Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 28/02/2024
Date de péremption : 02/04/2024
Type de procédure : Non spécifié
Type de document : Avis de préinformation avec mise en concurrence
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne : Services relatifs à la construction : Leistungen für den Brandschutz an Gebäuden

2024/S 2024-121996  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
121996-2024 - Mise en concurrence
Allemagne – Services relatifs à la construction – Leistungen für den Brandschutz an Gebäuden
OJ S 42/2024 28/02/2024
Avis de marché ou de concession – régime ordinaire
Services

   1.  Acheteur
1.1.
Acheteur
Nom officiel: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg
Forme juridique de l’acheteur: Autorité régionale
Activité du pouvoir adjudicateur: Affaires économiques

   2.  Procédure
2.1.
Procédure
Titre: Leistungen für den Brandschutz an Gebäuden
Description: Geplant wird der Neubau eines JVK (Justizvollzugskrankenhaus) auf dem Gelände der JVA (Justizvollzugsanstalt) Stuttgart. OPs werden in Krankenhäusern der Umgebung durchgeführt. Weitere, der JVA zugehörige Nutzungsbereiche sind in den Neubau zu integrieren. Kostenziel: KG 300+400: 165 Mio € Terminziele: Planungsbeginn 2024, Baubeginn 2029, Fertigstellung Bau 2034
Identifiant de la procédure: 881f7687-990f-4e0f-b185-ebb2389ab3df
Identifiant interne: 24-55056
Type de procédure: Négociée avec publication préalable d’un appel à la concurrence / concurrentielle avec négociation
La procédure est accélérée: non
2.1.1.
Objet
Nature du marché: Services
Nomenclature principale (cpv): 71500000 Services relatifs à la construction
2.1.2.
Lieu d’exécution
Adresse postale: Karlsplatz 5  
Ville: Ludwigsburg
Code postal: 71638
Subdivision pays (NUTS): Ludwigsburg (DE115)
Pays: Allemagne
2.1.3.
Valeur
Valeur estimée hors TVA: 184 873,95 EUR
2.1.4.
Informations générales
Informations complémentaires: Justizvollzugsanstalt Stuttgart, Aspergerstr.60, 70439, Stuttgart Brandschutz Geplant wird der Neubau eines interdisziplinären Justizvollzugskrankenhauses (JVK) auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt (JVA) Stuttgart mit psychiatrischem Schwerpunkt und Suchtbehandlung. Notwendige OPs werden in Krankenhäusern in der Umgebung durchgeführt. Zusätzlich sind der JVA zugehörige Nutzungsbereiche in den Neubau zu integrieren. Übersicht über die Nutzungsbereiche: - Umkleiden - Küche/Speisenvers./Mitarbeiterkantine - Verwaltung JVA/JVK - Besucher - Zugangsbereich - Funktionsbereich (Untersuchung) - Stationen: PS 0 Aufnahme / Notfallpsychiatrie PS 1 Akutpsychiatrie PS 2 Entzug/Entwöhnung (in Verbindung mit PS 3) PS 3 Langzeitpsychiatrie PS 4 Suchtstation/Entwöhnung IDS Interdisziplinäre Station Frauenstation Geriatrie Krankenrevier JVA - Nebenräume (z.B. Mehrzweckraum, Ergotherapie) - Sporthalle Der Neubau hat eine Nutzungsfläche (NUF 1-7) von ca. 16.000 m². Prozentuale Flächenaufteilung der Nutzungen Krankenhaus 60% JVA 8% Verwaltung 10,5% Küche/ Kantine 8% Sporthalle 8% Nebenräume 5,5% Die Planung unterliegt massiv funktionalen, sicherheitsrelevanten und wirtschaftlichen Aspekten. Die Planungsmethode BIM findet ihre Anwendung. Kostenziel: Kostengruppe 300+400: 165 Mio € Terminziel: Planungsbeginn Quartal I 2024, Baubeginn Quartal I 2029, Fertigstellung Bau Quartal II 2034
Base juridique:
Directive 2014/24/UE
vgv -
Droit transnational applicable:
2.1.6.
Motifs d’exclusion:
Résiliation, dommages et intérêts ou autres sanctions comparablesDarüber hinaus gelten sämtliche in den Vergabeunterlagen genannten Ausschlussgründe, insbesondere die gesetzlichen Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB.

