Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 28/02/2024
Date de péremption : 12/04/2024
Type de procédure : Non spécifié
Type de document : Avis de préinformation avec mise en concurrence
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne : Logiciels et systèmes d'information : Supply Chain Cockpit DB Fernverkehr

2024/S 2024-122003  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
122003-2024 - Mise en concurrence
Allemagne – Logiciels et systèmes d'information – Supply Chain Cockpit DB Fernverkehr
OJ S 42/2024 28/02/2024
Avis de marché ou de concession – régime ordinaire
Fournitures

   1.  Acheteur
1.1.
Acheteur
Nom officiel: DB Fernverkehr AG (Bukr 13)
Activité de l’entité adjudicatrice: Services de chemin de fer

   2.  Procédure
2.1.
Procédure
Titre: Supply Chain Cockpit DB Fernverkehr
Description: Gegenstand der Vergabe ist ein Auftrag über eine Software as a Service (SaaS) Lösung mit Dienstleistungsanteil als Supply Chain Cockpit zur intelligenten Planung und Steuerung der Supply Chain des DB Fernverkehrs.
Identifiant de la procédure: ac6890ef-8aab-45af-b48a-5ae1a7332e4c
Identifiant interne: 24FEA71351
Type de procédure: Négociée avec publication préalable d’un appel à la concurrence / concurrentielle avec négociation
La procédure est accélérée: non
Principales caractéristiques de la procédure: Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.
2.1.1.
Objet
Nature du marché: Fournitures
Nomenclature principale (cpv): 48000000 Logiciels et systèmes d'information
Nomenclature supplémentaire (cpv): 72260000 Services relatifs aux logiciels, 72266000 Services de conseil en logiciels, 72268000 Services de fourniture de logiciels
2.1.2.
Lieu d’exécution
Ville: Frankfurt am Main
Code postal: 60329
Subdivision pays (NUTS): Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt (DE712)
Pays: Allemagne
2.1.4.
Informations générales
Informations complémentaires: 1) Die Vergabe läuft über das Vergabeportal der Deutsche(n) Bahn AG (http://www.deutschebahn.com/bieterportal). Dort finden Sie sämtliche Dokumente. Zur Abgabe eines Teilnahmeantrags und eventuell eines Angebots ist die Registrierung unter Angabe der Vergabenummer (Hinweis auf EU –Vergabe) im Vergabeportal der Deutsche(n) Bahn AG notwendig. Für technischen oder methodischen Fragen zum Vergabeportal der Deutsche(n) Bahn AG steht die Bieterhotline (+49 1806-673040) Mo.-Fr. in der Zeit von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung. 2) Soweit der Bewerber bzgl. einzelner Bereiche, für die er ggf. im späteren Verlauf ein Angebot abgeben möchte, nicht über die dazu erforderliche Leistungsfähigkeit und/oder Fachkunde verfügt, kann er sich gemäß § 47 Abs. 1SektVO auf andere Unternehmen berufen. Bewerber, die sich zum Nachweis ihrer Eignung gem. § 47 Abs. 1 SektVO auf die Kapazitäten anderer Unternehmen (Nachunternehmer) stützen, müssen diese Drittunternehmen im Teilnahmeantrag verbindlich benennen und durch eine entsprechende Verpflichtungserklärung des Drittunternehmens nachweisen, dass ihnen im Falle der Zuschlagserteilung die Mittel zur Verfügung stehen, die für die Erfüllung des Auftrags erforderlich sind. Der Auftraggeber behält sich vor, im Laufe des Vergabeverfahrens eine Aktualisierung der Verpflichtungserklärungen zu verlangen. Der Auftraggeber überprüft auch bei den benannten Drittunternehmen, ob Ausschlusskriterien nach §§ 123, 124 GWB vorliegen und behält sich vor, die Vorlage von weiteren Eignungsnachweisen zu fordern. Für Nachunternehmer, die nicht zum Eignungsnachweis nach §. 47 Abs. 1SektVO benannt wurden, gilt folgendes: Der Auftraggeber behält sich vor, im Laufe des Vergabeverfahrens die Vorlage von Eignungsnachweisen für diese Nachunternehmer zu fordern. Im Falle eines Austauschs solcher Nachunternehmer behält sich der AG eine erneute Prüfung der Eignung vor. 3) Der Bewerber ist zur vertraulichen Behandlung der gesamten Vergabeunterlagen verpflichtet und hat seine Mitarbeiter sowie sonstige mit der Prüfung / Bearbeitung der Vergabeunterlagen betraute Dritte entsprechend zur Vertraulichkeit zu verpflichten.
Base juridique:
Directive 2014/25/UE
sektvo -
2.1.6.
Motifs d’exclusion:
Motifs d’exclusion purement nationauxGemäß § 123, 124 GWB, § 31 Abs. 2 UVgO und § 16 VOB/A

