Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 23/02/2021
Date de péremption : 24/03/2021
Type de procédure : Procédure négociée
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Mannheim: Tour CNC

2021/S 37-093515  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 23/02/2021 S37 Allemagne-Mannheim: Tour CNC 2021/S 037-093515 Avis de marché - secteurs spéciaux Fournitures
 
 
Section I: Entité adjudicatrice
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH Numéro national d'identification: DE213122348 Adresse postale: Möhlstraße 27 Ville: Mannheim Code NUTS: DE126 Mannheim, Stadtkreis Code postal: 68165 Pays: Allemagne Courriel: vergabe_rnv@schulze-hagen.com Adresse(s) internet:
Adresse principale: www.rnv-online.de Adresse du profil d'acheteur: www.rnv-online.de
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YUJDVPP/documents Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YUJDVPP
I.6) Activité principale Autre activité: Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Neubeschaffung einer Unterflur-Radsatz-Drehmaschine (URD) Numéro de référence: 055-20-E13
II.1.2) Code CPV principal 42621100 Tour CNC
II.1.3) Type de marché Fournitures
II.1.4) Description succincte:
Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH ist ein Verkehrsunternehmen, das im Rhein-Neckar-Raum in den Großstädten Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen am Rhein den öffentlichen Personennahverkehr, sowie die fünf mit den meterspurigen Stadtbahnstrecken verbundenen Eisenbahnstrecken von Mannheim-Käfertal nach Heddesheim, von Mannheim-Käfertal nach Weinheim, von dort nach Heidelberg-Handschuhsheim und von Mannheim Kurpfalzbrücke nach Heidelberg (Oberrheinische Eisenbahn) sowie von Bad Dürkheim nach Ludwigshafen-Oggersheim (Rhein-Haardtbahn), betreibt. Die Hauptwerkstatt der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH befindet sich in der Möhlstraße 27 in 68165 Mannheim. Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH betreibt für die Profilbearbeitung der Radsätze aller nach der Verordnung über den Bau und Betrieb der Straßenbahnen (BOStrab) und der Eisenbahnbau- und Betriebsordnung (EBO) betriebenen Schienenfahrzeuge in der Hauptwerkstatt zwei Unterflur-Radsatz-Drehmaschinen. Da durch zunehmenden Verschleiß bereits abgekündigter mechanischer Baugruppen der Steuerung und ihrer Komponenten die erforderliche Verfügbarkeit einer der beiden vorgehaltenen Maschinen nicht mehr ausreichend sichergestellt ist, soll die Unterflur-Radsatz-Drehmaschine [URD] der Firma Hegenscheidt, Typ 106 T CNC durch eine neue ersetzt werden. Geänderte technische Anforderungen, Datenübertragung von Radsatzmessdaten ins SAP-System und die Notwendigkeit einer Fernwartungsfunktion sind weitere Beweggründe für die Beschaffung.
II.1.5) Valeur totale estimée
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 42621100 Tour CNC
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE126 Mannheim, Stadtkreis Lieu principal d'exécution:
Erfüllungsort ist der Sitz des Auftraggebers in 68165 Mannheim
II.2.4) Description des prestations:
Gegenstand des Vergabeverfahrens ist die Fertigung, Lieferung, Montage, Inbetriebnahme, Schulung, Probebetrieb und Endabnahme einer Unterflur-Radsatz-Drehmaschine für die Fahrwerksabteilung der Hauptwerkstatt der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH. Die weiteren Einzelheiten ergeben sich aus der den Vergabeunterlagen beiliegenden funktionalen Leistungsbeschreibung.
II.2.5) Critères d'attribution
Le prix n'est pas le seul critère d'attribution et tous les critères sont énoncés uniquement dans les documents du marché
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Durée en mois: 15 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: oui Description des modalités ou du calendrier des reconductions:
Verlängerungsoptionen Wartung.
