Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 03/08/2022
Date de péremption :
Type de procédure : Procédure ouverte
Type de document : Avis d'attribution
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Solingen:Travaux de construction

2022/S 148-422589  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX:
03/08/2022 S148 Allemagne-Solingen: Travaux de construction 2022/S 148-422589 Avis d'attribution de marché Résultats de la procédure de marché Travaux
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Stadt Solingen Adresse postale: Bonner Str. 100 Ville: Solingen Code NUTS: DEA19 Solingen, Kreisfreie Stadt Code postal: 42601 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Sievers, Anna Courriel: vergabe@solingen.de Téléphone: +49 2122906779 Fax: +49 2122906695 Adresse(s) internet:
Adresse principale: http://www.solingen.de
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Services généraux des administrations publiques
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Sammler Untenitter Numéro de référence: V22/90-3/026
II.1.2) Code CPV principal 45000000 Travaux de construction
II.1.3) Type de marché Travaux
II.1.4) Description succincte:
Die Technischen Betriebe Solingen (TBS) planen im Bereich Mittelitter, Ittertalstraße und Haaner Straße den Bau eines Sammlers DN 1800 als Rohrvortrieb mit einer Startbaugrube am Beckenstandort RÜB Untenitter (Mittelitter), einer Durchfahrbaugrube am Kreisverkehr Haaner Str./Ittertalstraße und einer Zielbaugrube an der Ittertalstraße. Darüber hinaus werden Kanalbaumaßnahmen zum Anschluss der vorhandenen Kanalisation an den neuen Sammler erfolgen. Wesentliche Bestandteile dieser Ausschreibung: ca. 1350 m³ Bodenaushub Homogenbereich 1, offene Bauweise ca. 370 m³ Bodenaushub Homogenbereich 2, offene Bauweise ca. 500 m³ Bodenaushub Homogenbereich 3, offene Bauweise ca. 555 m³ Bodenaushub Homogenbereich 4a, offene Bauweise ca. 25 m³ Bodenaushub Homogenbereich 4b, offene Bauweise ca. 25 m³ Bodenaushub Homogenbereich 4c, offene Bauweise ca. 1500 m³ Bodenersatz Hauptverfüllung ca. 375 m³ Bodenersatz Leitungszone ca. 2000 m² Verbau mit Grabenverbaugerät ca. 150 m² Verbau mit Dielenkammerverbau ca. 300 m² Verbau mit Gleitschieneneckverbau ca. 250 m² Verbau mit Trägerbohlwand ca. 800 m Kampfmittelsondierbohrungen ca. 2000 m Tast-/Kontaktbohrungen 1 Stck Baugrube, Durchmesser i.L. 10 m, Tiefe ca. 14 m 1 Stck Baugrube, Durchmesser i.L. 8,20 m, Tiefe ca 14,50 m ca. 250 m³ Hohlräume verdämmen ca. 2700 m² Asphaltarbeiten ca. 350 m² Schotterrasen ca. 160 m Gravitationsbrunnen 1 Stck Grundwassermessstelle ca. 260 m Entwässerungskanalarbeiten DN 150-1600, offene Bauweise ca.
   1. 080 m Rohrvortrieb DN 1800 / DA2400 ca. 35 m Rohrvortrieb DN 600 ca.
   5. 400 m³ Bodenentsorgung LAGA Z0-Z2, Rohrvortrieb 1 Stck Schachtbauwerk, Stahlbeton in Ortbetonbauweise, Durchmes-ser i.L. 9,70 m, Tiefe ca. 13,0 m 1 Stck Schachtbauwerk, Stahlbeton in Ortbetonbauweise, Durchmes-ser i.L. 8 m, Tiefe ca. 12,5 m 1 Stck Schachtbauwerk, Stahlbeton in Ortbetonbauweise, Durchmes-ser i.L. 8 m, Tiefe ca. 13,5 m 3 Stck Polygonalschachtbauwerk, Stahlbeton in Ortbetonbauweise bis ca. 5,0 m, Grundfläche bis ca. 25 m² 1 Stck Mauerwerksschacht DN 2500, Tiefe bis 4,00 m 12 Stck Betonfertigteilschächte DN 1000 - DN 2500 ZU NEBENANGEBOTEN: Varianten/Alternativangebote (Nebenangebote) sind nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen. Die Auftraggeberin hat für Nebenangebote technische Mindestanforderungen zu einzuhaltenden Bodenkennwerten, alternativen Rohrwerkstoffen, zum Rohrvortrieb, zu Baugruben und Kanalgräben, zur provisorischen Abwasser- und Gewässerüberleitung, zu Schächten bzw. Schachtbauwerken definiert. Die Mindestanforderungen sind der Anlage 14 (Anlage 14 - Mindestanforderungen.pdf) der Vergabeunterlagen zu entnehmen.
