Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 07/07/2020
Date de péremption : 04/08/2020
Type de procédure : Procédure restreinte
Type de document : Avis de concours
ALLEMAGNE
appel-offre

Allemagne-Wunsiedel: Services d'architecte pour les bâtiments

2020/S 129-317270  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
TX: 07/07/2020 S129 Services - Avis de concours - Procédure restreinte Allemagne-Wunsiedel: Services d'architecte pour les bâtiments 2020/S 129-317270 Avis de concours
 
 
Section I: Pouvoir adjudicateur/entité adjudicatrice
I.1) Nom et adresses Nom officiel: Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge Adresse postale: Jean-Paul-Str. 9 Ville: Wunsiedel Code NUTS: DE24D Wunsiedel i. Fichtelgebirge Code postal: 95632 Pays: Allemagne Point(s) de contact: Zentrale Vergabestelle Courriel: vergabestelle@landkreis-wunsiedel.de Téléphone: +49 923280352 Fax: +49 9232809352 Adresse(s) internet: Adresse principale: https://my.vergabe.bayern.de Adresse du profil d'acheteur: https://my.vergabe.bayern.de https://my.vergabe.bayern.de https://my.vergabe.bayern.de
I.2) Informations sur la passation conjointe de marchés
I.3) Communication
Les documents du marché sont disponibles gratuitement en accès direct non restreint et complet, à l'adresse: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/196281 Adresse à laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues: le ou les point(s) de contact susmentionné(s)
Les offres ou les demandes de participation doivent être envoyées au(x) point(s) de contact susmentionné(s)
I.4) Type de pouvoir adjudicateur Autorité régionale ou locale
I.5) Activité principale Services généraux des administrations publiques
 
 
Section II: Objet
II.1) Étendue du marché
II.1.1) Intitulé:
Neubau eines Designstudios für die Staatliche Berufsfachschule und Fachschule für Produktdesign
II.1.2) Code CPV principal 71221000 Services d'architecte pour les bâtiments
II.2) Description
II.2.2) Code(s) CPV additionnel(s)
II.2.4) Description des prestations:
Gegenstand des Wettbewerbs ist der Neubau mit einer geplanten Hauptnutzfläche von 3 500 m2. Dieser soll auf dem Areal der ehemaligen Porzellanfabrik Hutschenreuther B errichtet werden. Es stehen die beiden Grundstücke (Flur-Nr. 1899/45 - 30 484 m2 und Flur-Nr. 1899/46 - 7 945 m2) mit insgesamt 38.429 m2 zur Verfügung. Die zum Bau vorgesehene Fläche wird von Norden vom Christian-Höfer-Ring eingegrenzt und von Westen über die Ascher-Str. bzw. dem Hutschenreutherplatz erschlossen. Es handelt sich um eine für die Revitalisierung vorbereitete ehemalige Industriebrachfläche (Abriss 2015). Das Grundstück fällt nach Osten hin leicht ab. Das Baufeld ist durch vorhandene Ablagerungen aus der ehemaligen Porzellanproduktion eingeschränkt. Es ist teilweise mit einem erhöhten Gründungsauwand zu rechnen. Der Neubau des Studiogebäudes soll als ein- bis zweigeschossiges funktionales Gebäude mit guter Zugänglichkeit und ausreichend großen Werkstätten realisiert werden. Bei der Ausführung ist auf die besonderen, aus der Nutzung resultierenden Raumanforderungen, insbesondere bzgl. der Dimensionierung der Werkstücke und die logische Anordnung der Abläufe und der technischen Ausrüstung zu achten. Dabei sollen zumindest auch teilweise Geheimhaltungsanforderungen bei Industrieprojekten gewährleistet werden. Eine spätere Erweiterung der Studioräume um ca. 1 200,00 m2 HNF soll grundsätzlich möglich sein und in einem städtebaulichen Ideenteil im M= 1:500 dargestellt werden. Die vom Auslober geschätzten Kosten für den Realisierungsteil belaufen sich bei den Kostengruppen 300 und 400 auf ca. 10,5 Mio. EUR netto, sowie bei der Kostengruppe 500 auf ca. 665 000,00 EUR netto. Die Freianlagen sind in die Planungen mit einzubeziehen. Auftragsgegenstand ist die Objektplanung Gebäude und Freianlagen gem. HOAI 2013, mind. Leistungsphasen 2-5 (stufenweise Beauftragung). Das Bauvorhaben wird vom Auslober in Honorarzone IV eingeordnet, die Freianlagen in Honorarzone III. Wird die Aufgabe realisiert, führt der Auslober nach Abschluss des Wettbewerbs ein Vergabeverfahren VgV mit den Preisträgern durch. Der Auftrag kann nur an Preisträger vergeben werden, welche die in der Bekanntmachung aufgeführten Eignungskriterien in Form von Mindestanforderungen erfüllen und gegen die keine Ausschlussgründe nach § 42 Abs. (1) und Abs (2) VgV vorliegen.
II.2.13) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
 
