01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 20/07/2018
Date de péremption : 20/08/2018
Type de procédure : Procédure concurrentielle avec négociation
Type de document : Avis de marché
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Plochingen: Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection

2018/S 138-315422 (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX:
20/07/2018 S138  - - Services - Avis de marché - Procédure concurrentielle avec négociation Allemagne-Plochingen: Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection 2018/S 138-315422 Avis de marché Services
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Stadt Plochingen Schulstraße 5-7 Plochingen 73207 Allemagne Courriel: barth@plochingen.de Code NUTS: DE113 Adresse(s) internet: Adresse principale: www.plochingen.de www.plochingen.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-164a207c3a4-7d794ea7bf023db8 Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées par voie électronique via: www.vergabe24.de
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Services généraux des administrations publiques
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Gymnasium Plochingen - Projektsteuerungsleistungen Numéro de référence: GymPlo-Projeksteuerung 01
II.1.2) Code CPV principal 71000000
II.1.3) Type de marché Services
II.1.4) Description succincte:
Generalsanierung und Erweiterung Gymnasium Plochingen, Projektsteuerungsleistungen
II.1.5) Valeur totale estimée
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.2) Description
II.2.1) Intitulé:
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 71500000
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DE113 Lieu principal d'exécution:
73207 Plochingen
II.2.4) Description des prestations:
Einführung: Gegenstand des Projektsteuerungsauftrages ist die Generalinstandsetzung und Erweiterung des Gymnasiums Plochingen als Bestandteil der Weiterentwicklung des Unteren Schulzentrums zu einem Bildungscampus. Die Gesamtkosten der Generalsanierung werden angenommen mit ca. 36,4 Mio. EUR brutto, zuzüglich Kosten für Kleinturnhalle, Neubauteil, Außenanlagen. Terminvorausschau (siehe im Detail beiliegender Rahmenterminplan): - Beginn umgehend nach Abschluss VgV, - Planungsphase 2019 / 2020, - Bauphase ab Sommerferien 2020, - Bauablauf in einem Zug in 8 Unterbauabschnitten bis Ende 2028, - Projektabschluss 2029. Beschreibung: Die Sanierungsaufgabe am Gymnasium Plochingen betrifft die 4 nacheinander errichteten, baulich und funktional eng miteinander verflochtenen Trakte des Schulgebäudes einschließlich Kleinturnhalle. Der älteste Bauteil ist der direkt am Burgplatz angrenzende Unterstufenbau, welcher baulich über eine in den Hang eingegrabene Kleinturnhalle mit dem unmittelbar anschließend errichteten Hauptgebäude das Herz der Schule bildet. Die bislang angesprochenen Baukörper sind in Sichtbetonweise in den späten 60er Jahren des zurückliegenden Jahrhunderts errichtet worden. Beim Hauptgebäude handelt es sich um einen Hallentyp mit offenem Treppenhaus als Haupterschließungselement. Angelagert an das Hauptgebäude wurde Ende der 70er-Jahre der sogenannte Kupferbau errichtet, in welchem Fachräume und Klassenräume der Schule sind. Es handelt sich um einen Stahlbetonmassivbau, dessen Innenwände aus Sandwichelementen hergestellt sind. Die Außenfassade besteht aus einer vorgehängten Verkleidung aus Kupferblech. Der letzte Baukörper besteht aus einem 2005 fertiggestellten Anbau, welcher im Wesentlichen Klassenzimmer enthält. Für die Baumaßnahme ist die Realisierung eines 6-zügigen Gymnasiums nach Maßgabe des Standardraumprogramm der Schulbauförderrichtlinien verbindlich. Zur Realisierung dieses Raumprogramms ist über den Gebäudebestand hinaus die Errichtung eines Neubautraktes erforderlich, welcher nach den Vorstellungen des Auftraggebers nicht nur die bestehenden Raumdefizite beseitigen, sondern darüber hinaus auch einen wesentlichen Beitrag dazu leisten soll, funktionale und bautechnische