Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 06/04/2020
Date de péremption : 05/05/2020
Type de procédure : Procédure négociée
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Ibbenbüren: Ouvrages souterrains autres que tunnels, puits et passages souterrains

2020/S 68-162509  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 06/04/2020 S68 Marché de travaux - Avis de marché - Procédure négociée Allemagne-Ibbenbüren: Ouvrages souterrains autres que tunnels, puits et passages souterrains 2020/S 068-162509 Avis de marché - secteurs spéciaux Travaux
 
 
Section I: Entité adjudicatrice
I.1) Nom et adresses Nom officiel: SWTE Netz GmbH & Co. KG Adresse postale: Zechenstr. 10 Ville: Ibbenbüren Code NUTS: DEA37 Code postal: 49477 Pays: Allemagne Courriel: Florian.vondenBenken@swte-netz.de Adresse(s) internet: Adresse principale: www.swte-netz.de www.swte-netz.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.subreport.de/E61931267 Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://www.subreport.de/E61931267
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées au(x) point(s) de contact susmentionné(s)
I.6) Activité principale Autre activité: Infrastrukturdienstleister/Netzbetreiber
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Tiefbau- und Montageleistungen
II.1.2) Code CPV principal 45221250
II.1.3) Type de marché Travaux
II.1.4) Description succincte:
Die Tiefbau- und Montageleistungen umfassen den erdverlegten Rohrleitungs-, Kabel- und Freileitungsbau (Strom/Gas/Wasser/FTTx, Straßenbeleuchtung), die Verlegung in Gebäuden, Kellern und Schachtbauwerken sowie deren (Neu-)Anschluss. Es handelt sich um Neuverlegung, Auswechselung und Instandhaltungsarbeiten der Versorgungsnetze und der dazugehörigen technischen Anlagen im gesamten Versorgungsgebiet der Auftragsgeber. Die SWTE Netz GmbH & Co. KG und der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land bilden eine Einkaufsgemeinschaft. Beide Auftraggeber werden Vertragspartner. Jeder Auftraggeber wird die für seinen Bedarf erforderlichen Leistungen selbständig abrufen. Die Rechnungslegung erfolgt gegenüber demjenigen Auftraggeber, der die Leistung abgerufen hat. Der jeweilige Auftraggeber haftet lediglich für seine abgerufene Leistung. Eine gesamtschuldnerische Haftung der SWTE Netz GmbH & Co. KG und des Wasserversorgungsverbandes Tecklenburger Land wird ausgeschlossen.
II.1.5) Valeur totale estimée Valeur hors TVA: 15 000 000.00 EUR
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: oui Il est possible de soumettre des offres pour tous les lots
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
Hausanschlussbereich, Montageleistungen, Längsleitung,Tiefbauarbeiten, Freileitung, Oberflächenarbeiten, Entstördienst
Lot nº: 1
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 45221250
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEA37 Lieu principal d'exécution:
Versorgungsgebiet der SWTE Netz GmbH & Co. KG (Ibbenbüren, Hörstel, Hopsten, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln)
II.2.4) Description des prestations:
Herstellung von Hausanschlüssen sowie Leitungsverlegung für die Bereiche Strom/Gas/Freileitung/FTTx inkl. dazugehöriger Tiefbau- und Oberflächenarbeiten. Gewährleistung und Sicherstellung einer 24/7 Entstörung vorgenannter Anlagen mit unverzüglicher Einsatzbereitschaft. Gestellung einer abgeschlossenen Lagerfläche zur Lagerung sämtlicher Netzmaterialien inkl. Materialdisposition im Versorgungsgebiet des Auftraggebers.
II.2.5) Critères d'attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Début: 01/01/2021 Fin: 31/12/2023 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: oui Description des modalités ou du calendrier des reconductions:
Es besteht eine zweimalige Option auf Vertragsverlängerung um jeweils ein weiteres Jahr.