   5.  Lot
5.1.
Lot: LOT-0001
Titre: Supply Chain Cockpit DB Fernverkehr
Description: Gegenstand der Vergabe ist ein Auftrag über eine Software as a Service (SaaS) Lösung mit Dienstleistungsanteil als Supply Chain Cockpit zur intelligenten Planung und Steuerung der Supply Chain des DB Fernverkehrs.
Identifiant interne: 9d1e0c0f-5f22-4f8f-9ab0-c362df165fd0
5.1.1.
Objet
Nature du marché: Fournitures
Nomenclature principale (cpv): 48000000 Logiciels et systèmes d'information
Nomenclature supplémentaire (cpv): 72260000 Services relatifs aux logiciels, 72266000 Services de conseil en logiciels, 72268000 Services de fourniture de logiciels
5.1.3.
Durée estimée
Durée: 8 An
5.1.4.
Renouvellement
Nombre maximal de renouvellements: 0
5.1.6.
Informations générales
Projet de passation de marché non financé par des fonds de l’UE
Le marché relève de l’accord sur les marchés publics (AMP)
5.1.7.
Marché public stratégique
Objectif du marché public stratégique: Pas de passation de marché stratégique
5.1.9.
Critères de sélection
Critère:
Type: Aptitude à exercer l’activité professionnelle
Nom: Bei den nachfolgenden Eignungsnachweisen Nr. 1-18 handelt es sich um zwingende Anforderungen. Gibt der Bieter die geforderten Erklärungen, Dokumente und Bescheinigungen gar nicht, unvollständig oder nicht bedingungsgemäß ab, so führt dies zum Ausschluss vom weiteren Vergabeverfahren.
Description: 1) Erklärung, dass kein Insolvenz- oder Sanierungsverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet ist und die Eröffnung auch nicht beantragt oder mangels Masse abgelehnt worden ist. 2) Erklärung, dass sich der Bewerber nicht in Liquidation befindet. 3) Erklärung, ob berufliche Verfehlungen vorliegen, die im Gewerbezentralregister eingetragen sind. Darüber hinaus erklärt er, ob derzeit ein Verfahren anhängig ist, das zu einer solchen Eintragung führen kann. 4) Erklärung, dass das Gewerbe ordnungsgemäß angemeldet ist und – sofern nach Maßgabe der Vorschriften des HGB oder des jeweiligen Herkunftslandes eintragungspflichtig – im Handelsregister eingetragen ist. 5) Erklärung zur Sanktionsliste, Embargo- und Außenwirtschaftsvorschriften und EU-Blocking Verordnung. 6) Erklärung, dass das Unternehmen bei der Ausführung öffentlicher Aufträge nicht gegen geltende umwelt- sozial oder arbeitsrechtliche Verpflichtungen verstoßen hat 7) Erklärung, dass das Unternehmen seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuer und Abgaben nach den Rechtsvorschriften des Staates, in dem er ansässig ist, oder nach den Rechtsvorschriften des Staates des Auftraggebers erfüllt hat. 8) Erklärung zur kartellrechtlichen Compliance und Korruptionsprävention 9) Erklärung, dass bei der Ausführung eines früheren Auftrags oder Konzessionsvertrags bei der Deutsche Bahn AG oder einem mit ihr gemäß §§ 15 ff. AktG verbundenen Unternehmen keine wesentliche Anforderung erheblich oder fortdauernd mangelhaft erfüllt wurde. 10) Erklärung zu §§122-124 GWB 11) Erklärung zu Nicht-Beeinflussung eines Vergabeverfahrens 12) Erklärung zu schweren Verfehlungen 13) Erklärung zu Kenntnis über Verurteilungen/Geldbußen 14) Erklärung zum DB Verhaltenskodex für Geschäftspartner 15) Erklärung zu Tarifbestimmungen und Mindestlohn 16) Erklärung zu Verpflichtung von Nachunternehmern zur Einhaltung von Tarifbestimmungen Der Bieter gibt die Eigenerklärungen der Ziffern 1-16 mittels des vollständig ausgefüllten und unterzeichneten Dokuments „Bietereigenerklärung“ ab. Dieses Dokument ist den Vergabeunterlagen beigefügt. 17. Vorlage eines Handelsregisterauszuges nicht älter als 12 Monate 18. Fristgerechtes Einreichen des Teilnahmeantrages
Utilisation de ce critère: Utilisé
Les critères seront appliqués pour sélectionner les candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure

Critère:
Type: Capacité économique et financière
Nom: Bei dem nachfolgenden Eignungsnachweis Nr. 19 handelt es sich um eine zwingende Anforderung. Gibt der Bieter das geforderte Dokument gar nicht, unvollständig oder nicht bedingungsgemäß ab, so führt dies zum Ausschluss vom weiteren Vergabeverfahren.
Description: 19. Abgabe des vollständig ausgefüllten Dokuments "Lieferantenselbstauskunft“
Utilisation de ce critère: Utilisé
Les critères seront appliqués pour sélectionner les candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure

Critère:
Type: Capacité technique et professionnelle
Nom: Bei den nachfolgenden Eignungsnachweisen Nr. 20-25 handelt es sich um zwingende Anforderungen. Gibt der Bieter die geforderten Erklärungen, Dokumente und Bescheinigungen gar nicht, unvollständig oder nicht bedingungsgemäß ab, so führt dies zum Ausschluss vom weiteren Vergabeverfahren.
Description: 20. Ausgefüllte Bietereigenerklärung zum Datenschutz Anhang B6 (Bietereigenerklärung zum Datenschutz) wurde eingereicht und die erforderlichen Bestätigungen sowie erforderliche Nachweise zu den Punkten: - Datenverarbeitung nach geltenden Datenschutzgesetzen - Niedergelegte Datenschutzstandards / Datenschutzmanagementkonzept (Datenschutz-Compliance) - Benennung eines Datenschutzbeauftragten (DSB) - Verpflichtung auf den Datenschutz - Abschluss eines Vertrages zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag nach Art. 28 DSGVO - Datenverarbeitung mit angemessenem Niveau in Drittländern - Sicherheit der Datenverarbeitung wurden erbracht. 21. Informationssicherheits-Management-System (ISMS) ISO 27001, bzw. ein vergleichbares Zertifikat einer akkreditierten Stelle wurde vorgelegt & ist zum Zeitpunkt d. Abgabefrist des Teilnahmeantrags gültig, oder aus d. Darstellung geht hervor, dass das ISMS die maßgeblichen Anforderungen d. ISO 27001 oder einer vergleichbaren Norm erfüllt 22. Referenzen (Ref.) Supply Chain Cockpit als SaaS Bitte stellen Sie Ihre Top-3 Ref., welche in Produktion gesetzt wurden, zu folgendem Thema dar: "Bereitstellung eines Supply Chain Cockpits als SaaS Lösung für einen Kunden in einem mit dem Ausschreibungsgegenstand vergleichbaren Leistungsinhalt": 1 Jede Ref. muss probabilistische Bedarfsprognosen als Kern d. Lösung haben, welche genutzt werden, um mind. Bestellungen und/oder Umlagerungen zu generieren 2 In jeder Ref. muss die Summe d. Werte d.verwalteten Bestände, die bestellt oder umgelagert werden mind. 50 Mio.€ jährlich betragen 3 In jeder Ref. muss die Lösung zum Supply Chain Cockpit als SaaS-Lösung bereitgestellt worden sein 4 Jede Ref. umfasst einen Leistungszeitraum, d. h. produktiver Einsatz des Supply Chain Cockpits beim Kunden, von mind. 12 Monaten 5 Bei jeder Ref. muss d. Auftragswert für das Integrationsprojekt bei mind. 500.000€ liegen 6 Bei mind. einer Ref. muss das Supply Chain Cockpit zum Zeitpunkt des Teilnahmewettbewerbs weiterhin produktiv eingesetzt werden 7 Mind. eine Ref. muss aus einer dieser Branche kommen: - Eisenbahnunternehmen (EU) - Instandhaltungs-/Ersatzteildienstleister eines EU - Unternehmen in d. Luft-/Raumfahrt-Industrie (LRI) oder - Instandhaltungs-/Ersatzteildienstleister eines Unternehmens d. LRI 8 Bei mind. einer Ref. müssen Bestände von Materialien gesteuert werden, welche einem komplexen Lebenszyklus durch Aufarbeitung nach Gebrauch unterliegen 9 Bei mind. einer Ref. sollen Supply Chain Entscheidungen voll automatisiert (ohne menschliche Intervention) durchgeführt werden 10 Auf Nachfrage d. Auftraggebers muss d. Bewerber für jede Ref. Kontaktdaten des Ref.kunden nennen Mind.anf. EK 22: Die Darstellungen d. erbrachten Ref.