Probleme des Gebäudes, wie zum Beispiel teilweise fehlende baulich gesicherte Rettungswege zu beheben. Die zu sanierenden 4 Gebäudeteile einschließlich der bestehenden Kleinturnhalle weisen eine Netto-Raumfläche von ca. 11 000 m2 auf. Der Auftraggeber kalkuliert derzeit mit einer Größe des erforderlichen Neubaus in der Größenordnung von ca. 950 m2 Netto-Raumfläche. Hierfür beabsichtigt die Stadt Plochingen Leistungen der Projektsteuerung zu beauftragen: - Leistungsbild Projektsteuerung nach HAV-KOM C.6 der Handlungsbereiche A-E, Stufen 1-5 Die Beauftragung ist grundsätzlich für die Gesamtmaßnahme über alle Projektstufen 1-5 beabsichtigt, jedoch zunächst auf die Stufen 1+2 beschränkt. Leistungsbeginn ist kurzfristig nach Abschluss des VgV Verfahren geplant. Die Beauftragung mit weiteren Stufen ist entsprechend der Bereitstellung der Finanzmittel und Förderzusage beabsichtigt, wobei sich der Auftraggeber eine Teilbeauftragung nach Bauabschnitten vorbehält. Ein Rechtsanspruch auf die Beauftragung mit weiteren Stufen oder Besonderen Leistungen oder mit weiteren Bauabschnitten besteht nicht. Es liegt ein Masterplan als Konzept und Zielvorgabe vor. Planungsleistungen nach HOAI wurden noch nicht erbracht. Parallel werden die VgV Verfahren der Haupt-Planungsleistungen nach HOAI (Architekt, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung) durchgeführt. Der Förderantrag für die Generalinstandsetzung im Rahmen des kommunalen Sanierungsfonds wurde durch den AG bereits gestellt. Weitere Förderverfahren für die Kleinturnhalle über Sportförderung und für den Erweiterungsneubau über die reguläre Schulbauförderung des Landes Baden-Württemberg werden angestrebt. Darüber hinaus wird auch eine KfW Förderung geprüft. Die jeweiligen Förderbedingungen sind einzuhalten.
II.2.5) Critères d'attribution Critères énoncés ci-dessous Critère de qualité - Nom: Qualitätskriterium -
   1. A. Information, Koordination, Organisation und Dokumentation / Pondération: 15,00 Critère de qualité - Nom: Qualitätskriterium -
   1. B. Qualitätskontrolle/-sicherung / Pondération: 10,00 Critère de qualité - Nom: Qualitätskriterium -
   1. C. Methoden der Kostenkontrolle/-steuerung / Pondération: 20,00 Critère de qualité - Nom: Qualitätskriterium -
   1. D. Methoden der Terminplanung/-steuerung / Pondération: 15,00 Critère de qualité - Nom: Qualitätskriterium -
   1. E. Vertragsmanagement, Leistung fachlich Beteiligter / Pondération: 10,00 Critère de qualité - Nom: Qualitätskriterium -
   2.  Projektbezogene Fachkunde und Qualifikation / Pondération: 40,00 Critère de qualité - Nom: Qualitätskriterium -
   3.  Kapazitäten und Präsenz / Pondération: 20,00 Critère de qualité - Nom: Qualitätskriterium -
   4.  Gesamteindruck Präsentation/Eindruck verantwortl. Personen / Pondération: 25,00 Coût - Nom: Preis / Pondération: 45,00
II.2.6) Valeur estimée
II.2.7) Durée du marché, de l'accord-cadre ou du système d'acquisition dynamique Début: 02/01/2019 Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.2.9) Informations sur les limites concernant le nombre de candidats invités à participer Nombre minimal envisagé: 3 Critères objectifs de limitation du nombre de candidats:
 - Formale Ausschlussgründe / Mindestkriterien nach III.1.1), - Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nach III.1.2) (max. Punktezahl: 10 Punkte), - Berufliche Leistungsfähigkeit nach III.1.3a) (max. Punktezahl: 45 Punkte), - Technische Leistungsfähigkeit nach III.1.3b) (max. Punktezahl: 87 Punkte), - Besondere Technische Leistungsfähigkeit nach III.1.3c) (max. Punktezahl: 44 Punkte), - Technische Ausstattung nach III.1.3d) (max. Punktzahl: 5 Punkte). Die maximal zu erreichende Gesamt-Punktzahl ergibt sich aus der Summe der o. g. Kriterien zu insgesamt: 191 Punkten. Ein Muster der detaillierten Bewertungsmatrix mit der Gewichtung dieser Auswahl- und der Unterkriterien ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Im Übrigen gelten die Auswahl- und Ausschlusskriterien aus dieser Bekanntmachung.