II.2.9) Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer Nombre minimal envisagé: 3 Nombre maximal: 5 Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:
Der Auftraggeber plant, den Bieterkreis nach Prüfung und Auswertung der Teilnahmeanträge auf eine Mindestzahl von 3 und eine Höchstzahl von maximal 5 Bieter zu beschränken. Zunächst werden sämtliche Teilnahmeanträge auf Vollständigkeit geprüft und sodann geprüft, welche Bewerber grundsätzlich die Eignungsanforderungen anhand der vorgelegten Unterlagen erfüllen. Für den Fall, dass mehr vollständige Teilnahmeanträge grundsätzlich geeigneter Bewerber vorliegen, als vor dem Hintergrund des Aufwands des Verfahrens am weiteren Verfahren beteiligt werden können, findet eine Auswahl einer begrenzten Zahl von Bewerbern statt. Sofern die Zahl geeigneter Bewerber geringer ist als 4, findet keine Begrenzung statt, sondern werden alle Bewerber am weiteren Verfahren beteiligt. Bei der Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern finden folgende Kriterien Anwendung:
   1.  Umsätze des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit sie Leistungen betreffen, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind (30 %),
   2.  Qualität und Umfang der vorgelegten Referenzen der letzten 2 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind (70 %)
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.12) Informations sur les catalogues électroniques
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
Erneuerung, Instandhaltung des Trinkwasserleitungsnetzes, Entstörungsdienst im Bereich Wasser
Lot nº: 2
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 45221250
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEA37 Lieu principal d'exécution:
Versorgungsgebiet des Wasserversorgungsverband Tecklenburger (Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Ladbergen, Lengerich, Lienen, Lotte, Mettingen, Recke, Tecklenburg, Westerkappeln)
II.2.4) Description des prestations:
Der Auftrag umfasst die Instandhaltung und die teilweise Erneuerung des Trinkwasserleitungsnetz inkl. Tiefbau- und Oberflächenarbeiten im gesamten Versorgunggebiet des WTL. Tiefbauarbeiten für Trinkwasserhausanschlüsse und Erstellung von Telekommunikationshausanschlüssen.
II.2.5) Critères d'attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Début: 01/01/2021 Fin: 31/12/2023 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: oui Description des modalités ou du calendrier des reconductions:
Es besteht eine zweimalige Option auf Vertragsverlängerung um jeweils ein weiteres Jahr.
II.2.9) Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer Nombre minimal envisagé: 3 Nombre maximal: 5 Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:
Der Auftraggeber plant, den Bieterkreis nach Prüfung und Auswertung der Teilnahmeanträge auf eine Mindestzahl von 3 und eine Höchstzahl von maximal 5 Bieter zu beschränken. Zunächst werden sämtliche Teilnahmeanträge auf Vollständigkeit geprüft und sodann geprüft, welche Bewerber grundsätzlich die Eignungsanforderungen anhand der vorgelegten Unterlagen erfüllen. Für den Fall, dass mehr vollständige Teilnahmeanträge grundsätzlich geeigneter Bewerber vorliegen, als vor dem Hintergrund des Aufwands des Verfahrens am weiteren Verfahren beteiligt werden können, findet eine Auswahl einer begrenzten Zahl von Bewerbern statt. Sofern die Zahl geeigneter Bewerber geringer ist als vier, findet keine Begrenzung statt, sondern werden alle Bewerber am weiteren Verfahren beteiligt. Bei der Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern finden folgende Kriterien Anwendung:
   1.  Umsätze des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit sie Leistungen betreffen, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind (30 %),
   2.  Qualität und Umfang der vorgelegten Referenzen der letzten 2 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind (70 %).
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.12) Informations sur les catalogues électroniques
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
In Form von Eigenerklärungen wird gefordert: - A: Unternehmensdarstellung (Gesellschaftsstruktur (Organigramm), Inhaber/Gesellschafter und Geschäftsführer, Beschreibung des Unternehmens und seiner Tätigkeitsfelder/Tätigkeiten, falls zutreffend: Darstellung der Konzernstrukturen und gegebenenfalls bestehenden unmittelbaren Beteiligungen); Allgemeine Angaben zum Bewerber (Darstellung der Organisationsstruktur und der Eigentumsverhältnisse). - B I: Erklärung über das Nichtbestehen von Ausschlussgründen gemäß § 123 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB); - B II: Erklärung über das Nichtbestehen von Ausschlussgründen gemäß § 124 GWB. Für die Erklärungen B I und B II kann das den Vergabeunterlagen beigefügte Formular verwendet werden. Die Erklärung A hat auf einer vom Bieter selbst erstellten gesonderten Anlage zu erfolgen. In Form von Fremdnachweisen wird gefordert: C: Vorlage eines aktuellen Handelsregister-Auszuges oder Registerauszuges gleichwertiger Art in Kopie, der nicht vor dem
   1. 1.2020 datiert sein darf.