II.2.9) Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer Nombre minimal envisagé: 3 Nombre maximal: 5 Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:
Überschreitet die Zahl der geeigneten Bewerber die geplante Höchstzahl von 5 Bewerbern, erfolgt die Auswahl der Bewerber anhand folgender objektiven Kriterien: (a) Die wertungsfähigen Referenzen werden zunächst unter Berücksichtigung der Anzahl gewertet. Ein Bewerber mit einer vergleichbaren Referenz erhält 2 Punkte, ein Bewerber mit 2 bis 4 vergleichbaren Referenzen erhält 6 Punkte, ein Bewerber mit fünf oder mehr vergleichbaren Referenzen erhält 10 Punkte. (b) Die Referenzen werden außerdem unter Berücksichtigung deren Qualität bewertet, wobei deren Vergleichbarkeit insbesondere im Hinblick auf Gegenstand, Leistungsumfang, Leistungsanforderungen (Bsp. Messunsicherheiten), Volumen, Ausführungszeitraum und Aktualität von besonderer Bedeutung sind. Dabei wird zunächst jede Referenz gesondert bewertet und sodann anschließend der Durchschnittswert der vom Bewerber dargelegten Referenzen ermittelt. Der ermittelte Durchschnittswert wird anschließend mit dem Faktor 8 multipliziert. - 5 Punkte erhält ein Bewerber dessen Referenz als sehr gut, - 4 Punkte ein Bewerber dessen Referenz als gut, - 3 Punkte ein Bewerber dessen Referenz als befriedigend, - 2 Punkte ein Bewerber dessen Referenz als ausreichend, - 1 Punkt ein Bewerber dessen Referenz als mangelhaft und - 0 Punkte ein Bewerber, dessen Referenz als ungenügend bewertet wird. Es werden grundsätzlich nur ganze Punkte vergeben. Bei der rechnerischen Ermittlung des Durchschnittswertes im Rahmen des Kriteriums lit. (b) erfolgt eine kaufmännische Rundung auf 2 Dezimalstellen. Die 5 Bewerber mit der höchsten Gesamtpunktzahl werden zur Angebotsabgabe aufgefordert. Wird auch nach Anwendung der objektiven Auswahlkriterien die Höchstzahl überschritten, weil Bewerber dieselbe Punktzahl aufweisen, behält sich der Auftraggeber vor, die geplante Höchstzahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, zu erhöhen. Sofern die Zahl geeigneter Bewerber unter der bekanntgemachten Mindestzahl von 3 Bewerbern liegt, kann der Auftraggeber das Vergabeverfahren fortführen, indem er den oder die Bewerber einlädt, die über die geforderte Eignung verfügen. Alternativ kann der Auftraggeber das Vergabeverfahren wegen Unterschreitung der Mindestzahl von 3 geeigneten Bewerbern aber auch gemäß § 57 SektVO aufheben / einstellen und gegebenenfalls ein neues Vergabeverfahren durchführen.
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: oui Description des options:
Verlängerungsoption Wartung, nachträgliche Schulung, Ersatz- und Verschleißpaket.
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Erklärungen / Nachweise vorzulegen:
   1.  Nachweis, dass der Bewerber im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens eingetragen ist, indem er ansässig ist, durch Vorlage einer aktuellen Kopie (nicht älter als 3 Monate) des Registerauszuges. Andernfalls ist zu erklären, dass keine Eintragungspflicht besteht.
   2.  Nachweis - zunächst nur Eigenerklärung gemäß Formblatt "Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen" - , dass dem Bewerber keine zwingenden oder fakultativen Ausschlussgründe bekannt sind. Oder anstelle des Nachweises zu
   2. : - Nachweis der Präqualifizierung durch Mitteilung der Zertifizierungsnummer unter der der Bewerber im amtlichen Verzeichnis präqualifizierter Unternehmer für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (Präqualifizierungsverzeichnis) eingetragen ist oder - Vorlage der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung. Im Falle von Bewerbergemeinschaften ist von jedem Bewerbergemeinschaftsmitglied der Nachweis gemäß Ziffer 1 bis 2 vorzulegen bzw. der Präqualifizierungsnachweis / Einheitliche Europäische Eigenerklärung zu erbringen.
III.1.2) Capacité économique et financière Liste et description succincte des critères de sélection:
Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Erklärungen / Nachweise vorzulegen:
   1.  Eigenerklärung gemäß Formblatt "Eigenerklärung zur Akzeptanz von Ausführungsbedingungen zur Versicherungspflicht"; 2 Eigenerklärung gemäß Formblatt "Eigenerklärung zu Gesamtumsatz und Mitarbeiterzahl".
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Liste et description succincte des critères de sélection:
Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Erklärungen / Nachweise vorzulegen:
   1.  Nachweis - zunächst nur Eigenerklärung gemäß Formblatt "Eigenerklärung Referenzen" - zu bereits abgeschlossenen oder noch laufenden Referenzen, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind. Vom Bewerber ist für jede Referenz das Formblatt "Eigenerklärung Referenzen" gesondert auszufüllen und mit dem Teilnahmeantrag einzureichen.
   2.  Eigenerklärung und Nachweis gemäß Formblatt "Angaben zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit". Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
Zu
   1. 
:
Die Referenzen müssen folgende Mindestanforderungen erfüllen. - Die Referenzen dürfen nicht vor dem
   1. 1.2017 abgeschlossen worden sein, - im Rahmen der Referenzleistung muss eine Messsystemanalyse nach den Grundlagen des GUM (guide for uncertainty measurement; JCGM 100) oder gleichwertig durchgeführt und von einer akkreditierten Stelle er-bracht oder geprüft worden sein. Zu
   2. : Der Bewerber muss mit dem Teilnahmeantrag mindestens nachweisen: - Zertifizierung nach ISO 9001 oder gleichwertiger Nachweis, - Zertifizierung nach ISO 14001 oder gleichwertiger Nachweis.
III.1.4) Règles et critères objectifs de participation Liste et brève description des règles et critères:
Die Bedingungen sind insbesondere den Regelungen in Abschnitt II.2), Abschnitt III.1.1) bis
   1. 3) und Abschnitt VI.3) dieser Auftragsbekanntmachung zu entnehmen. Ergänzende Erläuterungen finden sich zudem in den Vergabeunterlagen, insbesondere dem Verfahrensbrief.
III.1.6) Cautionnement et garanties exigés:
Die geforderten Kautionen und Sicherheiten ergeben sich aus den den Vergabeunterlagen beigefügten Vertragsbedingungen.
III.1.7) Modalités essentielles de financement et de paiement et/ou références aux textes qui les réglementent:
Die Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen können den Vertragsbedingungen entnommen werden. Die Vertragsbedingungen sind Gegenstand der Vergabeunterlagen.
III.1.8) Forme juridique que devra revêtir le groupement d'opérateurs économiques attributaire du marché:
Gesamtschuldnerisch haftend.
III.2) Conditions liées au marché
III.2.2) Conditions particulières d'exécution:
Die Bedingungen für die Auftragsausführung sind den Vertragsbedingungen zu entnehmen, die Gegenstand der Vergabeunterlagen sind.
III.2.3) Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché Obligation d'indiquer les noms et qualifications professionnelles des membres du personnel chargés de l'exécution du marché
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure négociée avec appel à la concurrence préalable
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: non
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 24/03/2021 Heure locale: 12:00
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre Durée en mois: 3 (à compter de la date limite de réception des offres)
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.3) Informations complémentaires:
Mit dem Teilnahmeantrag haben die Bewerber die Eigenerklärung gemäß Formblatt "Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen" vorzulegen. Im Falle von Bewerbergemeinschaften ist die Eigenerklärung von jedem Bewerbergemeinschaftsmitglied einzureichen. Gleiches gilt für qualifizierte Nachunternehmer, von denen sich ein Bewerber die Eignung leiht. Alternativ zur Eigenerklärung kann auch der Nachweis der Präqualifizierung durch Mitteilung der Zertifizierungsnummer unter der der Bewerber / das Bewerbergemeinschaftsmitglied / der qualifizierte Nachunternehmener im Verzeichnis präqualifizierter Unternehmer für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (Präqualifizierungsverzeichnis) eingetragen ist oder die Einheitliche Europäische Eigenerklärung vorgelegt werden. Bekanntmachungs-ID: CXP4YUJDVPP
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe Adresse postale: Durlacher Allee 100 Ville: Karlsruhe Code postal: 76137 Pays: Allemagne Courriel: poststelle@rpk.bwl.de Téléphone: +49 721926-8730 Fax: +49 721926-3985 Adresse internet: www.rp-karlsruhe.de
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Es gelten die Bestimmungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Hinsichtlich der Einleitung von Nachprüfungsverfahren wird auf § 160 GWB verwiesen. Dieser lautet: (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit
   1.  der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
   2.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   3.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   4.  mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt. Hinsichtlich der Information nicht berücksichtigter Bieter gelten die §§ 134, 135 GWB.
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
18/02/2021
 
 
C L A S S E    C P V
42621100 - Tour CNC