II.2.10) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
II.2.11) Information sur les options Options: oui Description des options:
Beauftragung der weiteren Projektstufen der Projektsteuerungsleistungen nach II.2.4.
II.2.12) Informations sur les catalogues électroniques
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.1) Habilitation à exercer l'activité professionnelle, y compris exigences relatives à l'inscription au registre du commerce ou de la profession Liste et description succincte des conditions:
a) fristgerechter Eingang der Bewerbung beim Auftraggeber § 53 VgV (Ausschlusskriterium); b) Wurde die Bewerbung digital auf der vorgegebenen Vergabeplattform (Vergabe24.de) eingereicht VgV § 53 (Ausschlusskriterium), c) Erklärung, dass Ausschlussgründe nach § 123 und § 124 GWB nicht vorliegen, oder Einheitliche europäische Eigenerklärung (EEE) nach § 50 VgV (Ausschlusskriterium), Die EEE kann über den Link (https://ec.europa.eu/growth/tools-databases/espd/filter?lang=de) Online ausgefüllt werden. d) Nachweis der Berufszulassung des Bewerbers nach § 44 VgV und § 75 VgV; e) Nachweis der Unterschriftsberechtigung bei juristischen Personen nach § 43 VgV; f) Erklärung, dass kein Interessenkonflikt nach § 6 VgV besteht; g) Abgabe eines Firmen- oder Büroprofils mit Angabe zur Gründung, Gesellschaftsform, Eigentümer und evtl. Tochtergesellschaften und Standorten, Handelsregisterauszug; h) Will sich ein Bewerber (auch als Mitglied einer Bewerbergemeinschaft) auf die Leistungsfähigkeit Dritter (Nachunternehmer oder freier Mitarbeiter) berufen § 36/46 VgV, so ist durch diese gesondert nachzuweisen: h.1) Verpflichtungserklärung zur Eignungsleihe § 47 VgV; h.2) Angabe welche Teile des Auftrags als Unterauftrag bearbeitet werden VgV § 46 (3) Nr. 10; h.3) Erklärung zu / Erbringung der Nachweise der Unterpunkten c) bis h); h.4) Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit nach III.1.2). i) Bei Bieter- oder Bewerbergemeinschaften nach § 43/53 VgV) sind je Mitglied anzugeben: i.1) Namen der Partner mit Firmen- oder Büroprofil; i.2) Erklärung zur Rechtsform; i.3) Angabe der vollständigen Unternehmensbezeichnung durch jedes Mitglied; i.4) Benennung eines bevollmächtigten Vertreters; i.5) Erklärung der gesamtschuldnerischen Haftung durch jedes Mitglied; i.6) Organigramm zur Leistungserbringung; i.7) Erklärung zu / Erbringung der Nachweise der Unterpunkte c) bis g) durch jedes Mitglied; i.8) Nachweis der wirtschaftlichen/ finanziellen Leistungsfähigkeit nach III.1.2) durch jedes Mitglied. https://ec.europa.eu/growth/tools-databases/espd/filter?lang=de
III.1.2) Capacité économique et financière Liste et description succincte des critères de sélection:
Der Bewerber muss zum Zeitpunkt der Bewerbung eine Berufshaftpflichtversicherung bei einem in der EU zugelassenen Versicherer nachweisen, deren Deckungssumme für Personenschäden mindestens 3 000 000 EUR für sonstige und Sachschäden mindestens 3 000 000 EUR beträgt. Es sind mind. 2 Schadensfälle je Jahr abzudecken (2-fache Maximierung im Versicherungsjahr). Eine projektbezogene Aufstockung im Auftragsfall kann akzeptiert werden, eine Bestätigung ist schriftlich vorzulegen / zu erklären. Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien im Auftragsfall parallel zueinander mit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind. Erklärung über den jährl. Umsatz in EUR brutto des Bewerbers für die ausgeschriebene Dienstleistung (hier: Projektsteuerung) der letzten 3 Geschäftsjahre.
