Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 14/09/2021
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure négociée
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Kassel: Appareillage de commutation

2021/S 178-464662  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 14/09/2021 S178 Allemagne-Kassel: Appareillage de commutation 2021/S 178-464662 Avis d'attribution de marché - secteurs spéciaux Résultats de la procédure de marché Fournitures
 
 
Section I: Entité adjudicatrice
I.1) Nom et adresses Nom officiel: EAM Netz GmbH Adresse postale: Monteverdistrasse 2 Ville: Kassel Code NUTS: DE73 Kassel Code postal: 34131 Pays: Allemagne Point(s) de contact: EAM GmbH & Co. KG, Reiner Knieling Abt. Einkauf Courriel: ausschreibungen@eam.de Adresse(s) internet:
Adresse principale: https://www.eam.de/
I.6) Activité principale Électricité
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Errichtung von 24 kV - Schaltanlagen, Sekundärtechnik und Sekundärkabel, Lieferung und Montage eines 110 kV Leitungs-Trafofeldes, Errichtung einer NOSPE, im Umspannwerk Bruchköbel
II.1.2) Code CPV principal 31214000 Appareillage de commutation
II.1.3) Type de marché Fournitures
II.1.4) Description succincte:
Die EAM Netz GmbH beabsichtigt im Umspannwerk Bruchköbel die Leistung von derzeit 1 x 25 MVA auf insgesamt 2 X 63 MVA zu erhöhen. Angeboten werden sollen die Lieferung und Montage eines 110 kV Leitungs-Trafofeldes, eine Mittelspannungsschaltanlage, Aufbau einer für Blockbetrieb geeigneten NOSPE, teilweise die Sekundärtechnik und die komplette Sekundärverkabelung als betriebs- und funktionsfähige Anlage.
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 31214000 Appareillage de commutation
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE719 Main-Kinzig-Kreis Lieu principal d'exécution:
63486 Bruchköbel
II.2.4) Description des prestations:
Die EAM Netz GmbH beabsichtigt im Umspannwerk Bruchköbel die Leistung von derzeit 1 x 25 MVA auf insgesamt 2 X 63 MVA zu erhöhen. Angeboten werden sollen die Lieferung und Montage eines 110 kV Leitungs-Trafofeldes, eine Mittelspannungsschaltanlage, Aufbau einer für Blockbetrieb geeigneten NOSPE, teilweise die Sekundärtechnik und die komplette Sekundärverkabelung als betriebs- und funktionsfähige Anlage. Die Ausführung erfolgt als 110 kV Stichanschluss am vorgelagerten Netz der Avacon mit einem Leitungs-Trafofeld. Nennspannung, 110 kV, 50 Hz, Bemessungskurzzeitstrom 1s, 31,5 kA. Die Gerätestraße, das Trafofundament, die Fundamente und die Stahlportale werden bauseits errichtet und sind kein Bestandteil der AN-Leistungen. Die Mittelspannungsschaltanlage ist als Doppelsammelschienenanlage, mit Kupplung auszuführen. Mit einer Bemessungsspannung von 24 kV, einem Sammelschienen-Bemessungsstrom von 2000 A und einem Bemessungs-Kurzzeitstrom Ik >= 25 kA, inklusiv aller Nebenarbeiten. Die Schaltanlage der NOSPE ist für Blockbetrieb geeignet, also mit zwei LS-Feldern, zwei LTS-Feldern und einer Kupplung, ausgerüstet. Die Sekundärschränke werden weitestgehend vom AG beigestellt. Die Sekundärschränke für die NOSPE, die Zählung und die Fernwirktechnik sind anzubieten. Die Sekundärnischen der Schaltanlagen und Sekundärkabel inklusive Verlegung und allseitigem Anschluss sind anzubieten. Zum Lieferumfang gehören auch die Anpassung des vorhandenen 110kV-Feldes, der Eigenbedarfseinrichtungen und der Installationstechnik an die zukünftigen Gegebenheiten. Erstellen und Lieferung der erforderlichen Plandokumentation in Ruplan
   4. 8 mit zugehörigem EVU Modul oder teilweise in dwg Format.
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure négociée avec appel à la concurrence préalable
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: non
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2021/S 100-265169
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis périodique indicatif
 