-Leistung belegen in Summe eine teilw. tiefgreifende, ausreichende Fachkunde/Leistungsfähigkeit in einem teilw. anspruchsvollen & komplexen Leistungsumfeld. 23. Qualifikation d. "Solution Architect" Mitarbeitenden (MA): Erfahrungen im Bereich Anforderungs- & Datenanalyse für Supply Chains: Darstellung, in welchem Umfang ihre MA (Berater:innen, Expert:innen) über Erfahrungen im Bereich Anforderungs- & Datenanalyse für Supply Chains verfügen. Angabe, wie viele Jahre Erfahrung Ihre MA in diesem Bereich haben & in welchem Umfang & in welchem Format diese Erfahrung erworben wurde (z.B. Projekte, Schwerpunkte/Spezialisierungen, Zertifizierungen). Angabe, ob es sich um eigene MA handelt oder MA anderer Unternehmen, die z.B. als Integrator Ihrer Lösung agieren können. Mind.anf. EK 23: Der Bewerber weist 2 MA vor, die insgesamt 4 oder mehr Erfahrungsjahre im Bereich Anforderungs- & Datenanalyse für Supply Chains verfügen. 24. Qualifikation d. "Solution Architect" MA: Erfahrungen im Bereich Supply Chains f. EU oder Unternehmen in d. LRI Darstellung, in welchem Umfang ihre MA (Berater:innen, Expert:innen) über Erfahrungen im Bereich Supply Chains für EU oder Unternehmen in d. LRI verfügen: Angabe, wie viele Jahre Erfahrung Ihre MA in diesem Bereich haben & in welchem Umfang & in welchem Format diese Erfahrung erworben wurde (z.B. Projekte, Schwerpunkte/Spezialisierungen, Zertifizierungen). Angabe, ob es sich um eigene MA handelt oder MA anderer Unternehmen, die z.B. als Integrator Ihrer Lösung agieren können. Mind.anf. EK 24: Der Bewerber weist 2 oder mehr MA vor, die insgesamt über 4 oder mehr Erfahrungsjahre im Bereich Supply Chains für EU oder Unternehmen in d. LRI verfügen. 25. Qualifikation d. "Data Science" MA: Erfahrungen in Supply Chain Data Science mit Zeitreihenanalyse, probabilistischen Prognosen & deren Einsatz in d. Optimierung von Beständen Darstellung, in welchem Umfang ihre MA (Berater:innen, Expert:innen) über Erfahrungen mit Zeitreihenanalysen, probabilistischen Prognosen im Einsatz für die Optimierung von Materialbeständen verfügen. Angabe, wie viele Jahre Erfahrung Ihre MA mit Zeitreihenanalysen, probabilistischen Prognosen haben & in welchem Umfang & in welchem Format diese Erfahrung erworben wurde (z.B. Projekte, Schwerpunkte/Spezialisierungen, Zertifizierungen). Angabe, ob es sich um eigene MA handelt oder MA anderer Unternehmen, die z.B. als Integrator Ihrer Lösung agieren können. Mind.anf. EK 25: Der Bewerber weist 3 MA vor, die insgesamt 8 oder mehr Erfahrungsjahre mit probabilistischen Prognosen im Einsatz für die Optimierung von Materialbeständen besitzen. Die Bewertung d. einzelnen Referenzen f. d. Eignungskriterien 22-25 erfolgt gem. d. Bewertungsschemas je Referenz, siehe Anhang B1.
Utilisation de ce critère: Utilisé
Les critères seront appliqués pour sélectionner les candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure
Informations sur la seconde étape d’une procédure en deux étapes:
Nombre minimal de candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure: 3
Nombre maximal de candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure: 4
La procédure se déroulera en plusieurs étapes. À chaque étape, certains participants peuvent être éliminés
5.1.10.
Critères d’attribution
Critère:
Type: Prix
Nom: Preis
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 50