III.1.3) Capacité technique et professionnelle Liste et description succincte des critères de sélection:
III.1.3.a)Personelle Qualifikation: Angabe Zahl Beschäftigter des Bewerbers im jährl. Mittel der letzten 3 Jahre für die ausgeschriebene Dienstleistung Projektsteuerung: - Führungskräfte (einschl. Projektleiter/innen), - sonst. fest angestellte Beschäftigte (ohne Führungskräfte, ohne Auszubildende). Angabe von Name, Qualifikation, Berufserfahrung, Mitarbeit bei vergleichb. Beispielprojekten der Personen (in gleicher Position), die die geforderten Leistungen tatsächlich erbringen: - Projektleiter/in, - Stellvertreter/in, - ein weiterer Projektmitarbeiter/in. Für den PL ist anzugeben ob er/sie bei den Ref. aus III.1.3.b als Projektleiter/in in der Funktion als Projektsteuerer tätig war. III.1.3.b) Referenzen Angabe/ Beschreibung selbst erbrachter Leistungen bei bis zu 3 Referenzen die mit den Projektsteuerungsanforderungen der Bauaufgabe vergleichbar sind. Je Ref. sind anzugeben: - Projektname / kurze Projektbeschreibung in Wort+Bild, Angabe ob Neubau od. Bauen im Bestand, - Ansprechpartner Bauherr (Anschrift, Name und Telefonnummer), - Vergleichbarkeit der Projektsteuerungsanforderung mit der Aufgabenstellung Schulbau allgemein, - Bauherr (Name, Anschrift, Tel.), - Vertragsverhältnis zum Bauherrn (Auftraggeber), z.B. direkter Vertragspartner, Mitglied ARGE, Nachunternehmer, - bearbeitete Handlungsbereiche (A,B,C,D,E) und Projektstufen 1-5, - Projektleiter/in des Bewerbers, - Angaben der eigenen Honorierung (Honorar in EUR bzw. wesentliche Honorarparameter für selbst erbrachte Leistungen vgl. HAV-KOM C.6 / AHO Nr. 9), - Angabe Gesamtkosten in EUR brutto und der Einzelkosten je Kostengruppe der
   1.  Ebene nach DIN 276, - Vergleich Kostenberechnung mit Kostenfeststellung und Erläuterung bei Abweichungen, - Projekttermine (z. B. Bearbeitungszeitraum, Planung, Bauausführung), - projektbezogene Kennzahlen (Fläche in m2/ Volumen in m3 / Schülerzahlen, etc.), - Angabe selbst erbrachte Leistungen (Projektstufen vergl. HAV-KOM C.6 / AHO Nr. 9) insbesondere bei noch nicht fertig gestellten Bauvorhaben Angabe des akt. Leistungsstandes der abgeschl. Stufen, bei Projekten in ARGE oder mit/als Nachunternehmer Angabe der selbst erbrachten Teilleistungen, - aktuelles Referenz-/ Bestätigungsschreiben des AGs, welches den tatsächl. Leistungsstand wiedergibt. III.1.3.c) Besondere techn. Fähigkeiten Beschreibung eigener Erfahrungen bei je 2 Referenzen vergleichbarer Projektsteuerungsanforderung zur Bauaufgabe zum Nachweis folgender Besonderen Qualifikationen: - Besondere Kenntnisse im Schulbau im Besonderen Gymnasium