Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 28/02/2024
Date de péremption : 02/04/2024
Type de procédure : Non spécifié
Type de document : Avis de préinformation avec mise en concurrence
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne : Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection : 11849 Schule am Eiderwald - TA ELT

2024/S 2024-122651  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
122651-2024 - Mise en concurrence
Allemagne – Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection – 11849 Schule am Eiderwald - TA ELT
OJ S 42/2024 28/02/2024
Avis de marché ou de concession – régime ordinaire
Services

   1.  Acheteur
1.1.
Acheteur
Nom officiel: Gemeinde Flintbek - Amt Eidertal
Forme juridique de l’acheteur: Autorité locale
Activité du pouvoir adjudicateur: Services d’administration générale

   2.  Procédure
2.1.
Procédure
Titre: 11849 Schule am Eiderwald - TA ELT
Description: Fachplanung Technische Ausrüstung § 55 HOAI
Identifiant de la procédure: 6d78e494-f33f-4be8-8b77-e7a8bd279374
Identifiant interne: DRESO_HH-2024-0004
Type de procédure: Négociée avec publication préalable d’un appel à la concurrence / concurrentielle avec négociation
La procédure est accélérée: non
2.1.1.
Objet
Nature du marché: Services
Nomenclature principale (cpv): 71000000 Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection
2.1.2.
Lieu d’exécution
Subdivision pays (NUTS): Kiel, Kreisfreie Stadt (DEF02)
Pays: Allemagne
2.1.4.
Informations générales
Informations complémentaires: 1) Bewerbungsformular und Bieterplattform: Zur Angabe der notwendigen Nachweise ist zwingend (Ausschlusskriterium) ein Bewerbungsformular zu verwenden, das auf der Bieterplattform heruntergeladen werden kann (Link: (BT-15) der Bekanntmachung). Der Zugang zur Bieterplattform ist uneingeschränkt möglich. Es wird jedoch die Registrierung empfohlen! Bitte beachten Sie, dass nicht auf der Vergabeplattform registrierte Bewerber nicht über die Änderungen der Vergabeunterlagen oder die Beantwortung der Bieterfragen informiert werden können. Für den Einsatz der Bieterplattform benötigen Sie einen aktuellen Browser (z.B. Internet Explorer ab Version 7 mit aktivierten Cookies und aktuellem Java-Skript. Weiterhin muss ggf. das Up-und Downloaden von Dateien über das https-Protokoll von der Firewall gestattet sein. 2) Ausschlusskriterien 2a) Formale Ausschlusskriterien - Fristgerechter Eingang des Teilnahmeantrags (Frist siehe BT-1311 der Bekanntmachung) gem. § 57 Abs. 1 Nr. 1 und Abs. 3 VgV, - Vollständigkeit des Teilnahmeantrages. 2b) Rechtliche Ausschlusskriterien: - Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 Abs. 1, 2, 3 GWB vorliegen (Gründe im Zusammenhang mit einer strafrechtlichen Verurteilung), bzw. Nachweis der erfolgreichen Selbstreinigung nach § 125 GWB, - Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 Abs. 4 GWB (Gründe im Zusammenhang mit Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben), bzw. Nachweis nach § 123 Abs. 4 S. 2 GWB, - Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 124 GWB (Gründe im Zusammenhang mit Insolvenz, Interessenskonflikten oder beruflichem Fehlverhalten), bzw. Nachweis der erfolgreichen Selbstreinigung nach § 125 GWB, - Eigenerklärung, dass keine für den Auftrag relevante Abhängigkeit von Ausführungs- und Lieferinteressen vorliegt gem. § 124 GWB, - Eigenerklärung zu Artikel 5k der Verordnung (EU) Nr. 833/ 2014 in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der Verordnung (EU) 2022 /576 des Rates vom
   8.  April 2022 2c) Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung: - Eigenerklärung, dass als Berufsqualifikation der Beruf des Ingenieurs gem. § 75 Abs. 1 VGV vorliegt. 2d) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: - Eigenerklärung, dass im Auftragsfall eine Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung (auftragsübergreifend oder auftragsbezogen) abgeschlossen wird: Personenschäden mind. 3 Mio. EUR, sonstige Schäden mind. 5 Mio. EUR 3) Bietergemeinschaften/Eignungsleihe/Unterauftragsvergabe: - Bietergemeinschaften geben eine gemeinsame Bewerbung ab. Geforderte Eigenerklärungen und/oder Nachweise sind für jedes Bietergemeinschaftsmitglied gesondert zu erklären und vorzulegen. Dazu sind die entsprechenden Seiten zu kopieren und kenntlich zu machen, von welchem Bietergemeinschaftsmitglied die/der Erklärung/Nachweis stammt. Ferner ist eine Bietergemeinschaftserklärung (Anlage zum Teilnahmeantrag) abzugeben, in der auch der Vertreter der Bietergemeinschaft mit postalischer und elektronischer Adresse zu benennen ist, - Im Fall der Eignungsleihe oder beabsichtigter Unterauftragsvergabe sind geforderte Eigenerklärungen und/ oder Nachweise von dem Eignungsverleiher/ Unterauftragnehmer vorzulegen. Der AG behält sich vor, einen Nachweis der Verfügbarkeit im Auftragsfall vor Auftragserteilung zu fordern. Auf §§ 43, 47 VgV wird verwiesen. 4) Fehlende Unterlagen Es wird darauf hingewiesen, dass der AG sich vorbehält, fehlende oder unvollständige Unterlagen und Angaben bei den Bietern im Rahmen des § 56 Abs. 2 bis 4 VgV nachzufordern. Der Bieter kann jedoch nicht darauf vertrauen. 5) Fragen Enthalten die Ihnen überlassenen Unterlagen nach Ihrer Auffassung Unklarheiten, so bitten wir Sie, uns unverzüglich darauf hinzuweisen. Hinweise und Fragen sind ausschließlich über die elektronische Vergabeplattform zu stellen. Die Antworten zu Fragen werden allen Bewerbern zeitgleich über die elektronische Vergabeplattform zugestellt. Fragen sind bis spätestens 12.03.2024 einzureichen. Später eingehende Fragen können im Hinblick auf die gebotene Gleichbehandlung aller Bewerber nicht beantwortet werden. 6) Referenzen Jede Referenz wird nur einmalig gewertet und kann nicht sowohl für die Referenzliste 1 als auch für die Referenzliste 2 eingereicht werden. Die Zuordnung der Referenzen ist deutlich zu machen.
Base juridique:
Directive 2014/24/UE
vgv -
Droit transnational applicable:
2.1.6.
Motifs d’exclusion:
Situation analogue à la faillite prévue dans la législation nationaleSiehe beiliegende Vergabeunterlagen

