Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 13/01/2021
Date de péremption : 09/02/2021
Type de procédure : Procédure concurrentielle avec négociation
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Hameln: Travaux de construction complète ou partielle et travaux de génie civil

2021/S 8-013069  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 13/01/2021 S8 Allemagne-Hameln: Travaux de construction complète ou partielle et travaux de génie civil 2021/S 008-013069 Avis de marché Travaux
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Landkreis Hameln-Pyrmont, Der Landrat Adresse postale: Süntelstraße 9 Ville: Hameln Code NUTS: DE923 Hameln-Pyrmont Code postal: 31785 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Herr Matthias Weßling, Teamleitung Technisches Facility Management Courriel: matthias.wessling@hameln-pyrmont.de Téléphone: +49 51519034500 Fax: +49 515190364500 Adresse(s) internet:
Adresse principale: www.hameln-pyrmont.de
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YBLD84B/documents Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YBLD84B
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Services généraux des administrations publiques
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Totalunternehmer Schulzentrum LiKa Hameln Numéro de référence: 1-2020
II.1.2) Code CPV principal 45200000 Travaux de construction complète ou partielle et travaux de génie civil
II.1.3) Type de marché Travaux
II.1.4) Description succincte:
Planung und Errichtung eines Schulzentrums, bestehend aus diversen Gebäuden, zur Unterbringung der Elisabeth-Selbert-Schule (ESS) und der Heinrich-Kielhorn-Schule (HKS) auf dem Gelände der ehemaligen Linsingenkaserne in Hameln als Totalunternehmer (TU).
II.1.5) Valeur totale estimée
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 45214000 Travaux de construction d'établissements d'enseignement et de centres de recherche
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE923 Hameln-Pyrmont Lieu principal d'exécution:
31785 Hameln
II.2.4) Description des prestations:
Der Landkreis Hameln-Pyrmont (nachfolgend LK HM-PY genannt) und die Stadt Hameln in Kooperation mit der Gesellschaft für Sozialen Wohnungsbau und Projektentwicklung mbH (GSW) streben eine gemeinsame und nachhaltige Entwicklung des Standortes der ehemaligen Linsingenkaserne an. Hierzu wurde zwischen dem LK HM-PY und der Stadt Hameln ein "Pakt für den Bildungsstandort Hameln" geschlossen. Mit der Entwicklung eines Bildungs- und Gesundheitscampus wollen Stadt und Landkreis den demographischen Entwicklungen entgegenwirken und attraktive Beschäftigungs- und Ausbildungsangebote für junge Menschen schaffen. Der LK HM-PY ist Träger der Elisabeth-Selbert-Schule (ESS), einer berufsbildenden Schule mit ca. 2 000 Schülern mit den Fachrichtungen Agrarwirtschaft, Ernährung und Haushaltswirtschaft, Gesundheit und Pflege, Körperpflege und Sozialpädagogik sowie verwandten Bereichen. Derzeit sind die einzelnen Fachrichtungen auf vier verschiedene Standorte im Stadtgebiet Hameln verteilt. Drei der vorhandenen Standorte sollen nunmehr zentralisiert werden. Der LK HM-PY ist ferner Träger der Heinrich-Kielhorn-Schule (HKS), einer Förderschule für Geistige Entwicklung mit ca. 175 Schülern. Der Kreistag des LK HM-PY hat im September 2018 beschlossen, den Neubau zur Zentralisierung der Elisabeth-Selbert-Schule als Totalunternehmermodell zu realisieren. Der Anschluss der HKS an das bestehende Projekt wurde im Juli 2020 beschlossen. Die Gesamtfläche des Areals beträgt 122 453 m2. Der LK HM-PY hat den nördlichen Grundstücksteil des Areals mit einer Fläche von ca. 55 100 m2 erworben und plant, einen Neubau zur Zentralisierung der Elisabeth-Selbert-Schule (ESS) unter Einbindung der Heinrich-Kielhorn-Schule (HKS) zu errichten. Die Leistungen des Auftragnehmers umfassen: - Alle erforderlichen Planungsleistungen, - Errichtung des Schulgebäudes (ESS) mit einer Kapazität für bis