Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 03/04/2020
Date de péremption :
Type de procédure : Négociée sans mise en concurrence
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Mainhardt: Travaux de préparation de chantier

2020/S 67-158551  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 03/04/2020 S67 Marché de travaux - Avis d'attribution de marché - Procédure négociée sans mise en concurrence Allemagne-Mainhardt: Travaux de préparation de chantier 2020/S 067-158551 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Travaux
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Gemeinde Mainhardt Adresse postale: Hauptstraße 1 Ville: Mainhardt Code NUTS: DE11A Code postal: 74523 Pays: Allemagne Courriel: Heiden@mainhardt.de Téléphone: +49 79039150-14 Fax: +49 79039150-50 Adresse(s) internet: Adresse principale: https://www.mainhardt.de https://www.mainhardt.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Services généraux des administrations publiques
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Gemeinde Mainhardt, Sanierung Helmut-Rau-Schule, Los 11 Schutzmaßnahmen
II.1.2) Code CPV principal 45100000
II.1.3) Type de marché Travaux
II.1.4) Description succincte:
Gemeinde Mainhardt, Sanierung Helmut-Rau-Schule, Los 11 Schutzmaßnahmen.
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA: 30 229.05 EUR
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 45000000 45111000 45111200 45200000 45210000 45214000 45214200 45214220
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE11A Lieu principal d'exécution:
Helmut-Rau-Schule Gartenstraße 11 74535 Mainhardt
II.2.4) Description des prestations:
Die Helmut Rau Schule im Zentrum der Gemeinde Mainhardt wird umfassend saniert. Hierbei handelt es sich um einen Schulkomplex mit vier Gebäuden aus den Jahren Haus A 1976, Haus B 1966, Haus C 1987 und Haus Z 1998. Nach LBO werden sie als Sonderbau mit den Gebäudeklasse 3 und 5 eingestuft. Die Maßnahme wird in 2 Bauabschnitten, eingeteilt in Haus B/C und Haus A/Z durchgeführt, da die Schule während der gesamten Sanierung in Betrieb bleiben wird. Um den Unterricht zu gewährleisten, wurden Ausweichquartiere geschaffen, die sich auf dem Gelände der benachbarten Waldhalle befinden. Eine Zuwegung für die Schüler und Lehrer wurde im Vorfeld geschaffen. Während der Sanierung des
   1.  Bauabschnittes (Haus B und C) sind alle Klassenräume und das Sekretariat in den Ausweichquartieren untergebracht. Nach Abschluss des
   1.  Bauabschnittes werden die Räume in Haus B und C bezogen, das Ausweichquartier ist nun frei für die Räume aus den Häusern A und Z. Die Sanierung gliedert sich im ersten Ausschreibungspaket wie folgt: - Los 2 Abbruch; - Los 3 Rohbau, Baustellensicherung; - Los 4 Gerüstbauarbeiten; - Los 5 Holz-Alu Fenster und Fassadenelemente; - Los 6 Metallbau: Fassade Außentüren, Metall Brandschutz - Innentüren - Los 7 Dachdecker/Holzbau, statische Ertüchtigung; - Los 8 Flachdachabdichtung; - Los 9 Aufzug; - Los 10 Spengler (Blecharbeiten, Fallrohre, Außenrinnen); - Los 11 Schutzmaßnahmen; - Los 12 Heizung; - Los 13 Lüftung; - Los 14 Sanitär; - Los 15 Elektro; - Los 16 Trockenbau Decken (Brandschutzdecke und Akustikdecke) und Wände; - Los 17 Metallbau Schlosser 1 (statisch Ertüchtigung Kühlung, Fluchttreppen, Vordach). Die vorgenannten Lose werden einzeln und parallel ausgeschrieben. Auftragsgegenstand dieses Verfahrens ist das Los 11 Schutzmaßnahmen.