   5.  Lot
5.1.
Lot: LOT-0000
Titre: 11849 Schule am Eiderwald - TA ELT
Description: A. Kurzbeschreibung Die Gemeindevertretung Flintbek hat den Beschluss gefasst, eine 4-zügige Grundschule sowie einen Neubau für die Fachklassen einer 3-zügigen Gemeinschaftsschule einschl. Mensa und 400 m² Verwaltungstrakt neu zu errichten. Um den o.g. Neubau ausführen zu können, ist ein Abriss einzelner Gebäude erforderlich. Ergänzend sind 4 weitere Maßnahmen "Bauen im Bestand" Teil des Projekts und Inhalt der Planung: Umnutzung einzelner Räume und Installation eines Aufzugs, Erneuerung der Wärmeerzeugungsanlage, Modernisierung des Dusch- und Umkleidebereichs, Sanierung des Dachs BT
   4.  B. Bestand Schulzentrum Der Schulkomplex besteht aktuell aus den folgenden Bauteilen: -BT
   1. 1: Grund- und Hauptschule Fachräume (BJ 1955, Umbau 1998) -BT
   1. 2: "kleine Turnhalle" (BJ 1955) -BT 2: "Hochbau" Hauptschule und Hausmeisterwohnung (BJ 1955) - abgängig -BT 3: Pavillontrakt (BJ 1955) - abgängig -BT 4: Realschule (BJ 1970 und 1975) -BT 5: 6-Klassentrakt (BJ 2003) -BT 6: Fachklassentrakt (BJ 2002) -BT 7: Eidersporthalle (BJ 1976) C. Konzept Schulentwicklung Bei dem abgängigen Bestand handelt es sich um einen Teil der Grundschule mit einer Vorschul-Kindertagesgruppe (BT 3- Pavillontrakt) mit einer Gesamt BGF in Höhe von
   1. 205 m², und um ein angrenzendes Gebäude (BT 2- Hochbau) mit einer Gesamt BGF von
   1. 085 m², der die zentrale Wärmeerzeugungsanlage enthält. Beide Gebäudeteile sind aktuell noch in Nutzung. An deren Stelle soll ein Ersatzneubau mit einer Gesamtbruttofläche für den BT 3- Pavillontrakt in Höhe von
   3. 000 m² und für den BT 2- Hochbau
   2. 200 m² zudem noch ein Verwaltungstrakt mit einer BGF in Höhe von 400 m² neu geplant und errichtet werden. Weitere Beschreibung siehe Langfassung anbei. D. Städtebauliche Rahmenbedingungen Weitere Beschreibung siehe Langfassung anbei. E. Bestandsaufnahmen Weitere Beschreibung siehe Langfassung anbei. F. Projektzeiten Folgende Termine sind aktuell für die Projektabwicklung und werden durch die Objektplanung zeitnah genauer gefasst vorgesehen: -Beauftragung Fachplaner bis 07/ 2024 -Planungsbeginn Fachplanung Anfang 08/2024 -Einreichung Bauantrag 06/2025 -Baubeginn Q3 2026 -Fertigstellung Q1 2029 G. Kostenrahmen Baukosten ALTBAU: KG300 -
   1. 306.145 € KG400 -
   1. 158.000 € NEUBAU: KG200 - 567.227 € KG300 -
   9. 504.202 € KG400 -
   5. 117.647 € KG500 -
   2. 042.017 € H. Fördermittel Der Einsatz von Fördermitteln wird derzeit geprüft und steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Sollten Fördermittel zum Einsatz kommen, obliegt es den Planern die Förderrichtlinien bei der Planung zu berücksichtigen und sind gehalten Zuarbeit zu Fördermittelanträgen oder ähnlichen Dokumenten zu leisten I. Leistungsbild Planer ELT Das Leistungsbild der Planer wird in Bezug auf die Honorar wie folgt auf 2 Grundhonorare aufgeteilt: Honorar 1- Neubau Honorar 2 - Bestand Allgemeine Anmerkung zum Honorar 2 - Bestand: Die Arbeiten an den einzelnen Gebäuden werden nicht gesondert nach Objekten bewertet, sondern zusammengefasst über ein gesammeltes Grundhonorar erfasst. Die Planung der einzelnen Maßnahmen wird im Rahmen der Stufenabrufe zeitgleich umgesetzt. Die bauliche Umsetzung kann in Abhängigkeit des zu erarbeitenden Gesamtkonzeptes zeitlich differieren. Im Rahmen der Projektabwicklung Bestand sind durch die Planer auch Leistungen zur Vorbereitung des Abbruchs und der Bestandsaufnahme