zu 2 000 Vollzeitschüler, - Errichtung des Schulgebäudes (HKS) mit einer Kapazität für bis zu 175 Vollzeitschüler, - Errichtung einer Multifunktionshalle als Versammlungsstätte (4-Feld-Sporthalle mit Unterrichtsflächen beider Schulen), - Errichtung der Außenanlagen (Exklusive KG 570) auch im Bereich Block 7 und aller Verkehrsflächen sowie möglicher Ingenieurbauwerke auf dem Grundstück, - Planerische Berücksichtigung des nördlichen Parkhauses inkl. Planung der Freiflächen, Medienanbindung und verkehrstechnischen Anbindung, - Planung, Beschaffung, Lieferung und Einbau der Ausstattung (KG 600), - Organisation und Durchführung des Umzugs der beiden Schulen und der Multifunktionshalle aus diversen Altstandorten in die neuen Gebäude, - Anteilige Vorfinanzierung der Planungs- und Bauleistungen im Rahmen der vertraglichen Zahlungsregelungen, - Akquise und Begleitung von Fördermitteln, - Wartungs- und Einregelungsleistungen der errichteten Objekte. Nicht Bestandteil der Leistung des Totalunternehmers sind die nachfolgend genannten Einzelmaßnahmen, die parallel vom LK HM-PY in Eigenregie abgewickelt werden: - Errichtung eines Parkhauses, - Errichtung der Freianlagen KG 570 (die Planung dieser Anlagen ist hingegen Bestandteil der Leistungen des Auftragnehmers). Details ergeben sich aus der funktionalen Bauleistungsbeschreibung (Anlage B00 bzw. B01) und den zugehörigen Anlagen.
II.2.5) Critères d'attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Début: 01/12/2021 Fin: 01/07/2024 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.9) Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer Nombre minimal envisagé: 3 Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:
Der Auftraggeber beabsichtigt, gemäß § 3 b EU Abs. 3 Nr. 3 VOB/A mindestens 3 Bewerber zur Abgabe von Angeboten aufzufordern. Voraussetzung hierfür ist, dass die Eignungskriterien (siehe Abschnitt III der Auftragsbekanntmachung sowie Anlage A01) erfüllt sind. Sofern die Anzahl der Bewerber, die diese Anforderungen erfüllen, weniger als 3 beträgt, wird der Auftraggeber das Verfahren fortführen, indem er den oder die Bewerber zur Abgabe von Angeboten auffordert, welche die Anforderungen erfüllen.
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires Die vorstehende Angabe zur Vertragslaufzeit in Ziffer II.2.7) bezieht sich alleine auf den nach derzeitiger Planung des Auftraggebers vorgesehenen Zeitraum bis zur Übergabe und Abnahme des Vertragsobjekts an den Auftraggeber. Der Auftragnehmer hat weiterhin für den Zeitraum der vereinbarten Verjährungsfrist für Mängelansprüche Wartungs- und Einregelungsleistungen zu erbringen. Die Gewährleistungsfristen (und damit auch die diesbezüglichen Verpflichtungen des Auftragnehmers) beginnen mit der tatsächlichen Abnahme. Daher wird sich tatsächlich eine längere Vertragslaufzeit ergeben.
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
 
1.Registereintragung: Nachweis der Eintragung in das Handelsregister, Anmeldung des Gewerbes oder gleichwertiger Nachweis. Mindestanforderung: Nachweis nicht älter als 6 Monate, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Teilnahmeantragsfrist.
III.1.2) Capacité économique et financière Liste et description succincte des critères de sélection:
 
2.Finanzierungsnachweis: Geeigneter Nachweis über die finanzielle Leistungsfähigkeit im Hinblick auf die notwendige Vorfinanzierung der Planungs- und Bauleistungen, z. B. durch Finanzierungsbereitschaftserklärungen eines oder mehrerer Kreditinstitute, Erklärung eines Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers über das Vorhandensein notwendiger Liquidität oder gleichwertigen anderen Nachweis.
   3.  Betriebshaftpflichtversicherung: Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung, entweder durch Deckungsbestätigung oder rechtsverbindliche Erklärung der Versicherung, im Auftragsfall eine entsprechende Deckung zu gewähren. Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
Zu
   3. 