 
Section III: Renseignements d'ordre juridique, économique, financier et technique
III.1)
 
 
Conditions de participation
III.1.10) Critères de sélection des participants:
Teilnahmeberechtigt sind in den EWR-/WTO-/GPA- Staaten ansässige natürliche, juristische Personen und Bewerbergemeinschaften die einen Projektverantwortlichen benennen der zur Führung der Berufsbezeichnung "Architekt" befugt ist. Ist die Berufsbezeichnung am jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung der Richtlinie 2013/ 55/ EU entspricht. Vom Bewerber, dem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft etc. sind zum Zwecke der Auswahl die im rechtskräftig unterschriebenen und fristgemäß eingegangenen Teilnahmeantrag/Bewerbungsformblatt geforderten Angaben und Eigenerklärungen zu machen:
   1. 0. Angaben zum Bewerber, Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft, Wettbewerbsgemeinschaft (1.1-1.4). Lesbare Unterschrift des nicht zu verändernden Teilnahmeantrags,
   2. 0. Ausschlussgründe (2.1-2.3). Angabe zu Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB,
   3. 0. Angaben zur Erfüllung der Mindestanforderungen (3.1),
   4. 0.-4.1 Referenz des Bewerbers Leistungsbild Gebäude und Innenräume: In Komplexität und Schwierigkeitsgrad mit der Aufgabe vergleichbar, als Abbildungen und max. 2 Seiten und digital als PDF,
   5. 0. Erklärung der Bewerber/Bietergemeinschaft mit gesamtschuldnerischer Haftung, falls zutreffend. Für das Leistungsbild Freianlagen sind keine Referenzen nachzuweisen. Das Verfahren wird als Wettbewerb für Objektplanung Gebäude und Freianlagen nach RPW 2013 durchgeführt. Nach Abschluss des Auswahl/Losverfahrens müssen die zum Wettbewerb zugelassenen Architekten spätestens bis zum Kolloquium einen Landschaftsarchitekten benennen, mit dem sie für die Bearbeitung des Wettbewerbs zusammenarbeiten. Die Beteiligung des Landschaftsarchitekten als Entwurfsverfasser ist zwingend vorgeschrieben. Das Auswahl- Losverfahren zur Ermittlung der insgesamt 20 Wettbewerbsteilnehmer (incl. der 07 gesetzten Teilnehmer) findet unter Aufsicht eines, das Auswahlverfahren begleitenden Juristen statt. Auswahlkriterien: Nichtvorliegen von Ausschlussgründen. Erfüllung der Mindestanforderungen
   1. 0. -2.0 des Teilnahmeantrags. Nachweis der beruflichen Qualifikation.
   3. 0 des Teilnahmeantrags. Auswahl der zulassungsberechtigten Bewerber durch Losverfahren. Kleinere Büroeinheiten und Berufsanfänger werden auf die Möglichkeit der Bildung von Bewerbergemeinschaften hingewiesen. Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag des Bewerbungsschlusses erfüllt sein.
III.2) Conditions liées au marché
III.2.1) Information relative à la profession La participation est réservée à une profession particulière: oui Indiquer la profession:
Architekt in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekt.
 