od. vgl, - Kenntnisse / Erfahrung bei Zielplanungen im Ganzen und Ausführung in Abschnitten, - Erfahrung mit Bauausführung bei laufendem Schulbetrieb, - Erfahrung mit Aufbau/ Herstellung von temporären Interimslösung zur abschnittsweisen Auslagerung des Unterrichts, - Erfahrung bei innerstädtischen beengten Baustellenverhältnissen mit aufwändiger Logistik, - besondere Kenntnisse/ Erfahrungen in Förderverfahren, Verwaltungsvorschriften und sonst. Regelwerken (Förderverfahren auf Landes- Bundes- EU- Ebene) bei vergleichbarer öffentlicher Schul-Bauvorhaben, - Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Bauherren vergl. öffentl. Auftraggeber. III.1.3d) techn. Leistungsfähigkeit - Ausstattung Erklärung zur techn. Leistungsfähigkeit durch Angabe der Anzahl/ Ausstattung, Geräte, fachtechn. Ausrüstung (insbes. EDV Hard-/Software zur Kosten-/ Terminsteuerung, Datenaustausch, etc.) Niveau(x) spécifique(s) minimal/minimaux exigé(s):
 - Qualifikation des Projektleiters/in mind. Studium mit Abschluss Dipl.-Ing. oder vgl, - gewertet werden Referenzobjekte für III.1.3a); III.1.3b) und III.1.3c) nur wenn Inbetriebnahme ab / nach dem
   1. 1.2010 erfolgte, - von den 3 Referenzen zu III.1.3.b) müssen mind. 2 Bauen im Bestand abbilden, - die Vergleichbarkeit der Referenzprojekte für III.1.3a); III.1.3b) und III.1.3c) hinsichtlich Schwierigkeit, Größe und Umfang ist vom Bewerber zu belegen (Textbeschrieb/ Bilder). Die bloße Benennung einer Projektbezeichnung ohne nähere Aussage ist nicht ausreichend, - laufende Bauvorhaben werden für die Leistungsphasen / Projektstufen gewertet, die bereits vollständig abgeschlossen wurden, - Bauabschnitte einer Gesamtmaßnahme werden als Einzelmaßnahme gewertet, wenn sie gesondert abgerechnet werden. Die geforderten Angaben dürfen dann nur diesen Bauabschnitt erfassen.
III.1.5) Informations sur les marchés réservés
III.2) Conditions liées au marché
III.2.1) Information relative à la profession La prestation est réservée à une profession déterminée Références des dispositions législatives, réglementaires ou administratives applicables:
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind.
III.2.2) Conditions particulières d'exécution:
Gesetzliche Grundlagen bilden die Bestimmungen über den Werkvertrag nach BGB. Die Beauftragung und Realisierung der geplanten Planungs- und Baumaßnahme sind in Zeit und Umfang von der Förderzusage und damit finanziellen Absicherung abhängig. Der Vertrag wird auf Basis des HAV-KOM Vertragsmusters Projektsteuerung einschl. AVB, ZVB, Verpflichtungs- und Tariftreueerklärung geschlossen. Ein Mustervertrag im Entwurf kann den Vergabeunterlagen entnommen werden.