 
Section V: Attribution du marché
Marché nº: 1 Intitulé:
Errichtung von 24 kV - Schaltanlagen, Sekundärtechnik und Sekundärkabel, Lieferung und Montage eines 110 kV Leitungs-Trafofeldes, Errichtung einer NOSPE, im Umspannwerk Bruchköbel
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
24/08/2021
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: Actemium Energy Projects GmbH Adresse postale: Falderbaumstraße 41 Ville: Kassel Code NUTS: DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt Code postal: 34123 Pays: Allemagne
Le titulaire est une PME: non
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA)
V.2.5) Information sur la sous-traitance
V.2.6) Prix payé pour les achats d'opportunité
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:

   1. ) Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass die für die Abgabe des Teilnahmeantrags erforderliche Registrierung im Vergabeportal der Vergabestelle bis zu einem Werktag dauern kann!!
   1. 1) Fragen zur Bekanntmachung sind ausschließlich bis zum 10.06.2021 (14
:
00 Uhr) über die elektronische Plattform zurichten. Telefonische Auskünfte werden nicht erteilt;
   2.  Eine Auswechslung von Nachunternehmern, die in der Bewerbung/dem Teilnahmeantrag benannt worden sind, nach Ablauf der in Ziff. IV.3.4) dieser Bekanntmachung festgelegten Frist, aber vor Ablauf der in den Vergabeunterlagen festgelegten Frist zur ersten Angebotsabgabe, darf nur mit Zustimmung des Auftraggebers erfolgen. Die Zustimmung erfolgt nur, wenn der neue Nachunternehmer seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit ordnungsgemäß nachweist. Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft hat dem Auftraggeber die beabsichtigte Auswechslung unverzüglich mitzuteilen und alle erforderlichen Bewerbungsunterlagen (vgl. Ziff. III.2.1) bis III.2.3) dieser Bekanntmachung) für den neuen Nachunternehmer spätestens bis zum Ablauf der in den Vergabeunterlagen festgelegten Frist zur ersten Angebotsabgabe bei dem Auftraggeber einzureichen. Sofern die erforderlichen Bewerbungsunterlagen für den neuen Nachunternehmer nicht bis zu diesem Zeitpunkt vorliegen, wird der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft ausgeschlossen. Eine Auswechslung des Nachunternehmers nach Ablauf der in den Vergabeunterlagen festgelegten Frist zur ersten Angebotsabgabe ist unzulässig und führt zum Ausschluss aus dem Vergabeverfahren. Das Vorstehende gilt sinngemäß für den Fall, dass der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft erstmals einen Nachunternehmer für bestimmte ausschreibungsgegenständliche Leistungen einzusetzen beabsichtigt.
   3.  Eine Auswechslung des Bewerbers oder eine Auswechslung/ein Wegfall eines oder mehrerer Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft ist nach Ablauf der in Ziff. IV.3.4) dieser Bekanntmachung festgelegten Frist unzulässig und führt zum Ausschluss aus dem Vergabeverfahren.
   4.  Es ist beabsichtigt, im Ergebnis des Teilnahmewettbewerbes die geeigneten Bewerber zur Angebotsabgabe aufzufordern.
   5.  Eine Erstattung von Kosten für die Erstellung des Teilnahmeantrags und des Angebots erfolgt nicht, so weit dieser Ausschluss gesetzlich zulässig ist. Entschädigungszahlungen werden ebenfalls nicht geleistet, sofern gesetzlich zulässig.
   6.  Die EAM GmbH & Co. KG ist als Holdinggesellschaft der EAM-Gruppe, der auch der Auftraggeber EAM Netz GmbH angehört, verantwortlich für die zentralen Gruppenaufgaben wie z.B. Beschaffungen. Die EAM Netz GmbH wird somit Vertragspartner des erfolgreichen Bieters, während die EAM GmbH & Co. KG das Vergabeverfahren im Auftrag der EAM Netz GmbH bis zur Zuschlagserteilung führt.
   7.  Die EAM Netz GmbH ist Sektorenauftraggeber im Sinne des § 100 Absatz 1 Ziffer 2 b) GWB. Die Ausschreibung wird daher gemäß §§ 97 ff. GWB in Verbindung mit der Sektorenverordnung durchgeführt.
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: VergabeKammern des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt Adresse postale: Wilhelminenstraße 1-3 Ville: Darmstadt Code postal: 64283 Pays: Allemagne Courriel: vergabekammer@rpda.hessen.de Téléphone: +49 61150026601 Fax: +49 61151125816
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Für die Einlegung von Rechtsbehelfen gelten u.a. die folgenden Bestimmungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB): § 160 Einleitung, Antrag (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein; (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht; (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe oder gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
09/09/2021
 
 
C L A S S E    C P V
31214000 - Appareillage de commutation