Critère:
Type: Qualité
Nom: Leistungsbewertung gemäß Kriterienkatalog sowie den weiteren wertenden Dokumenten gemäß der Vergabeunterlagen
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 50
5.1.11.
Documents de marché
Langues dans lesquelles les documents de marché sont officiellement disponibles:
Date limite de demande d’informations complémentaires: 05/04/2024 10:00:00 (UTC+2)
5.1.12.
Conditions du marché public
Conditions de présentation:
Présentation par voie électronique: Requise
Langues dans lesquelles les offres ou demandes de participation peuvent être présentées: allemand
Catalogue électronique: Non autorisée
Variantes: Non autorisée
Date limite de réception des demandes de participation: 12/04/2024 10:00:00 (UTC+2)
Informations qui peuvent être complétées après la date limite de présentation des offres:
À la discrétion de l’acheteur, tous les documents manquants relatifs au soumissionnaire peuvent être transmis ultérieurement.
Informations complémentaires: Gemäß § 56 Abs. 2 VgV, § 51 Abs. 2 SektVO, § 16a Abs. 1 VOB/A-EU. Mögliche Hinweise des Auftraggebers in den Vergabeunterlagen sind zu beachten.
Conditions du marché:
Conditions relatives à l’exécution du contrat: ...
Facturation en ligne: Requise
Montage financier: ....
5.1.15.
Techniques
Accord-cadre: Accord-cadre, sans remise en concurrence
Informations sur le système d’acquisition dynamique: Pas de système d’acquisition dynamique
5.1.16.
Informations complémentaires, médiation et réexamen
Organisation chargée des procédures de recours: Vergabekammer des Bundes
Organisation qui fournit des informations complémentaires sur la procédure de passation de marché: DB Fernverkehr AG (Bukr 13)

   8.  Organisations
8.1.
ORG-0001
Nom officiel: DB Fernverkehr AG (Bukr 13)
Numéro d’enregistrement: 2ae75dcf-a462-419c-8753-8b96ab91631d
Adresse postale: Europa-Allee 78-84  
Ville: Frankfurt Main
Code postal: 60486
Subdivision pays (NUTS): Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt (DE712)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: eVergabe@deutschebahn.com
Téléphone: +49 302970
Rôles de cette organisation
Acheteur
Organisation qui fournit des informations complémentaires sur la procédure de passation de marché
8.1.
ORG-0002
Nom officiel: Vergabekammer des Bundes
Numéro d’enregistrement: 0a9ea480-08e4-4ab6-bf12-d722d0ad54b6
Adresse postale: Villemomblerstr. 76  
Ville: Bonn
Code postal: 53123
Subdivision pays (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: vk@bundeskartellamt.bund.de
Téléphone: +49 22894990
Rôles de cette organisation
Organisation chargée des procédures de recours
8.1.
ORG-0003
Nom officiel: Beschaffungsamt des BMI
Numéro d’enregistrement: 994-DOEVD-83
Ville: Bonn
Code postal: 53119
Subdivision pays (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: esender_hub@bescha.bund.de
Téléphone: +49228996100
Rôles de cette organisation
TED eSender
11. Informations relatives à l’avis
11.1.
Informations relatives à l’avis
Identifiant/version de l’avis: 7764adc2-8eef-4b05-9f73-0af0e198dba9 - 01
Type de formulaire: Mise en concurrence
Type d’avis: Avis de marché ou de concession – régime ordinaire
Date d’envoi de l’avis: 26/02/2024 15:37:38 (UTC+1)
Langues dans lesquelles l’avis en question est officiellement disponible: allemand
11.2.
Informations relatives à la publication
Numéro de publication de l’avis: 122003-2024
Numéro de publication au JO S: 42/2024
Date de publication: 28/02/2024

 
 
C L A S S E    C P V
72260000 - Services relatifs aux logiciels