III.2.3) Informations sur les membres du personnel responsables de l'exécution du marché Obligation d'indiquer les noms et qualifications professionnelles des membres du personnel chargés de l'exécution du marché
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure concurrentielle avec négociation
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.4) Informations sur la réduction du nombre de solutions ou d'offres durant la négociation ou le dialogue Recours à une procédure se déroulant en phases successives afin de réduire progressivement le nombre des solutions à discuter ou des offres à négocier
IV.1.5) Informations sur la négociation
Le pouvoir adjudicateur se réserve le droit d'attribuer le marché sur la base des offres initiales sans mener de négociations
IV.1.6) Enchère électronique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure
IV.2.2) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation Date: 20/08/2018 Heure locale: 12:00
IV.2.3) Date d'envoi estimée des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés Date: 31/08/2018
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l'offre ou la demande de participation:
Allemand
IV.2.6) Délai minimal pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre L'offre doit être valable jusqu'au: 31/12/2018
IV.2.7) Modalités d'ouverture des offres
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2) Informations sur les échanges électroniques
VI.3) Informations complémentaires:
a) Die vollständigen Bewerbungsunterlagen stehen über die Vergabeplattform des Staatsanzeigers unter www.vergabe24.de bis zum Ablauf der unter Ziffer IV.2.2 genannten Frist zum Herunterladen bereit und sind nur auf diesem Weg erhältlich. b) Die Bewerber müssen sich eigenverantwortlich über ggf. nachgereichte Dokumente über die v. g. Vergabeplattform informieren. c) Die Angebotsabgabe erfolgt ebenfalls über die Vergabeplattform des Staatsanzeigers. Das Verfahren wird ausschließlich elektronisch durchgeführt. d) Eine postalische oder eigenhändige Abgabe des Teilnahmeantrags / Angebotsabgabe ist nicht zulässig. e) Fragen zum Verfahren sind grundsätzlich schriftlich über die Vergabeplattform zu stellen. f) Es werden ausschließlich nur Bewerbungen berücksichtigt, die fristgerecht über die Vergabeplattform digital eingereicht wurden. g) Die Bewerbungsunterlagen sind nach der in der Bewerbungsmatrix vorgegebenen Reihenfolge und Nummerierung zu gliedern. Zur Bewertung ist eine schriftl. Aussage zu jedem Unterpunkt notwendig. h) Die Bewerbung soll formlos erfolgen. Gesonderte Formulare (z. B. Teilnahmeanträge) werden nicht ausgegeben bzw. sind nicht erforderlich i) Die Unterlagen sind vollständig in dem in dieser Bekanntmachung veröffentlichten Umfang einzureichen. Der Bewerber kann nicht darauf vertrauen, dass er von der Vergabestelle aufgefordert wird, fehlende Unterlagen nachzureichen. j) Werden mehr Referenzen als gefordert eingereicht, erfolgt eine beliebige Auswahl durch die Vergabestelle. Die Bewerber werden hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Auswahl nicht danach erfolgt, dass eine höchstmögliche Punktzahl erzielt wird. k) Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen, und ist nach einer objektiven Auswahl, entsprechend der zugrunde gelegten Kriterien, die Anzahl der Bewerber die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden zu hoch, behält sich der Auftraggeber vor, die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern gemäß §75 Abs. 6 VgV durch Los zu treffen. l) Alle vorliegenden Projektinformationen können den Vergabeunterlagen entnommen werden. m) Datenschutzhinweis: Gem. DSGVO Art. 6 Abs. 1 b werden im Rahmen des Vergabeverfahrens zur Verfügung gestellte, auch Personenbezogene Informationen und Daten erfasst, organisiert, gespeichert, verwendet und gelöscht. Auftraggeber, Verfahrensbetreuer und weitere beteiligte Behörden verwenden diese Daten ausschließlich für dieses Verfahren und geben diese nicht an Dritte weiter. Nach Abschluss des Vergabeverfahrens, des Förder- und Rechnungsprüfungsverfahrens und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden die Daten gelöscht. Weitere Auskünfte zum Datenschutz sind unter dem Link: http://www.plochingen.de/site/Plochingen- Internet/node/15132491/Lde/index.html einsehbar. www.vergabe24.de http://www.plochingen.de/site/Plochingen
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Vergabekammer Baden-Württemberg am Regierungspräsidium Karlsruhe Kapellenstraße 17 Karlsruhe 76131 Allemagne
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Ein Nachprüfungsantrag ist nach GWB § 160 (3) unzulässig, sofern: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Vergabekammer Baden-Württemberg am Regierungspräsidium Karlsruhe Kapellenstraße 17 Karlsruhe 76131 Allemagne
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
18/07/2018
 
 
C L A S S E    C P V
71000000 - Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection 
71500000 - Services relatifs à la construction