Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 24/06/2024
Date de péremption : 23/07/2024
Type de procédure : Information absente
Type de document : Avis de marché ou de concession – régime ordinaire
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne - Services de technologies de l'information, conseil, d'veloppement de logiciels, internet et appui - Implementierung eines neuen Krankenhausportals

2024/S 2024-373747  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
373747-2024 - Mise en concurrence
Allemagne – Services de technologies de l'information, conseil, développement de logiciels, internet et appui – Implementierung eines neuen Krankenhausportals
OJ S 121/2024 24/06/2024
Avis de marché ou de concession – régime ordinaire
Services

   1.  Acheteur
1.1.
Acheteur
Nom officiel: AOK-Bundesverband eGbR Arbeitsgemeinschaft von Körperschaften des öffentlichen Rechts
Forme juridique de l’acheteur: Entreprise publique, contrôlée par une autorité locale
Activité du pouvoir adjudicateur: Santé

   2.  Procédure
2.1.
Procédure
Titre: Implementierung eines neuen Krankenhausportals
Description: Der AOK-Bundesverband sucht im Rahmen dieser Ausschreibung einen Dienstleister für die Neuentwicklung des bestehenden WIdO-Krankenhausportals in einheitlicher technischer Architektur unter Nutzung aktueller Programmierumgebungen.
Identifiant de la procédure: 73a32afc-01e4-491c-8650-54a0e5fe76ba
Identifiant interne: 2024-06-14-BV-REN
Type de procédure: Négociée avec publication préalable d’un appel à la concurrence / concurrentielle avec négociation
La procédure est accélérée: non
2.1.1.
Objet
Nature du marché: Services
Nomenclature principale (cpv): 72000000 Services de technologies de l'information, conseil, développement de logiciels, internet et appui
2.1.2.
Lieu d’exécution
Adresse postale: AOK-Bundesverband eGbR Arbeitsgemeinschaft von Körperschaften des öffentlichen Rechts Rosenthaler Str. 31 
Ville: Berlin
Code postal: 10178
Subdivision pays (NUTS): Berlin (DE300)
Pays: Allemagne
N’importe où dans le pays donné
2.1.4.
Informations générales
Informations complémentaires: Bekanntmachungs-ID: CXP4YDKHJ0U
Base juridique:
Directive 2014/24/UE
vgv -
2.1.6.
Motifs d’exclusion:
Situation analogue à la faillite prévue dans la législation nationaleZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
FailliteZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
CorruptionZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
ConcordatZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Participation à une organisation criminelleZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Accords avec d’autres opérateurs économiques en vue de fausser la concurrenceZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Manquement aux obligations dans le domaine du droit environnementalZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Blanchiment de capitaux ou financement du terrorismeZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
FraudeZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Travail des enfants et autres formes de traite des êtres humainsZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
InsolvabilitéZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Manquement aux obligations dans le domaine du droit du travailZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Biens administrés par un liquidateurZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Coupable de fausses déclarations, non-communication, n’a pas été en mesure de fournir les documents requis et a obtenu des informations confidentielles de la présente procédureZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Conflit d’intérêt créé par sa participation à la procédure de passation de marchéZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Association directe ou indirecte à la préparation de cette procédure de passation de marchéZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Coupable d’une faute professionnelle graveZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Résiliation, dommages et intérêts ou autres sanctions comparablesZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Manquement aux obligations dans le domaine du droit socialZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Paiement des cotisations de sécurité socialeZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
État de cessation d’activitésZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Paiement d’impôts et taxesZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Infractions terroristes ou infractions liées aux activités terroristesZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB

   5.  Lot
5.1.
Lot: LOT-0001
Titre: Implementierung eines neuen Krankenhausportals
Description: Das WIdO-Krankenhausportal ist ein AOK-internes Intranetportal, über welches den Mitarbeitenden der AOKs alle Analysen zum Leistungs- und Budgetgeschehen der Krankenhäuser zur Verfügung gestellt werden. Des Weiteren besteht im Krankenhausportal die Möglichkeit der dezentralen Datenerfassung durch die Mitarbeitenden der AOKs. Nach der Eingabe der Daten werden diese mittels programmierter Prüfalgorithmen plausibilisiert und in den zentralen Datenbestand übernommen. Im Rahmen des zu vergebenden Auftrags soll die Anwendung unter grundsätzlicher Beibehaltung der aktuellen Funktionalität in einer architektonisch einheitlichen Dreischichtarchitektur (Datenbank, Backend und Frontend) neu entwickelt und implementiert werden. Durch die Neuentwicklung soll die Nutzererfahrung verbessert und auf den aktuell gängigen Standard gehoben werden. Zudem ist Ziel der Neuentwicklung, den Betrieb der Anwendung, ihre Pflege und Weiterentwicklung effizienter zu gestalten. Nicht zuletzt sollen durch die Neuentwicklung den Nutzenden des Portals verbesserte Möglichkeiten für individualisierte Abfragen und Auswertungen zur Verfügung gestellt werden. Für die Entwicklung des neuen Krankenhausportals ist eine agile Projektmethodik anzuwenden. Weiterer Gegenstand der Ausschreibung ist die Unterstützung des Auftraggebers bei der Weiterentwicklung des Krankenhausportals durch den Auftragnehmer nach der Fertigstellung des Krankenhausportals.
Identifiant interne: 2024-06-14-BV-REN
5.1.1.
Objet
Nature du marché: Services
Nomenclature principale (cpv): 72000000 Services de technologies de l'information, conseil, développement de logiciels, internet et appui
5.1.2.
Lieu d’exécution
Adresse postale: AOK-Bundesverband eGbR Arbeitsgemeinschaft von Körperschaften des öffentlichen Rechts Rosenthaler Str. 31 
Ville: Berlin
Code postal: 10178
Subdivision pays (NUTS): Berlin (DE300)
Pays: Allemagne
N’importe où dans le pays donné
5.1.3.
Durée estimée
Date de début: 01/01/2025
Date de fin de durée: 31/12/2026
5.1.4.
Renouvellement
L’acheteur se réserve le droit d’effectuer des achats supplémentaires auprès du contractant, comme décrit ici: Der Vertrag verlängert sich nach Ablauf der Vertragslaufzeit längstens zweimal automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, sofern er nicht vom Auftraggeber mit einer Frist von drei Monaten zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit gekündigt wurde.
5.1.6.
Informations générales
Les noms et les qualifications professionnelles du personnel chargé de l’exécution du marché doivent être mentionnés: Exigence dans l’offre
Projet de passation de marché non financé par des fonds de l’UE
Informations complémentaires: (1) Zur Durchführung des Vergabeverfahrens verwendet der Auftraggeber die E-Vergabelösung www.dtvp.de. (2) Die zwingend zu verwendenden Vergabeunterlagen sind unter dem o.g. Link dort abzurufen. Für Angaben und Erklärungen sind die Formulare der Vergabeunterlagen zu verwenden, soweit diese entsprechende Vordrucke enthalten. (3) Bitte beachten Sie, dass die Abgabe der Teilnahmeanträge sowie etwaiger Angebote ausschließlich elektronisch über die E-Vergabelösung zu erfolgen hat. Weitere Hinweise zur elektronischen Abgabe der Teilnahmeanträge und Angebote finden Sie in den Vergabeunterlagen (Teilnahmebedingungen, Anlage A1 der Vergabeunterlagen und Hinweise zur Erstellung des Erstangebotes, Anlage B0 der Vergabeunterlagen). (4) Die Bewertung der Teilnahmeanträge erfolgt gemäß den Angaben in der Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb (Anlage A5 der Vergabeunterlagen).
5.1.7.
Marché public stratégique
Objectif du marché public stratégique: Pas de passation de marché stratégique
5.1.9.
Critères de sélection
Critère:
Type: Aptitude à exercer l’activité professionnelle
Nom: (1) Berufs- oder Handelsregister
Description: Sofern vorhanden oder zur Eintragung verpflichtet, haben Bewerber einen aktuellen Nachweis zur Eintragung in das einschlägige Berufs- oder Handelsregister des Niederlassungsstaats des Bewerbers/des Mitglieds der Bewerbergemeinschaft (mit Stand der letzten Eintragung) einzureichen. Bewerber mit Firmensitz außerhalb Deutschlands haben den Nachweis der Eintragung in ein vergleichbares Register von Stellen des Herkunftslandes in deutscher beglaubigter Übersetzung einzureichen. (a) Hinweis für Bewerbergemeinschaften: Im Fall der Bildung einer Bewerbergemeinschaft sind die zuvor genannten Unterlagen von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft einzureichen. Zusätzlich ist die Erklärung zur Bildung einer Bewerbergemeinschaft mit dem Teilnahmeantrag einzureichen.

Critère:
Type: Aptitude à exercer l’activité professionnelle
Nom: (2) Eigenerklärung, dass keiner der Ausschlussgründe der §§ 123, 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vorliegt
Description: Bewerber haben eine Eigenerklärung mit der sie zusichern, dass keiner der Ausschlussgründe der §§ 123, 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vorliegt (Anlage A2 der Vergabeunterlagen), vorzulegen. (a) Hinweis für Bewerbergemeinschaften: Im Fall der Bildung einer Bewerbergemeinschaft ist die zuvor genannte Erklärung von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft einzureichen. (b) Hinweis im Fall der Eignungsleihe: Im Fall der Eignungsleihe ist die zuvor genannte Erklärung für jedes Drittunternehmen zu erbringen. Zusätzlich sind folgende Unterlagen für jedes Drittunternehmen, dessen Kapazitäten der Bewerber in Anspruch nimmt, mit dem Teilnahmeantrag einzureichen: - Verzeichnis der einzusetzenden Dritt- und Unterauftragnehmer (Anlage A1, Formblatt 7 der Vergabeunterlagen), - Verpflichtungserklärung des benannten Dritt-/Unterauftragnehmers gegenüber dem Bewerber/Bieter (Anlage A4 der Vergabeunterlagen). (c) Hinweis im Fall des Einsatzes von Nachunternehmern: Im Fall des Einsatzes von Nachunternehmern ist die "Eigenerklärung, dass keiner der Ausschlussgründe der §§ 123, 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vorliegt" für jeden Nachunternehmer, dessen Kapazitäten der Bieter in Anspruch nimmt, einzureichen (Anlage A2 der Vergabeunterlagen). Zusätzlich sind folgende Unterlagen je Nachunternehmer einzureichen: - Verzeichnis der einzusetzenden Dritt- und Nachunternehmer (Anlage A1, Formblatt 7 der Vergabeunterlagen), - Verpflichtungserklärung desbenannten Dritt-/Nachunternehmers gegenüber dem Bieter (Anlage A4 der Vergabeunterlagen). Ist der Einsatz von bloßen Nachunternehmern beabsichtigt, sind diese - falls im Zeitpunkt der Abgabe des Teilnahmeantrags schon bekannt, im Verzeichnis der einzusetzenden Dritt- und Nachunternehmer mit dem Teilnahmeantrag anzugeben. Die "Eigenerklärung, dass keiner der Ausschlussgründe der §§ 123, 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vorliegt" und die Verpflichtungserklärung des benannten Dritt-/Nachunternehmers gegenüber dem Bewerber/Bieter (Anlage A4 der Vergabeunterlagen) können bereits mit dem Teilnahmeantrag vorgelegt werden, müssen jedoch spätestens auf Nachforderung des Auftraggebers eingereicht werden.

Critère:
Type: Aptitude à exercer l’activité professionnelle
Nom: (3) Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Russland-Sanktionen
Description: Der Bewerber hat zu erklären, dass er nicht: a) russische(r) Staatsangehörige(r), in Russland ansässige natürliche Person oder in Russland niedergelassene juristische Person, Organisation oder Einrichtung ist, b) eine juristische Person, Organisation oder Einrichtung ist, deren Anteile zu über 50 % unmittelbar oder mittelbar von einer der unter Buchstabe a genannten Organisationen gehalten werden, oder c) eine natürliche oder juristische Person, Organisation oder Einrichtung ist, die im Namen oder auf Anweisung einer der unter Buchstabe a oder b genannten Organisationen handelt, d) Kapazitäten von Unterauftragnehmern, Lieferanten oder Unternehmen in Anspruch nimmt, auf die mehr als10 % des Auftragswerts entfällt, soweit diese Unterauftragnehmer, Lieferanten oder Unternehmen ihrerseits unter Buchstabe a bis c fallen. Es wird bestätigt und sichergestellt, dass auch während der Vertragslaufzeit keine als Unterauftragnehmer, Lieferanten oder Unternehmen, deren Kapazitäten im Zusammenhang mit der Erbringung des Eignungsnachweises in Anspruch genommen werden, beteiligten Unternehmen eingesetzt werden, auf die mehr als 10% des Auftragswerts entfällt, soweit diese Unterauftragnehmer, Lieferanten oder Unternehmen ihrerseits unter Buchstabe a bis c fallen. Weiter erklärt der Bieter, dass er der Auftraggeberin unverzüglich Mitteilung machen wird, (1) sobald und soweit einer der vorstehend unter Buchstaben a) bis d) genannten Tatbestände aufgrund einer Änderung der Umstände nach Abgabe dieser Eigenerklärung auf ihn zutrifft und/oder, (2) sobald und soweit er zukünftig von "Russlandsanktionen", insbesondere solchen nach der VO (EU) Nr. 833/2014 (auch in zukünftigen Fassungen), betroffen sein sollte. (a) Hinweis für Bewerbergemeinschaften: Im Fall der Bildung einer Bewerbergemeinschaft ist die zuvor genannte Erklärung von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft einzureichen.

Critère:
Type: Capacité économique et financière
Nom: (1) Haftpflichtversicherung
Description: Der Bewerber muss erklären, dass er spätestens acht Wochen nach Zuschlagserteilung dem Auftraggeber die in § 17.2 des EVB-IT Erstellungsvertrages (Anlage B1 der Vergabeunterlagen) genannte Haftpflichtversicherung nachweisen wird. Danach wird die Vorlage einer Haftpflichtversicherung gemäß Ziffer 18.1 EVB-IT Erstellungs-AGB vereinbart, die folgende Mindestdeckungssummen pro Kalenderjahr aufweist: - 500.000,00 EUR gegen Personenschäden sowie -
   1. 000.000,00 EUR gegen Sachschäden und -
   1. 000.000,00 EUR gegen Vermögensschäden, inklusive Schäden, die auf der Verletzung datenschutzrechtlicher Vorschriften beruhen. (a) Hinweis für Bewerbergemeinschaften: Im Fall der Bildung einer Bewerber-/Bietergemeinschaft ist die zuvor genannte Erklärung von jedem Mitglied der Bewerber-/Bietergemeinschaft mit dem Teilnahmeantrag abzugeben. Der Nachweis in Form einer Versicherungsbestätigung ist dem Auftraggeber von jedem Mitglied der Bewerber-/Bietergemeinschaft innerhalb der oben genannten Frist und vorzulegen.

Critère:
Type: Capacité économique et financière
Nom: (2) Mindestjahresumsatz
Description: Der Bewerber hat seinen erzielten Umsatz im Tätigkeitsbereich der zu erbringenden Leistung (Softwareerstellung) jeweils für die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre anzugeben. Sein dies bezüglicher Mindestjahresumsatz muss jeweils eine Höhe von 750.000 Euro netto erreicht haben. Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft müssen ihren jeweiligen Jahresumsatz einzeln ausweisen und als Bewerbergemeinschaft gemeinsam die Anforderung an den Mindestjahresumsatz erfüllen. Hinweis: Zur Verifizierung der in der Eigenerklärung gemachten Umsatzangaben (Mindestanforderung) kann der Auftraggeber nach freiem Ermessen vom Bewerber bzw. allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft fordern, entsprechende Nachweise wie beispielsweise die geprüften und bestätigten Jahresabschlüsse der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre (einschließlich Bestätigungsvermerk des Wirtschaftsprüfers) in elektronischer Form (Format "pdf") vorzulegen. Neben der Prüfung, ob diese Mindestanforderungen erfüllt sind, wird der Jahresumsatz der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre gemäß den Angaben in der Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb (Anlage A5 der Vergabeunterlagen) bewertet.
Les critères seront appliqués pour sélectionner les candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure
Pondération (points, valeur exacte): 10

Critère:
Type: Capacité technique et professionnelle
Nom: (1) Anzahl der im Unternehmen beschäftigten Fachkräfte
Description: Bewerber haben die jeweilige Unternehmensgröße und -struktur hinsichtlich der Anzahl der festangestellten Mitarbeitenden insgesamt und der Mitarbeitenden mit mindestens dreijähriger Projekterfahrung in den im Folgenden aufgelisteten Technologien/Methoden anzugeben. Mindestanforderungen: Das Unternehmen muss über mindestens jeweils fünf Vollzeitäquivalente mit mindestens dreijähriger Projekterfahrung in den Technologien (a) React, Angular oder Vue (Frontend-Entwicklung) und (b) Python oder Java (Backend-Entwicklung) verfügen. Ferner muss das Unternehmen über mindestens drei Vollzeitäquivalente mit mindestens dreijähriger Projekterfahrung (a) in der Technologie Oracle-Datenbanken und (b) in agiler Projektmethodik (SCRUM oder vergleichbar) verfügen. Neben der Prüfung, ob diese Mindestanforderungen erfüllt sind, wird die Anzahl der technischen Fachkräfte des Unternehmens mit Projekterfahrung in den eben genannten Technologien gemäß den Angaben in der Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb (Anlage A5 der Vergabeunterlagen) bewertet.
Les critères seront appliqués pour sélectionner les candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure
Pondération (points, valeur exacte): 40

Critère:
Type: Capacité technique et professionnelle
Nom: (2) Referenzen zur Projekterfahrung mit Python, Java, React, Angular oder Vue sowie agiler Projektmethodik
Description: Der Bewerber hat durch die Angabe von Referenzprojekten über früher ausgeführte Dienstleistungsaufträge, die innerhalb der letzten fünf Jahre erbracht wurden, nachzuweisen, dass er (a) Projekterfahrung mit den Technologien Python oder Java aufweist und, (b) Projekterfahrung mit den Technologien, Angular oder Vue hat und (c) Projekterfahrung mit agiler Projektmethodik hat (Mindestanforderungen). Neben der Prüfung, ob diese Mindestanforderungen erfüllt sind, wird der Umfang der Projekterfahrung mit den einzelnen Technologien gemäß den Angaben in der Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb (Anlage A5 der Vergabeunterlagen) bewertet.
Les critères seront appliqués pour sélectionner les candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure
Pondération (points, valeur exacte): 40

Critère:
Type: Capacité technique et professionnelle
Nom: (3) Referenzen zu vergleichbaren Projekten
Description: Als Beleg der erforderlichen technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit des Bewerbers sind drei geeignete Referenzen nachzuweisen, die nach Art, Umfang und Schwierigkeitsgrad mit dem ausgeschriebenen Auftrag vergleichbar sind (Mindestanforderung). Bei noch laufenden Projekten ist ein Zwischenstand darzustellen. Angegebene Referenzen werden nur dann als geeignet anerkannt und entsprechen nur dann den Mindestanforderungen, wenn sie sämtliche nachfolgende Merkmale kumulativ aufweisen: - Web-Applikation mit Dreischicht-Architektur (Datenbank, Frontend, Backend). - Mindestumfang i. H. v. 75 geleisteten Personentagen. - Im Referenzprojekt muss es die Möglichkeit gegeben haben, Daten zu erfassen. - Im Referenzprojekt muss es die Möglichkeit gegeben haben, Daten auszuwerten. - Im Referenzprojekt muss die Technologie Python oder Java im Backend eingesetzt worden sein. - Im Referenzprojekt muss die Technologie React, Angular oder Vue im Frontend eingesetzt worden sein. - Erbringungszeitraum des Projektes darf nicht mehr als fünf Jahre zurückliegen (Start des Projekts also frühestens in 2019). Der Auftraggeber behält sich vor, die Referenzen zu überprüfen. Es wird daher darum gebeten, eine Organisationeinheit des Referenzauftraggebers anzugeben, über die ein auskunftsfähiger Ansprechpartner ermittelt werden kann. - Jedes benannte Referenzprojekt, das die Mindestanforderungen erfüllt, wird entsprechend den Kriterien in der Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb (Anlage A5 der Vergabeunterlagen) bewertet. - Bei Vorlage von mehr als drei Referenzprojekten, welche die Mindestanforderungen erfüllen, wird jede Referenz einzeln bewertet. Aus deren jeweils erreichter Punktzahl wird anschließend das arithmetische Mittel (Summe aller Punktzahlen dividiert durch die Anzahl der benannten Projekte) gebildet. Das arithmetische Mittel wird mit 3 multipliziert. Das erzielte Ergebnis fließt in die Bewertung des Teilnahmeantrags ein.
Les critères seront appliqués pour sélectionner les candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure
Pondération (points, valeur exacte): 300