 
Section IV: Procédure
IV.1) Description
IV.1.2) Type de concours Restreint Nombre de participants envisagé: 20
IV.1.7) Noms des participants déjà sélectionnés:
Hascher Jehle Architektur, Berlin Glück + Partner GmbH, Freie Architekten, Stuttgart Bez + Kock Architekten, Stuttgart Staab Architekten GmbH, Berlin BSS Architekten GbR, Nürnberg Atelier 30 Architekten GmbH, Kassel Baum-Kappler Architekten GmbH, Nürnberg
IV.1.9) Critères d'évaluation des projets:
Die Beurteilungskriterien für die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten werden vom Preisgericht in der Wettbewerbsauslobung festgelegt. Nach derzeitigem Bearbeitungsstand sind folgende Kriterien vorgesehen: Städtebauliche und Erschließung, Baukörpergestalt, innere Funktion und Gestaltung, Realisierbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Qualität und Funktionalität der Freianlagen.
IV.2) Renseignements d'ordre administratif
IV.2.2) Date limite de réception des projets ou des demandes de participation Date: 04/08/2020 Heure locale: 12:00
IV.2.3) Date d'envoi des invitations à participer aux candidats sélectionnés
IV.2.4) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans le projet ou la demande de participation:
allemand
IV.3) Récompenses et jury
IV.3.1) Information sur les primes
Une ou des prime(s) sera/seront attribuée(s): oui Nombre et montant des primes à attribuer:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: -
   1.  Preis 36 000,00 EUR; -
   2.  Preis 23 000,00 EUR; -
   3.  Preis 16 000,00 EUR; -
   4.  Preis 10 000,00 EUR; - 4 Anerkennungen je 5000,00 EUR 20 000,00 EUR; - Gesamt netto: 105 000,00 EUR; - Gesamt brutto: 124 950,00 EUR. Sofern mit Preisen und Anerkennungen ausgezeichnete Wettbewerbsteilnehmer Mehrwertsteuer abführen, wird ihnen diese anteilig zusätzlich vergütet. Das Preisgericht ist berechtigt die Gesamtsumme durch einstimmigen Beschluss anders zu verteilen und behält sich vor, einzelne Preisstufen gar nicht oder mehrfach zu vergeben. Dadurch ändert sich die Dotierung der einzelnen Preise und Anerkennungen. Die gesamte Wettbewerbssumme und damit auch die Summe des Preisgeldes bleibt unverändert und wird ausgeschüttet.
IV.3.2) Détail des paiements à verser à tous les participants:
Es werden keine Bearbeitungshonorare bezahlt und keine Kosten erstattet.
IV.3.3) Contrats faisant suite au concours Le(s) lauréat(s) du concours sera/seront attributaire(s) des marchés de services faisant suite au concours: oui
IV.3.4) Décision du jury La décision du jury est contraignante pour le pouvoir adjudicateur/l'entité adjudicatrice: non
IV.3.5) Noms des membres du jury sélectionnés:
Christoph Gatz, Architekt, Bamberg Dr. Anke Schettler, Architektin, Weimar Marion Resch-Heckel, Architektin, Kulmbach Axel Lohrer, Landschaftsarchitekt, München Helmut Resch, Architekt, Selb Stefan Prell, Architekt, Wunsiedel
 
 
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.3) Informations complémentaires:

   1. 0. Angaben für die Bewerbung zur Teilnahme am Wettbewerb - siehe Teilnahmeantrag/Bewerbungsformblatt. Teilnahmeberechtig sind insgesamt 20 Bewerber/Bewerbergemeinschaften (incl. 07 Einladungen), die aus den Bewerbungen zusammen mit einer ausreichenden Anzahl von Nachrückern durch Auswahl/Losverfahren vom Auslober bestimmt werden.
   2. 0. Der Teilnahmeantrag kann nur unter dem bei I.3. genannten link heruntergeladen werden.
   3. 0 Bewerbungen sind nur mit dem rechtskräftig unterschriebenen Teilnahmeantrag/Bewerbungsformblatt möglich; Änderungen sind unzulässig.
   4. 0. Die Bewerbungsunterlagen müssen zum Schlussters. IV.2.2. in Papierform bei der Einreichungsstelle eingegangen sein.
   5. 0. Voraussichtliche Terminplanung: - Tag der Versendung:
   2. 7.2020; - Bewerbungsfrist:
   4. 8.2020 bis 12.00 Uhr Eingang Auslober; - Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen: ab KW 37; - Kolloquium: KW 39; - Abgabe: (Pläne), (Modell): KW45, KW46; - Preisgerichtssitzung KW 02 2021.
   6. 0. Zuschlagskriterien mit Gewichtung: Ergebnis Wettbewerb (50 %).
   7. 0. Angaben zum Verhandlungsverfahren nach VgV nach Wettbewerbsabschluss: Hinweise: Grundlage für die Beauftragung im Verhandlungsverfahren wird das Vertragsmuster sowie die AVB des Auftraggebers. Nach dem Wettbewerbsverfahren müssen die Preisträger folgende Nachweise in Bezug auf die Mindestanforderungen, Ausschlussgründe und Eignung vorlegen. Können diese Nachweise/ Eignungsnachweise/Mindestanforderungen nicht erbracht werden, wird der Preisträger vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Preisträger können im Hinblick auf die nachzuweisende Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch nehmen (Eignungsleihe).
   7. 1. Eigenerklärung des Preisträgers zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 42 (1) und (2) VgV.
   7. 2. Eigenerklärung zur Anzahl der Mitarbeiter des Preisträgers. Anzugeben ist die Anzahl der Mitarbeiter und der Führungskräfte, die im Bereich Planung (technische Mitarbeiter) tätig sind. Es sind im Durchschnitt mindestens 5 angestellte Mitarbeiter einschließlich der Führungskräfte erforderlich.
   7. 3. Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung. Nachzuweisen ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit der Deckungssummen von mindestens 2 000 000 EUR für Personenschäden und 1 000 000 EUR für Sachschäden bei einem in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens. Die Ersatzleistung des Versicherers muss mindestens das 3- fache der Deckungssumme pro Jahr betragen. Die Deckung für das Objekt muss über die Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben.
   7. 4. Eigenerklärung des Preisträgers zur Größe realisierter Referenzprojekte. Nachzuweisen ist mindestens ein realisiertes und bis zum Zeitpunkt der Eignungsprüfung abgeschlossenes Bauvorhaben (Leistungsphasen 2- 8) der Honorarzone IV oder höher mit Herstellungskosten (KG 300 + 400 nach DIN 276, netto) von mindestens 4,0 Mio. EUR.
   7. 5. Eigenerklärung zur beabsichtigten Weitervergabe von Teilleistungen: Will sich der Bewerber bei der Erfüllung des Auftrages der Leistungen anderer Unternehmen bedienen, so hat er diese Unternehmen und die Leistungsteile, die vergeben werden sollen, zu benennen. Eine entsprechende Verpflichtungserklärung dieser Nachunternehmen ist auf Anforderung einzureichen.
   7. 6. Eigenerklärung zur Eignungsleihe: Will der Bewerber für den Nachweis de erforderlichen wirtschaftlichen und finanziellen sowie der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch nehmen, so hat er diese Unternehmen und die Leistungsteile, welche in Anspruch genommen werden sollen, zu benennen. Bei der Prüfung der Eignung des Bewerbers werden Leistungen der Eignungsleihe nur in dem Umfang und für die Bereiche der beabsichtigten Leistungsübertragung bewertet. Eine entsprechende Verpflichtungserklärung dieser Unternehmen ist auf Anforderung einzureichen.
VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours Nom officiel: Vergabekammer Norrdbayern, Regierung von Mittelfranken Adresse postale: Postfach 606 Ville: Ansbach Code postal: 91511 Pays: Allemagne Courriel: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de Téléphone: +49 981531277 Fax: +49 981531837
VI.4.2) Organe chargé des procédures de médiation Nom officiel: Vergabekammer Norrdbayern, Regierung von Mittelfranken Adresse postale: Postfach 606 Ville: Ansbach Code postal: 91511 Pays: Allemagne Courriel: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de Téléphone: +49 981531277 Fax: +49 981531837
VI.4.3) Introduction de recours Précisions concernant les délais d'introduction de recours:
Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 3), S.1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder per e-Mail, bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe per Post (§ 134 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße unverzüglich nach Kenntnis bzw. - soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind - bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§160 Ans. 3 S1 Nr. 1-3 GWB).
VI.4.4) Service auprès duquel des renseignements peuvent être obtenus sur l'introduction de recours Nom officiel: Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge Adresse postale: Jean-Paul-Str. 9 Ville: Wunsiedel Code postal: 95632 Pays: Allemagne Courriel: vergabestelle@landkreis-wunsiedel.de Téléphone: +49 923280352 Fax: +49 9232809352
VI.5) Date d'envoi du présent avis:
02/07/2020
 
 
C L A S S E    C P V
71221000 - Services d'architecte pour les bâtiments