:
Deckungssummen von jeweils mindestens 10 Mio. EUR für Personen-, Sach-, Umwelt- und Vermögensschäden je Schadensfall. Eine eventuelle Deckelung der Ersatzleistung der Versicherung muss mindestens das Doppelte der vorgenannten Deckungssumme pro Jahr betragen. Die Versicherung muss auch die Risiken einer fehlerhaften Planung abdecken.
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Liste et description succincte des critères de sélection:
 
4.Referenzleistungen Bau: Eigenerklärungen über mit dem Auftragsgegenstand vergleichbare frühere Aufträge.
   5.  Referenzleistungen Objektplanung: Eigenerklärungen über mit dem Auftragsgegenstand vergleichbare frühere Aufträge.
   6.  Nachunternehmerleistungen: - Eigenerklärung über die Teile des Auftrags, die an Nachunternehmer übertragen werden sollen, - Angabe der Namen und Anschriften der Nachunternehmer sowie Vorlage einer Nachunternehmererklärung im Falle der Übertragung von Planungsleistungen. Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
Zu
   4. 
:
Vergleichbar in diesem Sinne sind Aufträge mit folgenden Merkmalen (die kumulativ erfüllt sein müssen): - die "schlüsselfertige" Errichtung von Allgemeinbildenden Schulen, Berufsschulen, Förderschulen, Forschungseinrichtungen oder anderen Gebäuden für Bildungszwecke mit vergleichbarer Komplexität, - als Total- oder Generalunternehmer, - mit Baukosten (Summe aus KG 300 und 400) von mindestens 15 Mio. EUR netto, - bei denen die Übergabe des Objekts an den Nutzer frühestens am
   1. 1.2011 erfolgte, oder die sich bei Abgabe des Teilnahmeantrages mindestens in der Leistungsphase 8 befinden. Es sind mindestens 3 solche Referenzleistungen zu erklären. Zu
   5. : Vergleichbar in diesem Sinne sind Aufträge mit folgenden Merkmalen (die kumulativ erfüllt sein müssen): - die Planung (Objektplanung gemäß §§ 33 ff. HOAI 2013) von Allgemeinbildenden Schulen, Berufsschulen, Förderschulen oder anderen Gebäuden für Bildungszwecke mit vergleichbarer Komplexität - mit Baukosten (Summe aus KG 300 und 400) von mindestens 10 Mio. EUR netto, - bei denen die Übergabe des Objekts an den Nutzer frühestens am
   1. 1.2011 erfolgte. Es sind mindestens 3 solche Referenzleistungen zu erklären.
III.2) Conditions liées au marché
III.2.3) Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché Obligation d'indiquer les noms et qualifications professionnelles des membres du personnel chargés de l'exécution du marché
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure concurrentielle avec négociation
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.4) Informations sur la réduction du nombre de solutions ou d'offres durant la négociation ou le dialogue Recours à une procédure se déroulant en phases successives afin de réduire progressivement le nombre des solutions à discuter ou des offres à négocier
IV.1.5) Informations sur la négociation
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 09/02/2021 Heure locale: 13:00
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés Date: 01/03/2021
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre L'offre doit être valable jusqu'au: 30/11/2021
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2) Informations sur les échanges électroniques La commande en ligne sera utilisée La facturation en ligne sera acceptée
Le paiement en ligne sera utilisé
VI.3) Informations complémentaires:
 
1.Weitere Eignungskriterien (Ergänzung zu Ziffer III.1):
   7.  Gesetzliche Ausschlussgründe: Eigenerklärung über das Vorliegen oder Nichtvorliegen von Ausschlussgründen im Sinne von §§ 123, 124 GWB sowie ggf. über Selbstreinigungsmaßnahmen gemäß § 125 GWB.
   8.  Erklärung zu § 4 Abs. 1 NTVergG: Eigenerklärung zur Zahlung von Mindestentgelten im Sinne des MiLoG bzw. weiteren Regelungen.
   2.  Nachunternehmer: Bewerber haben in dem Nachunternehmerverzeichnis (Teil C, Anlage C03) zu erklären, ob und ggf. welche Teile der Leistung sie an Nachunternehmer weitergeben wollen. Wenn und soweit Planungsleistungen an Nachunternehmer weitergegeben werden sollen, sind zusätzlich die Namen der vorgesehenen Nachunternehmer anzugeben sowie die Nachunternehmererklärung (Teil C, Anlage C04) von den jeweiligen Unternehmen vorzulegen. Bitte beachten Sie auch die Anforderungen/Mindestanforderungen an die Eignung gemäß Auftragsbekanntmachung und Anlage A01 für den/die Nachunternehmer. Hinweis: Auch mit dem Bewerber im Sinne des Konzernrechts verbundene Unternehmen sind bei Einbindung in die Leistungserbringung als Nachunternehmer einzuordnen.
