01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 16/08/2018
Date de péremption : 26/09/2018
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Munich: Systèmes d'alarme incendie

2018/S 156-357919 (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX:
16/08/2018 S156  - - Fournitures - Avis de marché - Procédure ouverte Allemagne-Munich: Systèmes d'alarme incendie 2018/S 156-357919 Avis de marché Fournitures
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Landeshauptstadt München, Kreisverwaltungsreferat-HA IV-BD ZD2-Vergabestelle 9 Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat-HA IV BD ZD2 Vergabestelle 9 An der Hauptfeuerwache 8 München 80331 Allemagne Point(s) de contact: Vergabestelle 9 Téléphone: +49 892353-82000 Courriel: bfm.vergabestelle-9.kvr@muenchen.de Fax: +49 892353-82099 Code NUTS: DE212 Adresse(s) internet: Adresse principale: www.muenchen.de www.muenchen.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Branddirektion-Muenchen/Service-und-Downloads/Auschreibungen.html Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées au(x) point(s) de contact susmentionné(s)
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Ordre et sécurité publics
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Kauf, Einbau und Installation, sowie Serviceleistungen der Brandmelde-Alarmempfangseinrichtungen Numéro de référence: AZ: BFM 18-V9-02010
II.1.2) Code CPV principal 31625200
II.1.3) Type de marché Fournitures
II.1.4) Description succincte:
Gegenstand ist der Kauf (Hard- und Software), der komplette betriebsbereite Einbau und die Installation der Alarmenpfangseinrichtung (AEE) einschließlich einer Unterstützungs- und Beratungsleistung. Erstellen der Systemdokumentation und die Durchführung von Personalschulungen, sowie einem vierjährigen Wartungs- und Supportservice für die AEE, um die Betriebssicherheit und Betriebsbereitschaft nach der Inbetriebnahme sicherzustellen. Bei der Software liegt der Focus auf BMA-Verwaltung und BMA-Revision.
II.1.5) Valeur totale estimée
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: oui Il est possible de soumettre des offres pour tous les lots
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
Alarmempfangseinrichtung (AEE)
Lot nº: 1
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 31625200
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE212 Lieu principal d'exécution:
Feuerwache 3, Heimeranstraße 10, 80339 München und die Feuerwache 4, Heßstraße 120, 80797 München
II.2.4) Description des prestations:
Die Branddirektion München plant ihre AÜE-Anbindungen bis zum Jahr 2019 auf IP-Technik umzurüsten. Hierzu werden alle Alarmempfangsanlagen (AEA) auch auf IP-Betrieb über das VDS-Protokoll 2465-2 umgestellt. Alle Meldungen müssen nach dem Empfang automatisiert aufbereitet und kategorisiert werden. Die Brandmeldungen werden an das Einsatzleitsystem der Feuerwehr weitergeleitet. Alle sonstigen Meldungen inkl. der Meldungen während einer Revision (z.B. Wartung der Brandmeldeanlage) werden in einem externen BMA-Managementsystem verarbeitet (derzeit in Planung) und nicht Gegenstand dieser Ausschreibung. Die Technik des Meldungsempfangs und der Meldungsverteilung muss im Rechenzentrum der ILS München in vorhandene Serverschränke verbaut und installiert werden. Die Bedienung/Administration des Systems muss über alle im Netzwerkverbund der Branddirektion München integrierten Lokationen möglich sein. Die zukünftige Administration und das Abrufen von Daten soll über das Netzwerk und standardisierte TCP/IP-Protokolle (z.B. http, https) erfolgen können. Ein hohes Maß an Automatisierung bei der Objektanlage und -pflege soll möglich werden.
II.2.5) Critères d'attribution Critères énoncés ci-dessous Prix
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Durée en mois: 48 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.12) Informations sur les catalogues électroniques
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
Software zur Steuerung/Verwaltung - Kauf, Installation und Schulung
Lot nº: 2
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 48000000
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE212 Lieu principal d'exécution:
Feuerwache 3, Heimeranstraße 10, 80339 München und die Feuerwache 4, Heßstraße 120, 80797 München
II.2.4) Description des prestations:
Die Software mit dem Focus auf BMA-Verwaltung und BMA-Revision ist als Gefahrenmanagementsystem entsprechend der VdS auszulegen. Eine parallele oder ergänzende Nutzung der Software der im Los 1 beschriebenen AEE darf nicht nötig sein, alle Funktionalitäten für einen optimierten Arbeitsablauf sind von dem GMS zur Verfügung zu stellen. Die Softwarekomponenten aus dem Los 1 der AEE dienen als Rückfallsysteme.