zu erbringen. Honorar 1 - Neubau: Fachplanung Technische Ausrüstung (KG440-460) gemäß § 55 HOAI, LPH 1-9, stufenweise Beauftragung, zunächst werden lediglich die LPH 1-2 beauftragt, Honorarzone III . Die Planungsleistungen der TA am Neubau beinhalten auch die Planung der Medien in den Außenanlagen entsprechend den zugeordneten Leistungen der KG200 und KG550. Die Vergütung erfolgt dabei inkludiert in das jeweilige Honorar der einzelnen Anlagengruppe KG400. Honorar 2 - Bestand: Durch die Fachplanung ist die Begleitung diverser räumlicher Umbauten im Bestand und damit die Anpassung der betroffenen Medien zu planen und in der Realisierung zu begleiten. Bei der Dachsanierung am BT 4 unterstützt die TA bei der Bewertung und sofern erforderlich der planerischen Durcharbeitung von Blitzschutzmaßnahmen einschließlich einer Erdung im Erdreich, sowie bestehenden Einbauten von TA-Medien in die Dachkonstruktion. Im BT 4 ist der Einbau eines neuen Aufzuges vorgesehen. Entsprechend der Zuordnung der Anlagengruppen im Neubau gehört auch im Bestand die Leistung der Aufzugsplanung zur Ausschreibung der Elektroplanung. Durch den Planer ist somit die Errichtung des Aufzuges im Bestand über alle Leistungsphasen umzusetzen. Die Fachplanung TA unterstützt ergänzend bei der Vorbereitung des Abbruchs. Durch die Planer sind die Freischaltungen der Gebäude und der Gebäudeerschließung umzusetzen. Dazu gehört auch die Abstimmung mit den zuständigen Versorgern. Darüber hinaus ist für die beauftragten Anlagengruppen zu prüfen inwieweit die abzubrechenden Gebäude und hier insbesondere deren Zentralen in die Liegenschaftsver- und -entsorgung eingebunden sind und nach Erfordernis Konzepte für Umschlüsse, Provisorien, Rückbauten, etc. einschließlich Variantenbetrachtung durchzuführen. Sollte daraus resultieren, dass in anderen Gebäudeteilen neue Zentralen errichtet werden müssen, so ist diese Errichtung ebenfalls Bestandteil der beauftragten Leistung im Rahmen der getroffenen Stufenvereinbarung des Vertrags. Die Kostenanteile der Freischaltung sind in Bezug auf die Baukosten nicht Gegenstand der KG200, sondern werden anteilig in den Kostenansätzen der KG400 Bestand geführt und somit im Honorar über die anrechenbaren Kosten erfasst. Durch die Fachplanung TA ist, sofern nicht Gegenstand der Grundleistungen nach HOAI, ebenfalls zum Nachweis eine Aufarbeitung der Bestandsunterlagen inkl. Sichtung von Archiven, sowie ergänzt durch Objektbegehungen und Aufmaß vor Ort durchzuführen. Fachspezifische Berechnungen der bestehenden Anlagen sind nach Abstimmung und Erfordernis ebenfalls durchzuführen.
Identifiant interne: LOT-0000
5.1.1.
Objet
Nature du marché: Services
Nomenclature principale (cpv): 71000000 Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection
5.1.2.
Lieu d’exécution
Subdivision pays (NUTS): Kiel, Kreisfreie Stadt (DEF02)
Pays: Allemagne
5.1.6.
Informations générales
Participation réservée: La participation n’est pas réservée.
Les noms et les qualifications professionnelles du personnel chargé de l’exécution du marché doivent être mentionnés: Non requises
Projet de passation de marché non financé par des fonds de l’UE
Le marché relève de l’accord sur les marchés publics (AMP)
5.1.7.
Marché public stratégique
Objectif du marché public stratégique: Pas de passation de marché stratégique
5.1.9.
Critères de sélection
Critère:
Type: Aptitude à exercer l’activité professionnelle
Description: s. BT-300 /Punkt 2, ergänzt durch Vergabeunterlagen