III.1.2) Capacité économique et financière Liste et description succincte des critères de sélection:
In Form von Eigenerklärungen wird gefordert: - D: Der Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren; - E: Die Umsätze des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit sie Leistungen betreffen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Für die Erklärungen D und E kann das den Vergabeunterlagen beigefügte Formular verwendet werden. In Form von Fremdnachweisen wird gefordert: - F: Nachweis über eine Haftpflichtversicherung, die nicht vor dem
   1. 1.2020 datiert sein darf. Die Versicherung muss Personenschäden (für die einzelne Person) in Höhe von mindestens 5 000 000 EUR je Schadensereignis, Sachschäden in Höhe von mindestens 5 000 000 EUR je Schadensereignis sowie Vermögensschäden in Höhe von mindestens 5 000 000 EUR je Schadensereignis abdecken. Die schriftliche Bestätigung der Versicherung der Bewerber, die Haftpflichtversicherung im Auftragsfall auf die geforderten Höhen anzuheben, ist als Nachweis ausreichend. Bezieht sich ein Bieter bei der Darlegung seiner wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit auf die Kapazitäten anderer Unternehmen, so muss er nachweisen, dass ihm die für den Auftrag erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen, z. B. durch Vorlage einer Verpflichtungserklärung des anderen Unternehmens. In diesen Fällen haben der Bieter und das Unternehmen, auf dessen Kapazitäten sich der Bieter bezieht, eine Erklärung vorzulegen, dass sie gemeinsam für die Auftragsausführung haften. Für vorstehende Erklärungen kann das den Vergabeunterlagen beigefügte Formular verwendet werden.
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Liste et description succincte des critères de sélection:
In Form von Eigenerklärungen wird gefordert: - G: Referenzen (Sparten Strom, Gas, Wasser, FTTx) aus den letzten 2 abgeschlossenen Geschäftsjahren unter Nennung des Auftraggebers und Auftragsvolumens gemäß beigefügtem Formular. Für die Erklärung G kann das den Vergabeunterlagen beigefügte Formular verwendet werden. In Form von Fremdnachweisen wird gefordert: - H: DVGW-Bescheinigung nach DVGW-Arbeitsblatt GW 301 - W 1 (Wasserrohrleitungen mit allen Betriebsdrücken und Nennweiten) DVGW-Bescheinigung nach DVGW-Arbeitsblatt GW 301 - G2 (Gasrohrleitungen mit Betriebsdrücken 16 bar und Nennweiten DN 300) oder gleichwertige Bescheinigung aus einem anderen Mitgliedstaat. Eine detaillierte Abfrage der Firmenqualifikationen erhalten Sie bei der Angebotsaufforderung. Darin enthalten u. a.: Verantwortlichen Elektrofachkraft (AuS), Arbeitsverantwortliche lt. VDE 0105 Teil 100, Qualifikationsnachweise für Muffenmontagen 10 bis 30 KV, Benannte Fachkräfte nach GW 330 (benannte verantwortliche Fachkraft, GW 331 PE-Schweißaufsicht, GW 330 PE-Schweißer, Benannte aufsichtsführende Person, Benannte Fachkraft GHA), SCC Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz- Managementaktivitäten, Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001 oder gleichwertige Bescheinigung aus einem anderen Mitgliedstaat. Bezieht sich ein Bewerber bei der Darlegung seiner technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit auf die Kapazitäten anderer Unternehmen, so muss er nachweisen, dass ihm die für den Auftrag erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen, z. B. durch Vorlage einer Verpflichtungserklärung des anderen Unternehmens. Für vorstehende Erklärungen kann das den Vergabeunterlagen beigefügte Formular verwendet werden.