   3.  Bewerber-/Bietergemeinschaften: Für Bewerbergemeinschaften muss ein gemeinsamer Teilnahmeantrag abgegeben werden. Der Name der Bewerbergemeinschaft sowie ein bevollmächtigter Vertreter sind anzugeben (siehe Teilnahmeantrag in Teil C der Vergabeunterlagen). Der Auftraggeber weist darauf hin, dass von einer (späteren) Bietergemeinschaft eine gesamtschuldnerische Haftung verlangt wird. Hierzu ist die Bewerbergemeinschaftserklärung (Anlage C05) in von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft rechtsverbindlich unterzeichneter Form abzugeben. Die vorgesehenen Erklärungen und Nachweise zur Eignung sind für alle Mitglieder der Bewerbergemeinschaft vorzulegen. Mit der Aufforderung zur Abgabe eines Erstangebotes durch den Auftraggeber wird die Bewerbergemeinschaft zur Bietergemeinschaft. Für Bietergemeinschaften muss ein gemeinsames Angebot abgegeben werden. Änderungen an der Zusammensetzung einer Bietergemeinschaft gegenüber der Zusammensetzung als Bewerbergemeinschaft sind unzulässig und können zum Ausschluss des Angebots vom Vergabeverfahren führen.
   4.  Verpflichtendes Informationsgespräch und Ortsbesichtigung: Jedes Unternehmen, das zur Abgabe von Erstangeboten aufgefordert wird, muss vor Angebotsabgabe an einem persönlichen Gespräch mit Vertretern des Auftraggebers in Hameln teilnehmen. In diesem Gespräch wird der Auftraggeber das Vorhaben und seine Erwartungshaltungen vorstellen, um den Unternehmen ein besseres Verständnis des Bauvorhabens zu ermöglichen. In diesem Gespräch ist die Örtlichkeit verpflichtend zu besichtigen (bitte die PSA mitbringen, da anderenfalls die Örtlichkeit nicht begangen werden kann). Soweit sich aus diesen Gesprächen Zusatzinformationen/Hinweise ergeben, wird der Auftraggeber diese im Nachgang in anonymisierter Form über die Vergabeplattform für alle Unternehmen bereitstellen. Die individuellen Termine für das Informationsgespräch/die Ortsbesichtigung wird der Auftraggeber mit den Unternehmen unmittelbar abstimmen. Bei der Festlegung der Angebotsfrist werden die Gespräche sowie der Umfang der sich daraus ggf. ergebenden weiteren Erkenntnisse/Zusatzinformationen/Hinweise berücksichtigt. Bekanntmachungs-ID: CXP4YBLD84B
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Niedersachsen Adresse postale: Auf der Hude 2 Ville: Lüneburg Code postal: 21339 Pays: Allemagne Courriel: vergabekammer@mw.niedersachsen.de Téléphone: +49 413115-3306 Fax: +49 413115-2943 Adresse internet: https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/themen/aufsicht_und_recht/vergabekammer/vergabekammer-niedersachsen-144803.html
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Das Vergabeverfahren unterliegt der Nachprüfung in einem Nachprüfungsverfahren gemäß § 155 ff. GWB. Die zuständige Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag an (§ 160 Abs. 1 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Nom officiel: Auftragsberatungsstelle Niedersachsen c/o IHK Hannover Adresse postale: Schiffgraben 49 Ville: Hannover Code postal: 30175 Pays: Allemagne Courriel: hillmer@hannover.ihk.de Téléphone: +49 5113107-272 Fax: +49 5113107-430 Adresse internet: https://www.hannover.ihk.de/ihk-themen/oeffentliche-auftraege.html
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
08/01/2021
 
 
C L A S S E    C P V
45200000 - Travaux de construction complète ou partielle et travaux de génie civil 
45214000 - Travaux de construction d'établissements d'enseignement et de centres de recherche