Critère:
Type: Capacité économique et financière
Description: Durchschnittlicher Gesamtjahresumsatz für den ausgeschriebenen Leistungsbereich der letzten 3 Geschäftsjahre, §45 Abs. 1 Nr. 1 VgV, §45 Abs. 2 VgV (Wichtung 20%): Mindestpunktzahl ab 600.000 EUR netto, Höchstpunktzahl ab > = 1,4 Mio. EUR netto

Critère:
Type: Capacité technique et professionnelle
Description: Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien: Vorlage einer Referenzliste geeigneter Referenzen, über früher ausgeführte Liefer- und Dienstleistungsaufträge in Form einer Liste. Eine geeignete/vergleichbare Referenz liegt vor, wenn die Mindestanforderungen erfüllt sind. Anzahl der auszuwertenden Referenzprojekte: 2 Wichtung pro Referenz: 40%, gesamte Wichtung 80% Mindestanforderungen an die Referenzen: 1) 1 von 2 Referenzen als Bildungsbau oder vergleichbarer Nutzung als Neubau 2) 1 von 2 Referenzen als Bauen im Bestand (muss kein Bildungsbau sein) 3) Angabe Auftraggeber, Ansprechpartner, Telefonnummer 4) Fachplanung Technische Ausrüstung § 55 HOAI, LPH 2-8 vollständig erbracht, ALG 440, 450, 460 5) Mindesthonorarzone II / III oder höher 6) Projektfertigstellung in den letzten 10 Jahren, seit Februar 2014 abgeschlossen, Abschluß der LPH 2-8 erforderlich Die max. Punktzahl für die Referenzen kann durch das Einreichen von 2 Referenzen erreicht werden. Der Bieter erklärt, dass die in der Referenzliste ausfgeführten Referenzen die Mindestanforderungen erfüllen. Mit Erfüllung der Mindestanforderungen wird die Punktzahl für die jeweilige Referenz zur Hälfte vergeben. Folgende Auswahlkriterien werden ausschließlich bewertet, wenn die oben aufgeführten Mindestanforderungen erfüllt sind: - Referenz 1 Neubau: Angaben zur Höhe der anrechenbaren Herstellkosten KG 400, Mindestpunktzahl ab 0,9 Mio. € netto, Höchstpunktzahl ab 2,9 Mio. € netto. - Referenz 2 Bestand: Angaben zur Höhe der anrechenbaren Herstellkosten KG 400, Mindestpunktzahl ab 200.000 € netto, Höchstpunktzahl ab 400.000 € netto. - Referenz 2 Bestand: Bauen im laufenden Betrieb (muss kein Bildungsbau sein), nicht erfüllt = 0 Punkte, vollständig erfüllt = 5 Punkte - Referenz 2 Bestand: Schulbau, nicht erfüllt = 0 Punkte, vollständig erfüllt = 5 Punkte
5.1.10.
Critères d’attribution
Critère:
Type: Qualité
Nom: Organisation des Projektteams
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 5