Critère:
Type: Capacité technique et professionnelle
Nom: (4) Zertifizierungen Informationssicherheitsmanagement, Qualitätsmanagement
Description: Kann der Bewerber aktuell gültige Zertifizierungen nach DIN EN ISO/IEC 27001 - Informationssicherheitsmanagement und/oder DIN EN ISO 9001 - Qualitätsmanagement nachweisen, so wird dies mit zusätzlichen Punkten entsprechend den Kriterien in der Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb (Anlage A5 der Vergabeunterlagen) bewertet.
Les critères seront appliqués pour sélectionner les candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure
Pondération (points, valeur exacte): 10
Informations sur la seconde étape d’une procédure en deux étapes:
Nombre minimal de candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure: 4
Nombre maximal de candidats à convoquer pour la seconde étape de la procédure: 4
5.1.10.
Critères d’attribution
Critère:
Type: Qualité
Nom: Qualität des Angebots
Description: Es wird auf die Bewertungskriterien für die Angebotsphase in Anlage B7 der Vergabeunterlagen verwiesen.
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 70

Critère:
Type: Prix
Nom: Angebotspreis
Description: Es wird auf die Bewertungskriterien für die Angebotsphase in Anlage B7 der Vergabeunterlagen verwiesen.
Pondération (pourcentage, valeur exacte): 30
5.1.11.
Documents de marché
Langues dans lesquelles les documents de marché sont officiellement disponibles:
Canal de communication ad hoc:
5.1.12.
Conditions du marché public
Conditions de présentation:
Présentation par voie électronique: Requise
Langues dans lesquelles les offres ou demandes de participation peuvent être présentées: allemand
Catalogue électronique: Non autorisée
Variantes: Non autorisée
Date limite de réception des demandes de participation: 23/07/2024 10:00:00 (UTC+2)
Informations qui peuvent être complétées après la date limite de présentation des offres:
À la discrétion de l’acheteur, certains documents manquants relatifs au soumissionnaire peuvent être transmis ultérieurement.
Informations complémentaires: Nachforderungen können gem. § 56 VgV erfolgen.
Conditions du marché:
Conditions relatives à l’exécution du contrat: (1) Der Auftragnehmer wird den oben genannten Versicherungsschutz entsprechend 18.2 der EVB-IT Erstellungs-AGB bis zum Ende des EVB-IT Erstellungsvertrages aufrechterhalten, mindestens aber bis zur Verjährung der Mängelansprüche. (2) Der Bewerber erkennt die mit den Vergabeunterlagen veröffentlichten Datenschutzbestimmungen für die Auftragsdatenverarbeitung ohne Einschränkung an. Eine entsprechende Erklärung ist mit dem Angebot einzureichen. (3) Im Rahmen der Auftragsausführung ist die gesamte Kommunikation mit dem Auftraggeber in deutscher Sprache (fließend in Wort und Schrift) zu erbringen. Die gesamte Dokumentation ist in deutscher Sprache zu überreichen. Eine entsprechende Erklärung ist bereits mit dem Teilnahmeantrag einzureichen.
Facturation en ligne: Requise
La commande en ligne sera utilisée: non
Le paiement en ligne sera utilisé: non
Forme juridique que doit revêtir un groupe de soumissionnaires auquel un marché est attribué: Bewerben sich mehrere Unternehmen in Form einer Bewerbergemeinschaft, so hat jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft eine rechtsverbindliche Erklärung für sich abzugeben, wonach im Auftragsfall die Bildung einer gesamtschuldnerisch haftenden Rechtsform zugesichert wird. Es sind alle Mitglieder der Bewerbergemeinschaft aufzuführen und der für die Durchführung des Vertrages im Auftragsfall bevollmächtigte Vertreter ist zu benennen.
Informations relatives aux délais de recours: § 134 GWB Informations- und Wartepflicht. "(1) Öffentliche Auftraggeber haben die Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, über den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenommen werden soll, über die Gründe der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und über den frühesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses unverzüglich in Textform zu informieren. Dies gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist. (2) Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information nach Absatz 1 geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf zehn Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. (3) Die Informationspflicht entfällt in Fällen, in denen das Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb wegen besonderer Dringlichkeit gerechtfertigt ist..." § 135 GWB Unwirksamkeit. "(1) Ein öffentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber:
   1.  gegen § 134 verstoßen hat..." § 160 GWB Einleitung, Antrag. (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:
   1.  der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
   2.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   3.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   4.  mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1Nummer
   2.  § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt." § 168 GWB Entscheidung der Vergabekammer. "(1) Die Vergabekammer entscheidet, ob der Antragsteller in seinen Rechten verletzt ist und trifft die geeigneten Maßnahmen, um eine Rechtsverletzung zu beseitigen und eine Schädigung der betroffenen Interessen zu verhindern. Sie ist an die Anträge nicht gebunden und kann auch unabhängig davon auf die Rechtmäßigkeit des Vergabeverfahrens einwirken. (2) Ein wirksam erteilter Zuschlag kann nicht aufgehoben werden...".
5.1.15.
Techniques
Accord-cadre: Pas d’accord-cadre
Informations sur le système d’acquisition dynamique: Pas de système d’acquisition dynamique
5.1.16.
Informations complémentaires, médiation et réexamen
Organisation chargée des procédures de recours: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Organisation qui fournit des informations complémentaires sur la procédure de passation de marché: AOK-Bundesverband eGbR Arbeitsgemeinschaft von Körperschaften des öffentlichen Rechts