   5.  Lot
5.1.
Lot: LOT-0000
Titre: Leistungen für den Brandschutz an Gebäuden
Description: Beabsichtigt ist die Beauftragung von Leistungen im Brandschutz, Leistungsstufe 2-7 für den Neubau des Justizvollzugskrankenhauses bei der Justizvollzugsanstalt Stuttgart. Die Bewerbung hat mit dem vom Auftraggeber vorgegebenen Teilnahmeantrag zu erfolgen. Der Teilnahmeantrag ist abrufbar unter der oben genannten Internetadresse. Bieter sowie deren Nach- und Verleihunternehmer haben mit Angebotsabgabe die einschlägigen Verpflichtungserklärungen nach § 5 LTMG, einsehbar unter "https://rp.baden-wuerttemberg.de/themen/wirtschaft/tariftreue/seiten/mustererklaerungen/", abzugeben. Dieses Verfahren wird unter der Vergabenummer 24-55056 durchgeführt. (Bei Rückfragen bitte angeben) Zur Ausführung der Leistungen sind die Anforderungen der Gemeinsamen Verwaltungsvorschrift Fremdpersonenüberprüfung vom 25. Juli 2017 (GABI., S.453) zu erfüllen.
Identifiant interne: LOT-0000
5.1.1.
Objet
Nature du marché: Services
Nomenclature principale (cpv): 71500000 Services relatifs à la construction
5.1.2.
Lieu d’exécution
Adresse postale: Karlsplatz 5  
Ville: Ludwigsburg
Code postal: 71638
Subdivision pays (NUTS): Ludwigsburg (DE115)
Pays: Allemagne
5.1.3.
Durée estimée
Date de début: 21/05/2024
Date de fin de durée: 31/12/2034
5.1.4.
Renouvellement
L’acheteur se réserve le droit d’effectuer des achats supplémentaires auprès du contractant, comme décrit ici: Die Leistungen werden stufenweise beauftragt.
5.1.5.
Valeur
Valeur estimée hors TVA: 184 873,95 EUR
5.1.6.
Informations générales
Participation réservée: La participation n’est pas réservée.
Les noms et les qualifications professionnelles du personnel chargé de l’exécution du marché doivent être mentionnés: Exigence dans l’offre
Projet de passation de marché non financé par des fonds de l’UE
Le marché relève de l’accord sur les marchés publics (AMP)
Informations complémentaires: Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden: Geplante Mindestzahl: 3 , Höchstzahl:
   5. 
5.1.7.
Marché public stratégique
Objectif du marché public stratégique: Pas de passation de marché stratégique
5.1.9.
Critères de sélection
Critère:
Type: Aptitude à exercer l’activité professionnelle
Description: Name der Bewerberin oder des Bewerbers sowie Name und berufliche Qualifikation der vorgesehenen Projektleiterin oder des vorgesehenen Projektleiters. Im Falle einer Arbeitsgemeinschaft Angabe des bevollmächtigten Vertreters. Erklärung, ob und auf welche Art wirtschaftliche Verknüpfungen mit anderen Unternehmen bestehen. Erklärung, ob Ausschlussgründe nach § 123 oder § 124 GWB vorliegen. Hinweis: Maßnahmen der Bewerberin oder des Bewerbers zur Selbstreinigung nach § 125 GWB sind als gesonderte Erklärung mit der Bewerbung einzureichen.

Critère:
Type: Capacité économique et financière
Description: Erklärung, dass eine Berufshaftpflichtversicherung mit den gemäß Bewerbungsformblatt geforderten Deckungssummen vorliegt beziehungsweise vor Vertragsschluss besteht. Die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr beträgt mindestens das Zweifache der Deckungssumme.

Critère:
Type: Capacité technique et professionnelle
Description: Angabe des Auftragsanteils für den möglicherweise Unteraufträge erteilt werden. Erklärung über die Gewährleistung des Datenaustauschs gemäß Teilnahmeantrag. Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern nach Ziffer II.2.9): Erklärung über die durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten für entsprechende Dienstleistungen in den letzten drei Geschäftsjahren. Liste der wesentlichen, in den letzten 15 Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe der Bauwerkskosten, der Leistungszeit, des Auftraggebers und der bearbeiteten Leistungsphasen. Präsentation von 2 im Wesentlichen realisierten Referenzobjekten, deren Planungsanforderungen mit denen der zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind. Die erforderlichen Angaben sind dem Teilnahmeantrag zu entnehmen. Hinsichtlich der Vergleichbarkeit der Referenzobjekte sowie der Eignung im Hinblick auf die beschriebenen spezifischen Anforderungen werden die in der bereitgestellten Matrix aufgeführten Kriterien zur Wertung herangezogen. Die Präsentation der Referenzobjekte soll auf insgesamt max. 5 Seiten, Format max. A 3 erfolgen. Hinweis: Bewerber-/Bieter- und Arbeitsgemeinschaften haben gemeinschaftlich die geforderten Referenzen vorzulegen. Der Bewerber-/Bieter- und Arbeitsgemeinschaften können dabei Referenzen aller Mitglieder der Bewerber-/Bieter- und Arbeitsgemeinschaft zugerechnet werden. Ist vorgesehen, einzelne Leistungen an eine Unterauftragnehmerin oder einen Unterauftragnehmer zu vergeben und soll deren oder dessen Eignung bei der Bewertung der Referenzen berücksichtigt werden, sind diese Leistungen schlüssig darzustellen und die nachfolgenden Ausführungen zur Eignungsleihe zu beachten. Im Fall einer Eignungsleihe, sind die Referenzen jeweils für das Büro vorzulegen, auf dessen Eignung sich der Bewerber beruft. Zudem ist eine Erklärung dieses Büros vorzulegen, dass dem Bewerber die entsprechenden Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden und keine Ausschlussgründe vorliegen. Für die notwendigen Erklärungen sind die den Vergabeunterlagen beigefügten Muster zu verwenden.
5.1.10.
Critères d’attribution
Critère:
Type: Qualité
Nom: Qualifikation und Erfahrung des Personals
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 50