Critère:
Type: Qualité
Nom: Berufliche Qualifikation des Projektteams
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 35

Critère:
Type: Qualité
Nom: Erfahrung des Projektteams
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 30

Critère:
Type: Coût
Nom: Honorar auf GRundlage des Vertragsentwurfs nach HOAI
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 30
5.1.11.
Documents de marché
Langues dans lesquelles les documents de marché sont officiellement disponibles:
5.1.12.
Conditions du marché public
Conditions de la procédure:
Date d’envoi estimée des invitations à soumissionner: 18/04/2024
Conditions de présentation:
Présentation par voie électronique: Autorisée
Adresse de présentation: https://www.tender24.de
Langues dans lesquelles les offres ou demandes de participation peuvent être présentées: allemand
Catalogue électronique: Non autorisée
Variantes: Non autorisée
Date limite de réception des demandes de participation: 02/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Informations qui peuvent être complétées après la date limite de présentation des offres:
À la discrétion de l’acheteur, tous les documents manquants relatifs au soumissionnaire peuvent être transmis ultérieurement.
Informations complémentaires: Außer Preisblatt
Conditions du marché:
Facturation en ligne: Requise
5.1.15.
Techniques
Accord-cadre: Pas d’accord-cadre
Informations sur le système d’acquisition dynamique: Pas de système d’acquisition dynamique
5.1.16.
Informations complémentaires, médiation et réexamen
Organisation chargée des procédures de recours: Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus
Organisation qui fournit des informations complémentaires sur la procédure de passation de marché: Drees & Sommer SE
Organisation qui reçoit les demandes de participation: Drees & Sommer SE

   8.  Organisations
8.1.
ORG-7001
Nom officiel: Gemeinde Flintbek - Amt Eidertal
Numéro d’enregistrement: t: 0434772010
Adresse postale: Heitmannskamp 2  
Ville: Flintbek
Code postal: 24220
Subdivision pays (NUTS): Kiel, Kreisfreie Stadt (DEF02)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: k.juergensen@amt-eidertal.de
Téléphone: +49 4347 72013 70
Rôles de cette organisation
Acheteur
Chef de groupe
8.1.
ORG-7002
Nom officiel: Drees & Sommer SE
Numéro d’enregistrement: t:04312000279605
Ville: Kiel
Code postal: 24118
Subdivision pays (NUTS): Kiel, Kreisfreie Stadt (DEF02)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: anneliese.renneker@dreso.com
Téléphone: 0431 - 2000279605
Rôles de cette organisation
Organisation qui reçoit les demandes de participation
8.1.
ORG-7003
Nom officiel: Drees & Sommer SE
Numéro d’enregistrement: t:04312000279605
Ville: Kiel
Code postal: 24118
Subdivision pays (NUTS): Kiel, Kreisfreie Stadt (DEF02)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: anneliese.renneker@dreso.com
Téléphone: +49 4312000279605
Rôles de cette organisation
Organisation qui fournit des informations complémentaires sur la procédure de passation de marché
8.1.
ORG-7004
Nom officiel: Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus
Numéro d’enregistrement: t:04319884542
Ville: Kiel
Code postal: 24105
Subdivision pays (NUTS): Kiel, Kreisfreie Stadt (DEF02)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: vergabekammer@wimi.landsh.de
Téléphone: +49 431-988-4640
Rôles de cette organisation
Organisation chargée des procédures de recours
8.1.
ORG-7005
Nom officiel: Beschaffungsamt des BMI
Numéro d’enregistrement: 994-DOEVD-83
Ville: Bonn
Code postal: 53119
Subdivision pays (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: esender_hub@bescha.bund.de
Téléphone: +49228996100
Rôles de cette organisation
TED eSender
11. Informations relatives à l’avis
11.1.
Informations relatives à l’avis
Identifiant/version de l’avis: e07cba69-4547-4cab-9b37-6e14e94cee2b - 01
Type de formulaire: Mise en concurrence
Type d’avis: Avis de marché ou de concession – régime ordinaire
Date d’envoi de l’avis: 27/02/2024 15:20:41 (UTC+1)
Langues dans lesquelles l’avis en question est officiellement disponible: allemand
11.2.
Informations relatives à la publication
Numéro de publication de l’avis: 122651-2024
Numéro de publication au JO S: 42/2024
Date de publication: 28/02/2024

 
 
C L A S S E    C P V
71000000 - Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection