anonym die Unterlagen heruntergeladen haben, erfolgt kein Versand der Auskunftserteilungen per E-Mail. Die Bewerbung und zugehörige Unterlagen werden nicht zurückgesandt. Elektronische Teilnahmeanträge/Angebote werden bei Unterzeichnung in Textform, durch Signatur oder qualifizierte Signatur als unterzeichnet anerkannt. Für alle weiteren, ggf. erforderlichen Unterzeichnungen (z. B. bei Bietergemeinschaften) werden gescannte Unterschriften als gültig anerkannt. Die Aufforderung zur Angebotsabgabe sowie zur finalen Angebotsabgabe gem. § 17 VgV erfolgt ausschließlich über die Bieterkommunikation in eVa. Weitere vorläufige Termine des dem Teilnahmewettbewerb anschließenden Verhandlungsverfahrens: Versendung der Angebotsaufforderung 38. KW 2018; Einreichung der Honorarangebote 43. KW 2018; Verhandlungsgespräche 45. KW 2018. Der zu schließende Vertrag unterliegt dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG). Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen wird er nach Maßgabe der Vorschriften des HmbTG im Informationsregister veröffentlicht. Unabhängig von einer möglichen Veröffentlichung kann der Vertrag Gegenstand von Auskunftsanträgen nach dem HmbTG sein. http://www.hamburg.de/lieferungen-und-leistungen/ http://www.gmh-hamburg.de/ausschreibungen
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Neuenfelder Straße 19 Hamburg 21109 Allemagne Téléphone: +49 40428402441 Courriel: vergabekammer@bsw.hamburg.de Fax: +49 40427310499
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 - 4 GWB unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH, Rechtsabteilung (U 1) An der Stadthausbrücke 1 Hamburg 20355 Allemagne Courriel: einkauf@gmh.hamburg.de Fax: +49 40427310143
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
27/07/2018
 
 
C L A S S E    C P V
71240000 - Services d'architecture, d'ingénierie et de planification