II.2.5) Critères d'attribution Prix
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Attribution d'un marché sans publication préalable d'un avis d'appel à la concurrence au Journal officiel de l'Union européenne (dans les cas énumérés ci-dessous) Explication:
Gemäß § 3a EU Abs. 3 Nr. 1 VOB/A ist das Verhandlungsverfahren ohne vorherigen Teilnahmewettbewerb (also ohne vorherige EU-Bekanntmachung) zulässig, wenn bei einem offenen Verfahren oder bei einem nicht offenen Verfahren. - keine ordnungsgemäßen oder nur unannehmbare Angebote abgegeben worden sind und - in das Verhandlungsverfahren alle - und nur die - Bieter aus dem vorausgegangenen Verfahren einbezogen werden, die fachkundig und leistungsfähig (geeignet) sind und die nicht nach § 6e VOB/A-EU ausgeschlossen worden sind. Liegen keine ordnungsgemäßen Angebote und darüber hinaus unannehmbare Angebote vor, ist der Ausnahmetatbestand nicht gegeben. Denn dann liegen gerade nicht ausschließlich unannehmbare Angebote vor. Weitere erforderliche Voraussetzung ist, dass in das Verhandlungsverfahren alle - und ausschließlich die - Bieter aus dem vorausgegangenen Verfahren einbezogen werden, die fachkundig und leistungsfähig (geeignet) sind und die nicht gemäß § 6e VOB/A-EU ausgeschlossen worden sind. Hierfür ist erforderlich, dass die Eignung gegeben ist und Ausschlussgründe vorliegend nicht eingreifen. Sind beispielsweise ausschließlich keine ordnungsgemäßen Angebote eingegangen, bei denen die Eignung nicht abschließend geprüft worden ist, sind diese Bieter bei dem Verhandlungsverfahren dennoch zu beteiligen. Allerdings sind dann im Rahmen der Abgabe der Erstangebote neben etwaigen Ausschlussgründen auch die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit sowie die technische und berufliche Leistungsfähigkeit zu prüfen nicht ordnungsgemäß sind gemäß § 3b EU Abs. 2 Nr. 2 Satz 2 VOB/A insbesondere Angebote, die - nicht den Vergabeunterlagen entsprechen; - nicht fristgerecht eingegangen sind; - nachweislich auf kollusiven Absprachen oder Korruption beruhen oder - nach Einschätzung des öffentlichen Auftraggebers ungewöhnlich niedrig sind. Gemäß § 3b EU Abs. 2 Nr. 2 Satz 3 VOB/A sind insbesondere Angebote von Bietern unannehmbar, - die nicht über die erforderlichen Qualifikationen verfügen und - deren Preis das vor Einleitung des Vergabeverfahrens festgelegte und schriftlich dokumentierte Budget des öffentlichen Auftraggebers übersteigt.
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.6) Enchère électronique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2019/S 246-604643
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché
Intitulé:
Auftragsvergabe Projektbau Matthias Regner GmbH
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
31/03/2020
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 2
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: Projektbau Matthias Regner GmbH Adresse postale: Dr.-Georg-Schäfer-Str. 2 Ville: Furth im Wald Code NUTS: DE235 Code postal: 93437 Pays: Allemagne Courriel: mail@bau-regner.eu Téléphone: +49 997384080
Le titulaire est une PME: oui
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Valeur totale du marché/du lot: 30 229.05 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
Bekanntmachungs-ID: CXS0YRHYYM6
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe Adresse postale: Durlacher Allee 100 Ville: Karlsruhe Code postal: 76137 Pays: Allemagne Courriel: poststelle@rpk.bwl.de Téléphone: +49 721926-8730 Fax: +49 721926-3985 Adresse internet: http://www.rp-karlsruhe.de/servlet/PB/menu/1159131/index.html http://www.rp-karlsruhe.de/servlet/PB/menu/1159131/index.html
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Ergänzend wird in diesem Zusammenhang auf die Regelung des § 160 GWB hingewiesen: (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein, (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht, (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
31/03/2020
 
 
C L A S S E    C P V
45000000 - Travaux de construction 
45100000 - Travaux de préparation de chantier 
45111000 - Travaux de démolition, travaux de préparation et de dégagement de chantier 
45111200 - Travaux de préparation et de dégagement de chantier 
45200000 - Travaux de construction complète ou partielle et travaux de génie civil 
45210000 - Travaux de construction de bâtiments 
45214000 - Travaux de construction d'établissements d'enseignement et de centres de recherche 
45214200 - Travaux de construction de bâtiments scolaires 
45214220 - Travaux de construction d'écoles secondaires