Critère:
Type: Qualité
Nom: Projektabwicklung
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 30

Critère:
Type: Prix
Nom: Preis
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 20
5.1.11.
Documents de marché
Langues dans lesquelles les documents de marché sont officiellement disponibles:
5.1.12.
Conditions du marché public
Conditions de la procédure:
Date d’envoi estimée des invitations à soumissionner: 05/04/2024
Conditions de présentation:
Présentation par voie électronique: Autorisée
Adresse de présentation: https://vergabe.landbw.de/
Langues dans lesquelles les offres ou demandes de participation peuvent être présentées: allemand
Catalogue électronique: Non autorisée
Variantes: Non autorisée
Date limite de réception des demandes de participation: 02/04/2024 23:59:00 (UTC+2)
Informations qui peuvent être complétées après la date limite de présentation des offres:
Aucun document ne peut être présenté ultérieurement.
Informations complémentaires: Fehlende Unterlagen werden nicht nachgefordert und führen zum Ausschluss aus dem Verfahren.
Conditions du marché:
Facturation en ligne: Requise
Informations relatives aux délais de recours: Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist entsprechend § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit
   1.  der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
   2.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbungoder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   3.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   4.  mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
5.1.15.
Techniques
Accord-cadre: Pas d’accord-cadre
Informations sur le système d’acquisition dynamique: Pas de système d’acquisition dynamique
5.1.16.
Informations complémentaires, médiation et réexamen
Organisation chargée des procédures de recours: Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Organisation qui fournit des informations complémentaires sur la procédure de passation de marché: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg
Organisation qui fournit des précisions concernant l’introduction des recours: Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Ludwigsburg
Organisation qui reçoit les demandes de participation: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg

   8.  Organisations
8.1.
ORG-7001
Nom officiel: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg
Numéro d’enregistrement: 08-A9050-63
Adresse postale: Karlsplatz 5  
Ville: Ludwigsburg
Code postal: 71638
Subdivision pays (NUTS): Ludwigsburg (DE115)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: Vergabestelle.AmtLB@vbv.bwl.de
Téléphone: +49 7141 9911-130
Télécopieur: +49 7141-9911-299
Rôles de cette organisation
Acheteur
Chef de groupe
Organisation qui fournit des informations complémentaires sur la procédure de passation de marché
Organisation qui reçoit les demandes de participation
8.1.
ORG-7004
Nom officiel: Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Numéro d’enregistrement: 08-A9866-40
Adresse postale: Durlacher Allee 100  
Ville: Karlsruhe
Code postal: 76137
Subdivision pays (NUTS): Karlsruhe, Stadtkreis (DE122)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: vergabekammer@rpk.bwl.de
Téléphone: +49 7219268730
Rôles de cette organisation
Organisation chargée des procédures de recours
8.1.
ORG-7005
Nom officiel: Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Ludwigsburg
Numéro d’enregistrement: 08-A9050-63
Adresse postale: Karlsplatz 5  
Ville: Ludwigsburg
Code postal: 71638
Subdivision pays (NUTS): Ludwigsburg (DE115)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: Vergabestelle.AmtLB@vbv.bwl.de
Téléphone: +49 7141 9911-130
Télécopieur: +49 7141-9911-299
Rôles de cette organisation
Organisation qui fournit des précisions concernant l’introduction des recours
8.1.
ORG-7006
Nom officiel: Beschaffungsamt des BMI
Numéro d’enregistrement: 994-DOEVD-83
Ville: Bonn
Code postal: 53119
Subdivision pays (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: esender_hub@bescha.bund.de
Téléphone: +49228996100
Rôles de cette organisation
TED eSender
11. Informations relatives à l’avis
11.1.
Informations relatives à l’avis
Identifiant/version de l’avis: 95e8bc7c-565f-4ecc-8db4-6fbc395ede64 - 01
Type de formulaire: Mise en concurrence
Type d’avis: Avis de marché ou de concession – régime ordinaire
Date d’envoi de l’avis: 27/02/2024 13:02:43 (UTC+1)
Langues dans lesquelles l’avis en question est officiellement disponible: allemand
11.2.
Informations relatives à la publication
Numéro de publication de l’avis: 121996-2024
Numéro de publication au JO S: 42/2024
Date de publication: 28/02/2024