II.2.5) Critères d'attribution Critères énoncés ci-dessous Prix
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Durée en mois: 48 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.12) Informations sur les catalogues électroniques
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen Siehe unter: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Branddirektion-Muenchen/Service-und-Downloads/Auschreibungen.html Dieser Link gilt auch für die Ziffern III.1.2 und III.1.3 dieser Auftragsbekanntmachung. https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Branddirektion-Muenchen/Service-und-Downloads/Auschreibungen.html
III.1.2) Capacité économique et financière Critères de sélection tels que mentionnés dans les documents de la consultation
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Critères de sélection tels que mentionnés dans les documents de la consultation
III.1.5) Informations sur les marchés réservés
III.2) Conditions liées au marché
III.2.2) Conditions particulières d'exécution:
III.2.3) Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
Le marché implique la mise en place d'un accord-cadre Accord-cadre avec plusieurs opérateurs
IV.1.4) Informations sur la réduction du nombre de solutions ou d'offres durant la négociation ou le dialogue
IV.1.6) Enchère électronique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 26/09/2018 Heure locale: 23:59
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
Allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre L'offre doit être valable jusqu'au: 31/12/2018
IV.2.7) Modalités d'ouverture des offres Date: 28/09/2018 Heure locale: 09:30 Lieu:
Siehe Punkt I.1
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2) Informations sur les échanges électroniques
VI.3) Informations complémentaires:
Fragen zu den Vergabeunterlagen sind schriftlich, per E-Mail (bfm.vergabestelle-9.kvr@muenchen.de) oder per Fax (089 / 2353 - 82099) an die Vergabestelle 9 bis spätestens 10 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist zu richten. Verbindliche Antworten werden als Konkretisierung zur Leistungsbeschreibung bis 6 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist vorgenommen. Diese wird Teil der Vergabeunterlagen und ist diesen zwingend beizulegen. Konkretisierungen bzw. Änderungen der Leistungsbeschreibung werden im Internet unter der Adresse: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Branddirektion-Muenchen/Service-und-Downloads/Auschreibungen.html veröffentlicht. Die Nachforderung nicht vorgelegter Unterlagen behält sich die Landeshauptstadt München vor gemäß § 56 Abs.2 VgV. bfm.vergabestelle-9.kvr@muenchen.de https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Branddirektion-Muenchen/Service-und-Downloads/Auschreibungen.html
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern Maximilianstr. 39 München 80538 Allemagne Téléphone: +49 8921762411 Courriel: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de Fax: +49 8921762847 Adresse internet: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/ http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Um eine Korrektur des Vergabeverfahrens zu erreichen, kann ein Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer geführt werden, solange durch den Auftraggeber ein wirksamer Zuschlag nicht erteilt ist. Ein wirksamer Zuschlag kann erst erteilt werden, nachdem der Auftraggeber die unterlegenden Bewerber/Bieter über den beabsichtigten Zuschlag gemäß § 134 GWB informiert hat und 15 Kalendertage bzw. bei Versendung der Information per Fax oder auf elektronischem Weg 10 Kalendertage vergangen sind. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Beanstandungen im Hinblick auf das hiesige Vergabeverfahren die Bewerber/Bieter Verstöße gegen Vergabevorschriften, die sie erkannt haben, gegenüber der Vergabestelle innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen zu rügen haben und weiterhin Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung und/oder erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, von den Bewerbern/Bietern spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin zu rügen sind (vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis 3 GWB), damit die Bewerber/Bieter für den Fall, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, ein Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer anstreben können. Sofern die Auftraggeberin einer Rüge in ihrem Antwortschreiben nicht abhilft, kann der betreffende Bewerber/Bieter nur innerhalb von längstens 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin ein Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer einlaeiten (vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Regierung von Oberbayern, Vergabekammerr Südbayern Maximilianstraße 39 München 80538 Allemagne Téléphone: +49 892176-2411 Fax: +49 892176-2847
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
14/08/2018
 
 
C L A S S E    C P V
31625200 - Systèmes d'alarme incendie 
48000000 - Logiciels et systèmes d'information