III.1.4) Règles et critères objectifs de participation
III.1.5) Informations sur les marchés réservés
III.1.6) Cautionnement et garanties exigés:
III.1.7) Modalités essentielles de financement et de paiement et/ou références aux textes qui les réglementent:
III.1.8) Forme juridique que devra revêtir le groupement d'opérateurs économiques attributaire du marché:
III.2) Conditions liées au marché
III.2.2) Conditions particulières d'exécution:
III.2.3) Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure négociée avec appel à la concurrence préalable
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.4) Informations sur la réduction du nombre de solutions ou d'offres durant la négociation ou le dialogue
IV.1.6) Enchère électronique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 05/05/2020 Heure locale: 10:30
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés Date: 18/05/2020
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre L'offre doit être valable jusqu'au: 30/11/2020
IV.2.7) Modalités d'ouverture des offres
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2) Informations sur les échanges électroniques
VI.3) Informations complémentaires:
Bietergemeinschaften: Bei der Beteiligung von Bietergemeinschaften haben diese mit ihrem Angebot eine Aufstellung der Mitglieder der Bietergemeinschaft mit Bezeichnung des bevollmächtigten Vertreters für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages sowie eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung einzureichen, dass der bevollmächtigte Vertreter alle weiteren Mitglieder der Bietergemeinschaft vertritt und alle Mitglieder bei der Auftragsausführung als Gesamtschuldner haften. Die Erklärungen und Nachweise nach Abschnitt III. sind für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen. Die SWTE Netz GmbH & Co. KG behält sich vor, gegebenenfalls Fremdnachweise für die unter Abschnitt III. geforderten Eigenerklärungen nachzufordern, um die Eigenerklärungen zu verifizieren. Unterauftragnehmer: Soweit beabsichtigt ist, Teile des Auftrages an Unterauftragnehmer zu vergeben, ist - soweit der Unterauftragnehmer bereits benannt werden kann - das Formblatt bei Einbeziehung von Unterauftragnehmern (Teil 1 und Teil 2) einzureichen. Soweit beabsichtigt ist, Teile des Auftrages an Unterauftragnehmer zu vergeben, diese aber noch nicht benannt werden können, ist das Formblatt bei Einbeziehung von Unterauftragnehmern (Teil 1) mit dem Angebot einzureichen. In diesem Fall wird vor Zuschlagserteilung von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, verlangt werden, die Unterauftragnehmer zu benennen und nachzuweisen, dass die erforderlichen Mittel des Unterauftragnehmers im Rahmen der Auftragsausführung zur Verfügung stehen. Hierfür stellt der Auftraggeber das Formblatt bei Einbeziehung von Unterauftragnehmern (Teil 2) zur Verfügung. Vor Zuschlagserteilung ist für die beabsichtigten Unterauftragnehmer ebenso das zur Verfügung gestellte Formblatt zur Eignungsprüfung (Anlage 2) vorzulegen. Die Haftung des Bieters bleibt von der etwaigen Einschaltung von Unterauftragnehmern unberührt.
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Westfalen Adresse postale: Albrecht-Thaer-Straße 9 Ville: Münster Code postal: 48147 Pays: Allemagne Téléphone: +49 251411-2735 Fax: +49 251411-2165 Adresse internet: https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB lautet: Der Antrag (auf Nachprüfung) ist unzulässig, soweit: 1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt. Die Vergabestelle weist insbesondere darauf hin, dass ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB unzulässig ist, wenn nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen (Nichtabhilfeentscheidung), mehr als 15 Kalendertage vergangen sind. Die Vergabestelle wird gemäß § 134 GWB die Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, hiervon vor Zuschlagserteilung nach Maßgabe des § 134 GWB informieren. Bei schriftlicher Information darf der Vertrag erst 15 Kalendertage, bei Information auf elektronischem Weg oder per Telefax erst 10 Kalendertage nach Absendung der Information geschlossen werden (§ 134 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber, § 134 GWB.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Nom officiel: Vergabekammer Westfalen Adresse postale: Albrecht-Thaer-Straße 9 Ville: Münster Code postal: 48147 Pays: Allemagne Téléphone: +49 251411-2735 Fax: +49 251411-2165 Adresse internet: https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
02/04/2020
 
 
C L A S S E    C P V
45221250 - Ouvrages souterrains autres que tunnels, puits et passages souterrains