Inscrivez-vous 01 49 36 46 20
appel-offre
appel-offre
 
            
Date de publication : 12/01/2021
Date de péremption :
Type de procédure : Sans objet
Type de document : Informations complémentaires
AUTRICHE
appel-offre

Autriche-Vienne: Services de transport ferroviaire public

2021/S 7-012796  (Source TED)
 
 
V  E  R  S  I  O  N      F  R  A  N  C  A  I  S  E
12/01/2021
S7
Autriche-Vienne: Services de transport ferroviaire public

2021/S 007-012796

Rectificatif

Avis d'information complémentaire ou avis rectificatif

Services

(Supplément au Journal officiel de l'Union européenne, 2020/S 244-605751)

Section I: Pouvoir adjudicateur/entité adjudicatrice

I.1)
Nom et adresses
Nom officiel: Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)
Adresse postale: Radetzkystraße 2
Ville: Wien
Code NUTS: AT ÖSTERREICH
Code postal: 1030
Pays: Autriche
Courriel: ii4@bmk.gv.at
Téléphone: +431 71162-652401
Fax: +431 71162-652499
Adresse(s) internet:
Adresse principale: www.bmk.gv.at
Adresse du profil d'acheteur: https://www.bmk.gv.at/verkehrsdienstevertraege

Section II: Objet

II.1)
Étendue du marché
II.1.1)
Intitulé:
Erbringung von Verkehrdienstleistungen im Schienenpersonennah- und -regionalverkehr (SPNV) im Bundesland Tirol.

Numéro de référence: 2017/S 101-202835

II.1.2)
Code CPV principal
60210000 Services de transport ferroviaire public

II.1.3)
Type de marché
Services

II.1.4)
Description succincte:
Die Republik Österreich und das Land Tirol, vertreten durch den seinerzeit amtierenden Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), als zuständige Behörde gemäß Art. 2 lit b VO (EG) 1370/2007 vergaben im Wege der im Eigentum der Republik Österreich, vertreten durch den seinerzeit amtierenden Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), stehenden Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIGmbH) einen Dienstleistungsauftrag gemäß Art. 5 Abs. 6 VO (EG) Nr. 1370/2007 direkt an die ÖBB-Personenverkehr AG. Da 1) § 151 Abs. 2 Bundesvergabegesetz 2018 diese in Art. 5 Abs. 6 VO (EG) 1370/2007 zugelassene Direktvergabe ausdrücklich einräumt; 2) durch die Wahl eines wettbewerblichen Vergabeverfahrens von bisher von der ÖBB-Personenverkehr AG erbrachten SPNV-Leistungen der zuständigen Behörde Kosten entstehen, deren Kompensation durch ein wettbewerbliches Vergabeverfahren nicht zu erwarten ist und darüber hinaus; 3) eine zur effizienten und kurzfristigen Erreichung der verkehrspolitischen Zielsetzungen erforderliche Harmonisierung des derzeit bestehenden dualen Bestellsystems und die dafür erforderliche Kündigung der bisher vom Land vergebenen Leistungen ohne eine weitere direkte Beauftragung von gemeinwirtschaftlichen SPNV-Leistungen vertragsrechtlich nicht möglich und 4) die Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Qualität der bestehenden gemeinwirtschaftlichen SPNV-Leistungen auch in einem nachfolgend weiterhin direkt vergebenen öffentlichen Dienstleistungsauftrag sichergestellt werden kann, entsprach die Wahl eines direkten Vergabeverfahrens an die ÖBB-Personenverkehr AG am besten den Anforderungen der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit auf der Grundlage der Ordnungsmäßigkeit und Rechtmäßigkeit. Zur Beschreibung der zu erbringenden Personenverkehrsdienste vergleiche Punkt II.1.3) Kurze Beschreibung des Auftrags der Vorinformation (2017/S 101-202835) vom 27.5.2017.

2017/S 101-202835
Section VI: Renseignements complémentaires

VI.5)
Date d'envoi du présent avis:
07/01/2021

VI.6)
Référence de l'avis original
Numéro de l'avis au JO série S: 2020/S 244-605751

Section VII: Modifications

VII.1)
Informations à rectifier ou à ajouter
VII.1.2)
Texte à rectifier dans l'avis original
Numéro de section: II.2.7)

Endroit où se trouve le texte à rectifier: Voraussichtlicher Vertragsbeginn und Laufzeit des Vertrags

Au lieu de:

Laufzeit in Tagen

Lire:

Laufzeit in Monaten

VII.2)
Autres informations complémentaires:
 
 
C L A S S E    C P V
60210000 - Services de transport ferroviaire public