Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 14/10/2020
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Heilbronn: Travaux de construction de bâtiments scolaires

2020/S 200-484113  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 14/10/2020 S200 Allemagne-Heilbronn: Travaux de construction de bâtiments scolaires 2020/S 200-484113 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Travaux
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Stadt Heilbronn -Hochbauamt- Adresse postale: Cäcilienstraße 49 Ville: Heilbronn Code NUTS: DE117 Heilbronn, Stadtkreis Code postal: 74072 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Zentrales Vergabemanagement Courriel: vergabemanagement@heilbronn.de Téléphone: +49 7131561241 Fax: +49 713156161241 Adresse(s) internet:
Adresse principale: http://www.heilbronn.de
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Services généraux des administrations publiques
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Fritz-Ulrich-Schule, Sanierung und Erweiterung einer 3-zügigen Gemeinschaftsschule, Metallbauarbeiten Innentüren
II.1.2) Code CPV principal 45214200 Travaux de construction de bâtiments scolaires
II.1.3) Type de marché Travaux
II.1.4) Description succincte:
Die Fritz-Ulrich-Schule, eine 3-zügige Gemeinschaftsschule mit ca. 450 Schülern, wird für den Ganztagesbetrieb erweitert, barrierefrei ausgebaut und saniert. Die Schule besteht aus zwei um 1,86 m zueinander höhenversetzten Gebäuderiegeln aus dem Jahr 1965, die durch drei Treppenhäuser in Split-Level-Bauweise miteinander verbunden sind und einem weiteren im Jahr 2008 angebauten, eingeschossigen, aufgeständerten Baukörper mit Anbindung über 2 Stege. Als Erweiterung werden die zwischen den Treppenhäusern liegenden Innenhöfe überdacht und als Flächen für den Ganztagesbetrieb (Mensa/Theaterwerkstatt) genutzt. Die Gebäuderiegel werden durch neue Galerien in den Atrien und eine neue Aufzugsanlage barrierfrei erschlossen. Die Maßnahme beinhaltet die konstruktive und sicherheitstechnische Brandschutzsanierung. Die Baumaßnahmen erfolgen in drei Bauabschnitten im laufenden Betrieb von Sommer 2020 bis 2022. Gebäudedaten: BGF ca. 7 050 m2; BRI ca. 29 000 m3.
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA: 14 512 231.00 EUR
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 44221200 Portes 45262670 Transformation des métaux
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE117 Heilbronn, Stadtkreis Lieu principal d'exécution:
Karlstraße 104 74076 Heilbronn.
II.2.4) Description des prestations:
Metallbau-Schlosser-Innentüren: - Stahltüren T30 RS, 1-flügelig, ca. 12 Stück; - Rohrrahmentüranlage als Rahmenglasanlage 1-flg. T30 RS, 1-tlg.; - Rohrrahmentüranlage als Rahmenglasanlage 1-flg. T30 RS, 2-tlg.; - Rohrrahmentüranlage als Rahmenglasanlage 2-flg. T30 RS, 3-tlg.; - Rohrrahmentüranlage als Rahmenglasanlage 2-flg. T30 RS, 5-tlg.; - Rohrrahmentüranlage als Rahmenglasanlage 2-flg. T30 RS, 3-tlg.; - Rohrrahmentüranlage als Rahmenglasanlage 1-flg. T30 RS; - Rohrrahmentüranlage als Rahmenglasanlage 1-flg. T30 RS; - Türschließer, Türstopper, Türbeschläge.
II.2.5) Critères d'attribution Prix
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2020/S 140-343773
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché
Marché nº: 1 Intitulé:
Fritz-Ulrich-Schule, Sanierung und Erweiterung einer 3-zügigen Gemeinschaftsschule, Metallbauarbeiten Innentüren
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
09/10/2020
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 4 Nombre d'offres reçues de la part de PME: 4 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'autres États membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'États non membres de l'UE: 0 Nombre d'offres reçues par voie électronique: 4
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: E + S Brandschutz GmbH Adresse postale: Trift 6 Ville: Berkatal Code NUTS: DE737 Werra-Meißner-Kreis Code postal: 37297 Pays: Allemagne
Le titulaire est une PME: oui
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Estimation initiale du montant total du marché/du lot: 14 512 231.00 EUR Valeur totale du marché/du lot: 194 100.00 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe Adresse postale: Durlacher Allee 100 Ville: Karlsruhe Code postal: 76137 Pays: Allemagne Courriel: vergabekammer@rpk.bwl.de Téléphone: +49 7219268730 Fax: +49 7219263985 Adresse internet: http://www.rp-karlsruhe.de/servlet/PB/menu/1159131/index.html
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
§ 135 GWB Unwirksamkeit (1) Ein öffentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber
   1.  gegen § 134 verstoßen hat oder
   2.  den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, und dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist. (2) Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 kann nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. (3) Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 Nummer 2 tritt nicht ein, wenn
   1.  der öffentliche Auftraggeber der Ansicht ist, dass die Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union zulässig ist,
   2.  der öffentliche Auftraggeber eine Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht hat, mit der er die Absicht bekundet, den Vertrag abzuschließen, und
   3.  der Vertrag nicht vor Ablauf einer Frist von mindestens 10 Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung, abgeschlossen wurde. Die Bekanntmachung nach Satz 1 Nummer 2 muss den Namen und die Kontaktdaten des öffentlichen Auftraggebers, die Beschreibung des Vertragsgegenstands, die Begründung der Entscheidung des Auftraggebers, den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union zu vergeben, und den Namen und die Kontaktdaten des Unternehmens, das den Zuschlag erhalten soll, umfassen. § 160 GWB Einleitung, Antrag (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit
   1.  der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
   2.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   3.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   4.  mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Nom officiel: Stadt Heilbronn - Rechtsamt Adresse postale: Moltkestr. 35 Ville: Heilbronn Code postal: 74072 Pays: Allemagne Courriel: vergabemanagement@heilbronn.de Téléphone: +49 7131561241 Fax: +49 713156161241 Adresse internet: https://www.heilbronn.de
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
09/10/2020
 
 
C L A S S E    C P V
44221200 - Portes 
45214200 - Travaux de construction de bâtiments scolaires 
45262670 - Transformation des métaux