Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 27/09/2023
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Hanovre:Machines de percement

2023/S 186-580799  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX:
27/09/2023 S186 Allemagne-Hanovre: Machines de percement 2023/S 186-580799 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Fournitures
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Adresse postale: Stilleweg 2 Ville: Hannover Code NUTS: DE929 Region Hannover Code postal: 30655 Pays: Allemagne Courriel: monika.bode@bgr.de Adresse(s) internet:
Adresse principale: https://www.bgr.bund.de
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Ministère ou toute autre autorité nationale ou fédérale, y compris leurs subdivisions régionales ou locales
I.5) Activité principale Services généraux des administrations publiques
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Lieferung eines mobiles Bohr- und Sondiergeräts mit Zubehör inkl. Nachweis der Nachweis der Funktionsfähigkeit und Einweisung des Bedienpersonals des Auftraggebers Numéro de référence: 100-10116570
II.1.2) Code CPV principal 43124000 Machines de percement
II.1.3) Type de marché Fournitures
II.1.4) Description succincte:
Lieferung eines mobiles Bohr- und Sondiergeräts mit Zubehör inkl. Nachweis der Nachweis der Funktionsfähigkeit und Einweisung des Bdienpersonals des Auftraggebers
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA: 167 739.16 EUR
II.2) Description
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE402 Cottbus, Kreisfreie Stadt Lieu principal d'exécution:
Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Dienstbereich Cottbus (FEZB) Gaglower Straße 17/18 03048 Cottbus
II.2.4) Description des prestations:
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) benötigt für den Fachbereich B2.5 Forschungs- und Entwicklungszentrum Bergbaufolgen (FEZB) am Standort Cottbus ein mobiles Bohr- und Sondiergerät zum Abteufen von geotechnischen Aufschlussbohrungen mittels verschiedener Bohrverfahren, zur Gewinnung ungestörter/gestörter und tiefenorientierter Bodenproben in bindigen und nichtbindigen Böden (Lockergestein). Zur Gewinnung von tiefenorientierten/ungestörten Grundwasserproben, Aufschluss der Grundwasserverhältnisse (Horizonte), insito Messungen von Grundwasserleitern mittels Bohrloch/nichtinvasive Verfahren und das Herstellen von Grundwassermessstellen (GWM). Des Weiteren sollen geophysikalische Messungen im Bohrloch (verrohrt und unverrohrt) durchgeführt werden und diverser Messinstrumente für Dauerbeobachtungszwecke (hydrogeologische und hydrochemische Messungen) eingebracht werden. Das Abteufen der Bohrungen sollte mittels Trockenbohrverfahren (drehend, schlagend, rammend), verrohrt und unverrohrt durchgeführt werden. Ebenfalls werden drückende Bohrverfahren (Direct Push) und Sondierungen (Rammsondierung, Rammkernsondierungen, SPT etc.), sowie schwere (DPH) und superschwere (DPSH) Rammsondierungen benötigt. Die zu erwartenden Endteufen liegen bei -20,00 m u. GOK, je nach Bodenbeschaffenheit und eingesetztem Bohrverfahren/Bohrwerkzeug. Es werden Bohrlochdurchmesser bis max. 219 mm (verrohrt/unverrohrt) benötigt und ein gewinnbarer Probendurchmesser bis max. 80 mm per Linerentnahme oder offenes Entnahmegerät angestrebt. Bei nicht- oder wenig invasive Verfahren (Direct Push) sollte der Durchmesser bis zu Ø 40 mm betragen.
II.2.5) Critères d'attribution Prix
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: non
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2023/S 115-355605
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché
Marché nº: 100-10116570 Intitulé:
Lieferung eines mobiles Bohr- und Sondiergeräts mit Zubehör inkl. Nachweis der Nachweis der Funktionsfähigkeit und Einweisung des Bedienpersonals des Auftraggebers
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
22/09/2023
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 1 Nombre d'offres reçues de la part de PME: 1 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'autres États membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'États non membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues par voie électronique: 1
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: Nordmeyer GEOTOOL GmbH Adresse postale: Weststraße 6 Ville: Werneuchen Code NUTS: DE405 Barnim Code postal: 16356 Pays: Allemagne
Le titulaire est une PME: oui
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Valeur totale du marché/du lot: 167 739.16 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
Sonstige vorzulegende Nachweise, Unterlagen und Angaben Des Weiteren sind die nachfolgend genannten Unterlagen und Angaben vorzulegen. Der Bieter muss diese mit der Angebotsabgabe vorlegen.
   1.  Formular "Eigenerklärung Preisrecht VO PR Nr. 30/53" Der den Vergabeunterlagen beigefügte Vordruck "Eigenerklärung Preisrecht VO PR Nr. 30/53" ist zu unterschreiben und dem Angebot beizufügen.
   2.  Angaben zum Energieverbrauch Mit seinem Angebot hat der Bieter Unterlagen vorzulegen in denen der Energieverbrauch der angebotenen Geräte genannt wird.
   3.  Formular "Checkliste und Erklärung des Bieters zu den geforderten Nachweisen und Angaben" Den Vergabeunterlagen liegt ein Formular "Checkliste und Erklärung des Bieters zu den geforderten Nachweisen und Angaben" an. Diese Tabelle ist vollständig auszufüllen und dem Angebot beizufügen.
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer des Bundes Adresse postale: Villemombler Str. 76 Ville: Bonn Code postal: 53123 Pays: Allemagne Courriel: vk@bundeskartellamt.bund.de Téléphone: +49 228-94990 Adresse internet: https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Unternehmen haben einen Anspruch auf Einhaltung der bieter- und bewerberschützenden Bestimmungen über das Vergabeverfahren gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber, Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR). Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gegenüber der BGR zu rügen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber der BGR gerügt werden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 und 3 GWB). Teilt die BGR dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen, so besteht die Möglichkeit, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer zu stellen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB). Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gemäß § 134 Abs. 1 GWB darüber informiert. Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung dieser Information durch die BGR geschlossen werden; bei Übermittlung per Fax oder auf elektronischem Wege beträgt diese Frist zehn Kalendertage. Sie beginnt am Tag nach Absendung der Information durch die BGR.
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
22/09/2023 Lieferung eines mobiles Bohr- und Sondiergeräts mit Zubehör inkl. Nachweis der Nachweis der Funktionsfähigkeit und Einweisung des Bedienpersonals des Auftraggebers 27/09/2023 DEU National Original
 
 
C L A S S E    C P V
43124000 - Machines de percement