01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 26/06/2018
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure restreinte
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Neuwied: Services d'ingénierie

2018/S 120-273936 (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX:
26/06/2018 S120  - - Services - Avis d'attribution de marché - Procédure restreinte Allemagne-Neuwied: Services d'ingénierie 2018/S 120-273936 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Services
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses food akademie Neuwied GmbH Friedrichstraße 36 Neuwied 56564 Allemagne Point(s) de contact: Herr Thorsten Fuchs Téléphone: +49 2631830400 Courriel: fuchs@food-akademie.de Fax: +49 2631830500 Code NUTS: DEB18 Adresse(s) internet: Adresse principale: www.food-akademie.de www.food-akademie.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autre type: Als gemeinnützig anerkannte überbetriebliche Bildungseinrichtung des deutschen Lebensmittelhandels, staatlich anerkannte Ergänzungsfachschule in privater Trägerschaft
I.5) Activité principale Autre activité: Staatliche Pflichtaufgaben in der Ausbildung und im Prüfwesen, Förderung der beruflichen Aus- und Fortbildung sowie der Umschulung auf dem Gebiet der sachgemäßen Bedienung der Verbraucher.
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Fachplanung Tragwerksplanung für Gebäude gemäß § 51 HOAI für das Projekt "food akademie Neuwied": Neubau Kompetenzzentrum Supermarkt der Bundesfachschule des Lebensmittelhandels".
II.1.2) Code CPV principal 71300000
II.1.3) Type de marché Services
II.1.4) Description succincte:
Die food akademie Neuwied GmbH, die gemeinnützig anerkannte überbetriebliche Bildungseinrichtung des deutschen Lebensmittelhandels plant die Neuerrichtung bzw. Erweiterung der bestehenden Einrichtung. Um die Aus- und Weiterbildung gemäß den heutigen technischen und pädagogischen Standards durchführen zu können, ist ein Neubau der zentralen Lehreinrichtungen "Lehrsupermarkt" und Seminarräume sowie von Aufenthalts- und Wohnräumen in Internatsform mit einer Nutzungsfläche von insgesamt rd. 2 236 m2 erforderlich. Aufgabe des beauftragten Ingenieurbüros ist es, für einen aus dem Wettbewerbsverfahren hervorgegangenen und vorliegenden architektonischen Entwurf eine wirtschaftliche Tragstruktur und Tragkonstruktion zu planen.
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA: 176 626.07 EUR
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 71320000 71327000
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEB18 Lieu principal d'exécution:
56564 Neuwied
II.2.4) Description des prestations:
Der Auftraggeber beauftragt die folgenden Leistungen stufenweise: Grundleistungen der Fachplanung Tragwerksplanung für Gebäude gemäß § 51 HOAI in Verbindung mit Anlage 14.1 Leistungsphasen (LP) 1-6 sowie Besondere Leistungen zu LP 3, LP 4 und LP
   8.  Es werden die folgenden Auftragsstufen gebildet: Bauauftragungsstufe 1: Leistungsphase (LP) 1 Grundlagenermittlung, LP 2 Vorplanung, LP 3 Entwurfsplanung, LP 4 Genehmigungsplanung, LP 5 Ausführungsplanung sowie "Besondere Leistungen" zu LP 3 / LP
   4.  Bauauftragungsstufe 2: LP 6 Vorbereitung der Vergabe sowie "Besondere Leistungen" zu LP 8 Objektüberwachung. Das Projekt wird vom Bund (Bundesamt für Ausfuhrkontrolle) und vom Land Rheinland-Pfalz (Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau) gefördert. Die Kostenobergrenze ist von den Zuwendungsgebern verbindlich für die Bauwerkskosten (KG 300+400 / DIN 276-1:2008-12) in Höhe von 6,0 Mio. EUR brutto festgelegt worden. Von Architekt und Fachingenieuren ist auf der Basis des Wettbewerbsentwurfes eine baulich konstruktive und technische Entwurfslösung herbeizuführen, die zur Einhaltung der definierten Kostenobergrenze der gesamten Bauwerkskosten (KG 300+400) führt. Die Gesamtmaßnahme ist hinsichtlich der Finanzierung mit Bundes-, Landes- und Eigenmitteln des Bauherrn abgestimmt. Eine Kostenerhöhung kann daher nicht finanziert werden. Die Einhaltung der vereinbarten Finanzierungsgrenzen der vorgenannten Kostengruppen ist daher Auftragsgegenstand.
II.2.5) Critères d'attribution Critère de qualité - Nom: Projektorganisation / Pondération: 25 Critère de qualité - Nom: Herangehensweise / Pondération: 30 Critère de qualité - Nom: Kostenkontrolle / Pondération: 30 Coût - Nom: Honorarangebot / Pondération: 15
II.2.11) Information sur les options Options: oui Description des options:
Stufenweise Beauftragung, siehe Abschnitt II.2.4)
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure restreinte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.6) Enchère électronique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2018/S 009-015989
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché
Intitulé:
Fachplanung Tragwerksplanung für Gebäude gemäß § 51 HOAI für das Projekt "food akademie Neuwied": Neubau Kompetenzzentrum Supermarkt der Bundesfachschule des Lebensmittelhandels".
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
21/06/2018
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 3 Nombre d'offres reçues de la part de PME: 3 Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'autres États membres de l'UE: 3
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Fast + Epp GmbH Bismarckstraße 21a Darmstadt 64293 Allemagne Code NUTS: DE711
Le titulaire est une PME: oui
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Valeur totale du marché/du lot: 176 626.07 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftsstraße 9 Mainz 55116 Allemagne Téléphone: +49 6131162234 Courriel: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Fax: +49 6131162113
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Hinsichtlich der Einleitung von Nachprüfungsverfahren wird auf die §§ 155 ff. GWB verwiesen. Auf die Rügepflicht des Antragstellers und die für die Einlegung von Rechtsbehelfen geltenden Fristen in § 160 Abs. 3 GWB wird hingewiesen. § 160 GWB lautet: "(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein; (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht; "(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt."
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Vergabekammern Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftsstraße 9 Mainz 55116 Allemagne Téléphone: +49 6131162234 Courriel: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Fax: +49 6131162113
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
21/06/2018
 
 
C L A S S E    C P V
71300000 - Services d'ingénierie 
71320000 - Services de conception technique 
71327000 - Services de conception des structures portantes