II.1.6) Information sur les lots Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7) Valeur totale du marché (hors TVA) Valeur hors TVA: 8 912 476.47 EUR
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s) 45232400 Travaux de construction d'égouts 45247110 Construction de canaux
II.2.3) Lieu d'exécution Code NUTS: DEA19 Solingen, Kreisfreie Stadt
II.2.4) Description des prestations:
Die Technischen Betriebe Solingen (TBS) planen im Bereich Mittelitter, Ittertalstraße und Haaner Straße den Bau eines Sammlers DN 1800 als Rohrvortrieb mit einer Startbaugrube am Beckenstandort RÜB Untenitter (Mittelitter), einer Durchfahrbaugrube am Kreisverkehr Haaner Str./Ittertalstraße und einer Zielbaugrube an der Ittertalstraße. Darüber hinaus werden Kanalbaumaßnahmen zum Anschluss der vorhandenen Kanalisation an den neuen Sammler erfolgen. Wesentliche Bestandteile dieser Ausschreibung: ca. 1350 m³ Bodenaushub Homogenbereich 1, offene Bauweise ca. 370 m³ Bodenaushub Homogenbereich 2, offene Bauweise ca. 500 m³ Bodenaushub Homogenbereich 3, offene Bauweise ca. 555 m³ Bodenaushub Homogenbereich 4a, offene Bauweise ca. 25 m³ Bodenaushub Homogenbereich 4b, offene Bauweise ca. 25 m³ Bodenaushub Homogenbereich 4c, offene Bauweise ca. 1500 m³ Bodenersatz Hauptverfüllung ca. 375 m³ Bodenersatz Leitungszone ca. 2000 m² Verbau mit Grabenverbaugerät ca. 150 m² Verbau mit Dielenkammerverbau ca. 300 m² Verbau mit Gleitschieneneckverbau ca. 250 m² Verbau mit Trägerbohlwand ca. 800 m Kampfmittelsondierbohrungen ca. 2000 m Tast-/Kontaktbohrungen 1 Stck Baugrube, Durchmesser i.L. 10 m, Tiefe ca. 14 m 1 Stck Baugrube, Durchmesser i.L. 8,20 m, Tiefe ca 14,50 m ca. 250 m³ Hohlräume verdämmen ca. 2700 m² Asphaltarbeiten ca. 350 m² Schotterrasen ca. 160 m Gravitationsbrunnen 1 Stck Grundwassermessstelle ca. 260 m Entwässerungskanalarbeiten DN 150-1600, offene Bauweise ca.
   1. 080 m Rohrvortrieb DN 1800 / DA2400 ca. 35 m Rohrvortrieb DN 600 ca.
   5. 400 m³ Bodenentsorgung LAGA Z0-Z2, Rohrvortrieb 1 Stck Schachtbauwerk, Stahlbeton in Ortbetonbauweise, Durchmes-ser i.L. 9,70 m, Tiefe ca. 13,0 m 1 Stck Schachtbauwerk, Stahlbeton in Ortbetonbauweise, Durchmes-ser i.L. 8 m, Tiefe ca. 12,5 m 1 Stck Schachtbauwerk, Stahlbeton in Ortbetonbauweise, Durchmes-ser i.L. 8 m, Tiefe ca. 13,5 m 3 Stck Polygonalschachtbauwerk, Stahlbeton in Ortbetonbauweise bis ca. 5,0 m, Grundfläche bis ca. 25 m² 1 Stck Mauerwerksschacht DN 2500, Tiefe bis 4,00 m 12 Stck Betonfertigteilschächte DN 1000 - DN 2500
II.2.5) Critères d'attribution Prix
II.2.11) Information sur les options Options: non
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14) Informations complémentaires Die vorgesehene Bauzeit beträgt ca. 24 Monate. Beginn "Freimachen des Baufeldes": Nach Auftragsvergabe Baubeginn: 02. Mai 2022 Fertigstellung: 03. Mai 2024 ------------------------ Liste der Nachunternehmer: Der AN/Bieter hat mit Angebotsabgabe eine Liste der Nachunternehmerleistungen mit der Benennung der Unternehmen, einschließlich der Anschrift anzugeben. ------------------------ ZU NEBENANGEBOTEN: Varianten/Alternativangebote (Nebenangebote) sind nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen. Die Auftraggeberin hat für Nebenangebote technische Mindestanforderungen zu einzuhaltenden Bodenkennwerten, alternativen Rohrwerkstoffen, zum Rohrvortrieb, zu Baugruben und Kanalgräben, zur provisorischen Abwasser- und Gewässerüberleitung, zu Schächten bzw. Schachtbauwerken definiert. Die Mindestanforderungen sind der Anlage 14 (Anlage 14 - Mindestanforderungen.pdf) der Vergabeunterlagen zu entnehmen.
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.1) Type de procédure Procédure ouverte
IV.1.3) Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8) Information concernant l'accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1) Publication antérieure relative à la présente procédure Numéro de l'avis au JO série S: 2021/S 248-655194
IV.2.8) Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9) Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation
 
 
Section V: Attribution du marché
Intitulé:
Sammler Untenitter
Un marché/lot est attribué: oui
V.2) Attribution du marché
V.2.1) Date de conclusion du marché:
16/05/2022
V.2.2) Informations sur les offres Nombre d'offres reçues: 5
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3) Nom et adresse du titulaire Nom officiel: SONNTAG Baugesellschaft mbH & Co. KG Ville: Dörth Code NUTS: DE Deutschland Pays: Allemagne
Le titulaire est une PME: non
V.2.4) Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA) Valeur totale du marché/du lot: 8 912 476.47 EUR
V.2.5) Information sur la sous-traitance
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Rheinland Adresse postale: Zeughausstraße 2-10 Ville: Köln Code postal: 50667 Pays: Allemagne Courriel: VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de Téléphone: +49 2211473055 Fax: +49 2211472889
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Fristen für den Nachprüfungsantrag: § 135 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) Unwirksamkeit (1) Ein öffentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber
   1.  gegen § 134 verstoßen hat oder
   2.  den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, und dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist. (2) Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 kann nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union sowie § 160 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) Einleitung, Antrag (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit
   1.  der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
   2.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   3.  Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
   4.  mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
29/07/2022 Allemagne-Solingen: Travaux de constructionType d'acheteur: Autorités locales et régionalesType d'avis: Avis d'attribution de marchéType de procédure: Procédure ouverteType de marché: Marché de travaux 03/08/2022 DE National