   8.  Organisations
8.1.
ORG-0001
Nom officiel: AOK-Bundesverband eGbR Arbeitsgemeinschaft von Körperschaften des öffentlichen Rechts
Numéro d’enregistrement: GsR634B
Adresse postale: Rosenthaler Str. 31  
Ville: Berlin
Code postal: 10178
Subdivision pays (NUTS): Berlin (DE300)
Pays: Allemagne
Point de contact: Zentrale Vergabestelle, Silke Renner
Adresse électronique: vergabestelle@bv.aok.de
Téléphone: +49 3034646-0
Rôles de cette organisation
Acheteur
Organisation qui fournit des informations complémentaires sur la procédure de passation de marché
8.1.
ORG-0003
Nom officiel: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Numéro d’enregistrement: t:022894990
Adresse postale: Villemombler Straße 76  
Ville: Bonn
Code postal: 53123
Subdivision pays (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: vk@bundeskartellamt.bund.de
Téléphone: +49 22894990
Télécopieur: +49 2289499163
Rôles de cette organisation
Organisation chargée des procédures de recours
8.1.
ORG-0004
Nom officiel: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts des BMI)
Numéro d’enregistrement: 0204:994-DOEVD-83
Ville: Bonn
Code postal: 53119
Subdivision pays (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Pays: Allemagne
Adresse électronique: noreply.esender_hub@bescha.bund.de
Téléphone: +49228996100
Rôles de cette organisation
TED eSender
11. Informations relatives à l’avis
11.1.
Informations relatives à l’avis
Identifiant/version de l’avis: e0d0d0df-de2c-4a09-9720-25a55ddb4126 - 01
Type de formulaire: Mise en concurrence
Type d’avis: Avis de marché ou de concession – régime ordinaire
Date d’envoi de l’avis: 21/06/2024 11:01:00 (UTC+2)
Langues dans lesquelles l’avis en question est officiellement disponible: allemand
11.2.
Informations relatives à la publication
Numéro de publication de l’avis: 373747-2024
Numéro de publication au JO S: 121/2024
Date de publication: 24/06/2024

 
 
C L A S S E    C P V
72000000 - Services de technologies de l'information, conseil, développement de logiciels, internet et appui